Einschlafen im Elternbett, nur eine Phase wg. des Babys? Wie macht ihr

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kerstin.53721 19.03.10 - 21:28 Uhr

Hallo,

vor zwei Wochen kam unser zweiter Sohn zur Welt. Bis dahin hatten wir keine Einschlafprobleme unseres ersten Sohnes 2,5 Jahre alt- in seinem Bett. Jetzt sagt er neuerdings Abends : Will nicht heija machen und kann sich da so richtig schon reinsteigern. Da er Mittags nicht mehr schläft ist er nach 12 Stunden wachsein platt und braucht noch 12 Stunden Schlaf, bisher wirklich regelmäßig. Früher hinlegen bringt nichts und wir hatten einen guten Turnus mit Ihm.

Jetzt ist das Baby da, das Baby schläft im Beistellbettchen an meinem drangeschraubt. Er will jetzt abends nicht schlafen und beruhigt sich nur in unserem Bett, da dauert es dann ca. 15 min unter "Vortäuschen" eigenem-schlafen-wollens und er lässt sich auch gut rübertragen.

Grundsätzlich denke ich, dass es an der Umgewöhnung an den Bruder liegt, der ja auch hier schlafen darf, nachts haben wir keine Probleme damit ihn rüber zu holen, aber es wäre toll wenn er im eigenen Bett einschläft, damit wir auch später weiterhin wenigstens zwei Stunden Abends für uns alleine haben.

Ich habe Angst, wenn ich es weiterhin zulasse, dass es dann später für Ihn schwer sein wird sich wieder umzugewöhnen. Was meint Ihr?????

Beitrag von barberina_hibbelt 19.03.10 - 21:44 Uhr

Hallo,

Willkommen im Club #liebdrueck Wur sind die ganze Nacht zu Viert.
Das einzige was wir demnächst mal probieren wollen: Der Kleine wird zuerst ins Bett gebracht und dann kann man im Schlafzimmer ja nicht das Licht anmachen und lesen, singen etc. Und er, der Große, darf länger aufbleiben. Die Frage ist nur, ob der Kleine das auch mit macht #schwitz

Wenn das nicht klappt, dann hoffe ich, dass es ihm irgendwann zu unbequem wird...

Meine zwei sind 2 Jahre und 8 Wochen...
lg B.

Beitrag von tantom 19.03.10 - 23:17 Uhr

Hallo!
Es ist doch klar das er auch bei euch schlafen will #herzlich Er ist halt auch noch klein und wenn sich 3 von 4 Mitglieder der Familie ein Bett teilen, würde ich es auch nicht verstehen, warum ich alleine schlafen muß #liebdrueck
Stellt doch sein Bett in euer Zimmer, vielleicht nützt das schon was??
Und keine Angst, er wird schon irgendwann ausziehen, mit 14 schläft er alleine ;-)
LG Tanja