Wer hofft auch das Westerwelles Konzept realisiert wird?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von katrinredrose 19.03.10 - 23:16 Uhr

hallo,

frage steht ja oben.

also ich finde 5j. hartz4noch viel zu lange.

es sollte auf 1j. befristet werden für die leute, die im arbeitfähigem alter, gesund sind ...

wer in der zeit nix bekommt, sollte auch zusehen..

tztztz...

lg

freue mich auf eure antworten..

Beitrag von kawatina 19.03.10 - 23:31 Uhr

Hallo,

lohnt es sich überhaupt über die Vorschläge dieser Eintagsfliege nach zu denken? #rofl

Beitrag von nordlaender 19.03.10 - 23:37 Uhr

ich verstehe deine Frage eigendlich nicht ?

Klar ist, dass jemand der Leistungen erwartet auch bereit ist was eizubringen.

Abner es gibt auch andere Fälle.

Beitrag von r.le 19.03.10 - 23:42 Uhr

Hallo katrinredrose,

wo hat Westerwelle ein Konzept? Ich habe bisher noch keines entdeckt.

Was Du mittels eines bedauernswerten Schriftbildes zur Diskussion zu stellen versuchst, ist aus Verzweiflung geborener Dummenfang.

Gruß

Ralf

Beitrag von tecum 19.03.10 - 23:48 Uhr

Welches Konzept meinst du? Bisher hat Westerwelle eigentlich nur polemisiert! Leider sowohl mit mangelhaften Geschichtskenntnissen ("spätrömische Dekadenz"....dieser ignorante Kulturbanause#schock) als auch mit einer schon erstaunlichen Unkenntnis der tatsächlichen Gegebenheiten bezüglich des ALG 2 (Hartz4er bekommen mehr als Kellnerin ....).
Allerdings stehst du ihm wohl kaum nach, wenn du hier eine Diskussion anschieben möchtest und dabei in deiner eigenen Unwissenheit das nichtverhandene "Konzept" Westerwelles mit den Thesen von Heinsohn durcheinanderbringst!
Und zum Thema Hartz 4: mir ist nur wichtig, dass auch Kinder von Hartz4 Empfängern Chancen bekommen, sich vielseitig zu entwickeln. Das betrifft Schule (mit Nachhilfe), Sport und andere Vereinsmeiereien, Kultur....

Beitrag von king.with.deckchair 20.03.10 - 00:00 Uhr

#pro

Beitrag von gh1954 19.03.10 - 23:49 Uhr

>>>wer in der zeit nix bekommt, sollte auch zusehen..<<<

Was zusehen?

Dein Beitrag ist an Unausgegorenheit und Dummheit kaum zu überbieten.

WAS ist Westerwelles Konzept?

Beitrag von king.with.deckchair 19.03.10 - 23:50 Uhr

Seit wann hat Westerwelle ein "Konzept" und wann hat er vorgeschlagen, dass es ALG II nur noch fünf Jahre begrenzt geben soll?

Ich meine, BLÖDzeitung lesen ist schon hohl. Aber selbst DIESE Inhalte nicht korrekt wiedergeben können, ist...

Beitrag von king.with.deckchair 19.03.10 - 23:51 Uhr

Bleibt für dich übrigens zu hoffen, dass der werte Sebastian sich nicht mal verkrümmelt, keinen Cent zahlt und du und der liebe Matteo dann "zusehen" müssen...

Beitrag von gh1954 19.03.10 - 23:58 Uhr

#pro

Beitrag von king.with.deckchair 20.03.10 - 00:37 Uhr

Uuuups:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=27&tid=2549349

Beitrag von gh1954 20.03.10 - 00:41 Uhr

Da fällt mir nun gar nix mehr zu ein.....

Beitrag von isa-1977 20.03.10 - 10:00 Uhr

Sehr geil #rofl#rofl#rofl

Beitrag von hinterwaeldlerin09 20.03.10 - 00:01 Uhr

Och Gott, was soll man zu soviel Naivität noch sagen? Und vor allem zu so viel Unkenntnis...z. B. unserer Grundrechte?

Ich werde das Gefühl nicht los, dass du glaubst, dadurch hättest du am Ende mehr Geld!! Schätzchen, das ist schon ganz schön naiv!

Ich habe keine Ahnung, wer einen solchen strunzdummen Vorschlag gemacht hat, sowas traue ich nicht mal Westerwelle zu, aber ist ja auch egal.

Artikel 1
Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.


lg die hinterwäldlerin

Beitrag von king.with.deckchair 20.03.10 - 00:08 Uhr

Och die kann noch besser:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=28&pid=16186574

Unfassbar.

Ich frage mich auch immer, ob wirklich so viele Leute schlicht zu ungebildet sind, dies hier

"Bereits in der Antike und im Mittelalter gab es vereinzelt Versuche von Seiten des Staates, die materielle Not seiner Bürger oder Untertanen zu lindern. #aha Dahinter stand seit jeher der Gedanke, Unruhen und Aufstände zu verhindern und für politische Stabilität zu sorgen. #aha"

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Sozialstaat#Geschichte_des_Sozialstaats

zu verstehen.

Es geht in einem Sozialstaat zuvörderst nicht unbedingt nur um die schiere Menschenfreundlichkeit oder darum, anderen vermeintliche "Geschenke" zu machen - es geht auch (und IMHO vor allem) um die Sicherheit und Ordnung.

LG
Ch.

Beitrag von tecum 20.03.10 - 00:22 Uhr

Dem kann ich nur zustimmen. Und selbst, wenn man nicht gleich an den "Aufstand der Armen" denkt, reicht es doch schon, dass, wer nix hat, auch nix verlieren kann, wenn er andere bestiehlt, ausraubt oder oder oder. Also da ist mir Hartz 4 lieber.
Ich bedaure nur, dass es kein korrespondierendes Instrument gibt, dass bei geistiger Armut (Westerwelle, kartinredrose ....) unterstützend zur Verfügung steht. Dabei wäre das mindestens ebenso wichtig!;-)

Beitrag von king.with.deckchair 20.03.10 - 00:24 Uhr

"reicht es doch schon, dass, wer nix hat, auch nix verlieren kann, wenn er andere bestiehlt, ausraubt oder oder oder"

Das meine ich ja vor allem. Diese Folgekosten kämen uns insgesamt wohl einiges teurer. Womit ich ausdrücklich nicht sagen möchte, dass ALG II-Empfänger einen Hang zum Kriminellen hätten, aber ich denke, dass ein Mensch in Verzweiflung zu einigem fähig sein kann...

Beitrag von tecum 20.03.10 - 00:29 Uhr

Ups, einen solchen Hang wollte ich niemandem andichten. Also, ausser mir selbst ;-). Wenn ich rein gar nichts hätte, dafür aber meine Frau und meine Kinder, die hungrig sind, ich würde nicht für meine Rechtschaffenheit garantieren!#cool

Beitrag von king.with.deckchair 20.03.10 - 00:34 Uhr

Ganz ehrlich: Ich auch nicht.

Beitrag von valentina.wien 20.03.10 - 10:13 Uhr

Wohl niemand.
Guter Film zum Thema: http://www.peripherfilm.de/diebin/

Sehr zu empfehlen!

Beitrag von hinterwaeldlerin09 20.03.10 - 14:20 Uhr

Hallo,

ach weißt du, ich kann mich darüber gar nicht so aufregen.
Und solche Statements wie von katrinredrose...? Es gibt so viele Leute, die keine Ahnung haben, ungebildet sind...und damit auch noch prahlen!

Du kennst doch mein ewiges Lied:

Das Forum ist ein mittelalterliches Dorf, bevölkert von Barbaren...was übrigens nicht unbedingt den Bildungsgrad, sondern eher den Umgang miteinander betrifft.

Es ist völlig klar, dass es so ist. Etwas anderes kann man nicht erwarten. Es zeigt sich in der Regel nicht das Beste im Menschen, wenn er - ohne sein Gesicht hinhalten zu müssen - etwas von sich gibt.

Und gerade die, die hier die dicken Sprüche raushauen...sind wahrscheinlich da draußen, in der wahren Welt, ganz kleine Lichter!!

....was ich allerdings immer wieder geradezu rührend dämlich finde, ist...die Leute jammern darüber, dass irgendwelche Hartzis n paar € da und dort kriegen...aber über die wirklichen Steuerverschwendungen, z.B. die Tatsache, dass sich Deutschland nach wie vor zwei Ministerienstandorte leistet - Bonn und Berlin - und dieser Quatsch riesige Summen im Jahr verschlingt, oder die Tatsache, dass der europäische Bürger mit seinen Steuern im Jahr 200 Mill. € für Umzüge zu zwei Sitzungsstandorten bezahlt...darüber habe ich hier die Steuerzahlerliga noch nie jammern und wehklagen hören..aber damit macht die Bildzeitung auch selten auf...;-)

lg die Hinterwäldlerin

Beitrag von weltenbuergerin2 20.03.10 - 00:28 Uhr

Oh mein Gott, musst du blöde sein, so einen Scheiß zu verzapfen.
Ich empfehle dir das tägliche Lesen einer Tageszeitung.
Hat Westerwelle jemals ein Konzept gehabt?
Oder bist du nur ein Stänkernick?

Beitrag von lilja27 20.03.10 - 02:42 Uhr

Also ich weiß was du meinst,

seine aussage war etwas plump und unüberlegt, ich denke er meint das konzept welches in den usa durchgesetzt wurde, mit den 5 jahren und dann gibts nur noch ne karte mit einem gewissen guthaben und damit muss man leben oder halt nicht, so auf die art zum leben zuwenig zum sterben zuviel.

Ich denke das er schon keine verkehrten ansätze hat, er sollte sich aber mehr drauf konzentrieren wie sowas wirklich durchgesetzt werden kann, in den usa haben sie die soziakosten um fast 2 drittel damit runterbekommen, aber niergends ist die kluft zwischen arm und reich so groß. evtl sollte man ähnlich wie beim MDK wenn man pflegestufen beantragt.
Begutachtet werden um die spreu vom weizen zu trennen.
Langzeitarbeitslose sollten besser betreut und überprüft werden auch ärztlich.

Ich kenne so einige auch in der familie, die wirklich einach stinke faul sind, jahrelang hartz4 beziehen und wenn sie zum arbeitsamt müssen oder in eine maßnahme dann rennen sie zum doc und heulen dem was vor das sie krank geschrieben werden.

Es gibt menschen die berechtigt hartz 4 beziehen die meint ja auch keiner alte, kranke, aber ein junger kerl der 28 ist gesund und 5 jahre schon hartz 4 bekommt raucht und wochenende in die disco geht, hm ob ich das wirklich finazieren möchte.

Das ich am ende mehr geld hätte, weil weniger steuern glaube ich nicht, aber man könnte es evtl besser verteilen in bildung, mehr personal in sozialen einrichtungen etc, also die denkanstöße sind nicht verkehrt bei dem thema gibt es durchaus potential, aber der weg ist steil und steinig.

Beitrag von duchovny 20.03.10 - 07:48 Uhr

Der VORSCHLAG (und Vorschläge gabs in letzter Zeit viele bezüglich ALG II) kam von einem sogenannten "Wirtschaftsexperten"! Nicht vom Westerwelle! Wahrscheinlich solche Experten die damals berechnet haben, dass 123 € ALG II reichen würden!#schock#heul

Beitrag von motte1986 20.03.10 - 07:49 Uhr

na du bist zum schreien!!!

es ist nicht westerwelles konzept, sondern das der SPD, also erstmal informieren!

zum anderen: 5jahre klingt erstmal gut, aber ich z.b. bekomme um die bohne nichts in meinem job, die arge lässt mich hängen, ich soll mich halt mal bewerben. ja aber wo, wenns keine stellen in meinem job gibt?

also initiativbewerbungen. kommen alle zurück, kein bedarf, gelder werden gekürzt, keine stellen frei.

und dann???umschulung bekomm ich nicht, vielleicht gibts ja irgendwann wieder stellen. super!!!!

so einfach ist das nicht. und schon garnicht von herrn westerwelle ins leben gerufen...