Beleghebamme

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bubbles2010 20.03.10 - 07:19 Uhr

Wenn man gerne eine Beleghebamme hätte, ab wann sollte man diese kontaktieren???

Ich bin ja noch sehr früh mit der SS und auch noch in der kritische Phase. Wollte nur mal wissen, ab wann man sich darum kümmern sollte.

Habt ihr Infos dazu?

#danke

Beitrag von snoopster 20.03.10 - 07:27 Uhr

Hallo,

bei uns hieß es so ab der 30. Woche, als ich mir die Kreisssäle angeschaut hab.
Nachdem ich sie aber schon zweimal hatte werde ich schon so in der 20. anrufen, weil ich auch weiß, wie beliebt meine ist.

Auch falls Du zu früh anrufst wird sie Dir schon sagen, wann sie Dich das erste Mal sehen wird, bis dahin können ja immer noch ein paar Wochen vergehen....

Wenn Du Dir sicher bist, dass Du die willst, dann reicht auch die 30. Falls Du noch eine aussuchen und mehrere anschauen willst ist das vielleicht ein wenig spät....

LG Karin

Beitrag von qrupa 20.03.10 - 07:31 Uhr

Hallo

also in der 20. SSW würde man hier keine Beleghebamme mehr bekommen. Die sind spätestens ind er 15. SSW ausgebucht. Wenn es rein um eine für die nachsorge geht, dann mag das reichen, aber für eien Beleghebamme finde ich das arg spät

LG
qrupa

Beitrag von snoopster 20.03.10 - 07:37 Uhr

Hallo,

anscheinend gibt es verschiedene Auffassungen einer Beleghebamme....
Für mich ist die im KH angestellt, aber kommt extra für die Geburt rein, auch wenn die nicht in ihrer Schicht ist....
Und wir haben hier den Streß nicht mit dem anmelden, das ist ein reines Geburtstkrankenhaus, die nehmen da jeden, evtl. auch ohne Termin, das schaut ja überall immer ein wenig anders aus...

Falls Du die für was anderes brauchst und das bei Euch so ist, dann ruf einfach an, wenn Dir danach ist, ich weiß ja nicht, wie weit Du bist, aber vielleicht dann halt nachdem Du den Herzschlag gesehen hast...

LG Karin

Beitrag von qrupa 20.03.10 - 07:28 Uhr

Hallo

am betsen so schnell wie möglich. Du hast vom ersten Tag der SS Anspruch auf Hebammenbetreuung. Ein zu früh gibt es nicht (und im schlimmsten Fall kann sie dich auch bei einer FG begleiten).

LG
qrupa

Beitrag von bubbles2010 20.03.10 - 07:32 Uhr

Ich hab da jetzt einfach erst mal ne Mail hingeschickt und gefragt.

Denn vielen geht es ja auch nicht so gut und die bekommen Hilfe von den Hebammen über homöopathische Mittel.

Ich danke euch schon mal für eure Antworten.

Beitrag von qrupa 20.03.10 - 07:38 Uhr

Hallo

auch in der Früh SS ist eine Hebamme wirklich eine gute und hilfreiche Sache. Egal ob es nur die allgemeinen Ängste sind, dass etwas schief gehen könnte oder eben Hilfe bei den üblichen SS Wehwehchen. und da die KK die kosten komplett übernimmt schadet es ja wirklich nicht jemanden an der Hand zu haben. Dann muß man nicht erst suchen gehen, wenn man denn eine braucht udn ist dann evtl schon zu spät dran. Bei mir weiß die Hebamme vor meinem FA, dass ich schwanger bin.

LG
qrupa

Beitrag von berggeister 20.03.10 - 07:51 Uhr

Hallo,

also 30. Woche ist auf jeden Fall zu spät. Denn ist ja doch mehr "Aufwand" für die Hebamme. Also ich bin jetzt 11. Woche. Nächste Woche werd ich mich darum kümmern.

Beitrag von susannea 20.03.10 - 07:56 Uhr

Sofort. Ich habe meiner in der 6. SSW nach dem positiven Test Beschied gegeben, denn ich wußte, dass meine Schwägerin in der 12. SSW nur noch eine gefunden hat, weil die meinte fürs 4. Kind hätte sie noch Zeit, das ginge ja super schnell!

Also such dir gleich eine, denn evtl. passt es ja mit der 1. auch nicht!

Beitrag von nisivogel2604 20.03.10 - 09:45 Uhr

So früh wie möglich. Am besten mit dem positiven Test.

lg