VERMIETERIN agiert in LÄRMSACHE nicht

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von xylit10 20.03.10 - 08:01 Uhr

moin!


wir haben seit fast 4 monaten eine Lärmsache durch Nachbarn aus dem Nachbarhaus, da wir Mauer an Mauer wohnen.


Es geht auch um nächtlichen lärm, deswegen mehrfach Anzeige bei Polizei.


Der lärm der tagsüber ist, muß ja vermieter abstellen.



Nun ist unsere vermieterin seit februar informiert, macht aber nix trotz unserer briefe und auch unserer bestehenden Mietminderung.



Wo kann ich mich über meine Vermieterin beschweren,dass sie nicht in der lärmsache agiert, da sie weder uns zurückruft oder auf brief antwortet.


Die vermieterin ist verpflichtet auf briefe zu antworten, was sie aber net macht.



WO KANN ICH MICH BESCHWEREN DASS SIE UNS IN DER LÄRMSACHE NICHT UNTERSTÜTZT?????

Der vermieter des nachbarhauses ist ein anderer, nämlich eine gesellschaft wovon wir den Namen nicht wissen.



ES KANN DOCH ABER NET SEIN DASS UNSERE VERMIETERIN WEDER AUF UNSERE BRIEFE REAGIERT,NOCH SCHWER ZU ERREICHEN IST DA NIE PER TELEFON ZU ERREICHEN ODER DIREKT PRIVAT BEI IHR DAHEIM??????



wir sind nicht im mieterschutz drin und unsere rechtschutz hat auch schon versucht unsere vermieterin telefonisch zu erreichen.


da wir eh umziehen wollen,sehen wir davon ab uns nen anwalt zu nehmen und dadurch extra kosten zu haben...


Unser Kind ist 3J...



mfg

Beitrag von rinni79 20.03.10 - 10:04 Uhr

Hallöchen,

haben ein Ähnliches Problem...

Bei Lärm am Tage bzw. bis 22Uhr ist das Ordnungsamt hier in Berlin für zuständig. Lärmprotokoll führen und Anzeigen dahin schicken und die Mietminderung durchziehen...

Bei uns hilft das leider auch nicht, noch nicht...also Gute Nerven und hoffe ihr findet schnell eine Wohnung für euch und könnt fix umziehen, vielleicht könnt ihr ehr Kündigen, müsst die Fristen nicht einhalten...

LG.Co.

Beitrag von wasteline 20.03.10 - 18:39 Uhr

Eure Vermieterin muss sich nicht bei Euch melden. Wenn sie sich nicht melden will, dann sitzt sie die Sache einfach aus.

Ihr könnt ein Lärmprotokoll anfertigen, das der Vermieterin zustellen mit dem Hinweis auf Mietminderung. Gemindert habt Ihr ja schon - hoffentlich auch in der angemessenen Höhe, sonst geht der Schuss nach hinten los.

Ihr habt eine Rechtschutzversicherung und wollt Euch keinen Anwalt nehmen?#kratz Das musst Du mir mal genau erklären.

Beitrag von xylit10 30.03.10 - 12:28 Uhr

ANWALT KOSTET UNS UND IST NICHT IN DER RECHZTSCHUTZ

GRATIS ENTHALTEN...........