Muss ich mir Sorgen machen (leidiges Essensthema) ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von moschuscha 20.03.10 - 10:14 Uhr

So langsam geht es mir an die Nerven. Meine Tochter (19 Monate) hat ja noch nie gut gegessen, aber momentan isst sie so gut wie gar nichts mehr und außerdem hat sie die Angewohnheit, dass sie "angegessene Dinge" ständig ausspuckt und danach habe ich gar keine Chance mehr. Morgens und Abends bekommt sie auch "eigentlich" noch eine Flasche, aber auch die verweigert sie. Habt ihr eine Idee was das sein könnte ? Sie macht einen normalen Eindruck, schläft aber zur Zeit auch nicht sooo gut und trinkt unglaublich viel.

Meint ihr ich muss mir Sorgen machen ?

Ach ja ... Gummibärchen und Fleischwurst essen geht übrigens, aber das kann´s ja nicht sein !

Würde mich wirklich über ein paar Meinungen und Tips freuen.

Beitrag von ansahe 20.03.10 - 10:50 Uhr

Hallo,

#cool ich kann dir als einzigen Tipp nur geben: "halte durch und mach dir keine Gedanken".

Wir hatten auch immer mal wieder Phasen, wo ich wirklich überlegt habe, wovon meine Kinder eigentlich leben. Da gab es wiklich Zeiten, in denen sie so gut wie gar nichts gegessen haben. Aber zum Glück gingen die Phasen auch wieder vorbei.

Ich denke, die Kinder machen in solchen Zeiten mal wieder einen Entwicklungsschub durch und der Körper konzentriert sich darauf.

Biete weiterhin deiner Tochter das Essen ganz normal an. Irgendwann greift sie wieder mit Appetit zu.

Das mit dem Ausspucken hatten wir auch gerade aktuell wieder. Erst unbedingt haben wollen, etwas kauen und dann kam es postwendend wieder raus. Boh, egal ob gerade ein Teller bereit stand oder wir irgendwo unterwegs waren und ich das Zeug dann in der Hand hatte #augen

Aber auch diese Phase ist vorbei und ich warte gespannt auf die noch kommenden.
Es zieht sich übrigends noch über Jahre hinweg so, meine Gröste ist gerade 13 und isst manchmal so gut wie nichts und manchmal bekomme ich sie kaum satt.

LG, Anja

Beitrag von lilia81 20.03.10 - 10:56 Uhr

Hallo,

also wirklich helfen kann ich dir nicht, da meiner gut isst und auch fast alles. Aber was gibst du ihr denn? Normales Essen oder noch Gläschen? Fleischwurst isst meiner auch sehr gerne. :-D
Wenn sie Wurst mag, hast du es dann auch schon mal mit Leberwurstbrot probiert?

Beitrag von tim06 20.03.10 - 11:12 Uhr

meine tochter ( 19 Mon ) ist grad genau so - die nimmt überhaupt nicht zu. sie war schon immer ne zarte - wiegt grad 9,2 kg - aber egal was ich ihr hinstell sie will fast nichts essen . schoko geht zwar immer aber das bekommt sie super selten. gestern hat sie auch nur an ihrem möhrchen geknabbert, ne milchschnitte gegessen und ein kleines stück fleischwurst, und ein bissle kaba getrunken - das wars. hoffe das es jetzt mal bald vorbei ist und sie endlich etwas mehr essen wird, sonst seh ich bald schwarz wenn wir zur U7 müssen

Beitrag von wasnun 20.03.10 - 12:13 Uhr

Hallo
Mach dir keine Sorgen. Ich habe auch so ein Modell hier sitzen. Sie ist zwar mittlerweile schon 25 Monate alt aber immernoch ein esser wie ein Spatz. Wir haben Tage da isst sie so gut wie gar nix. Wichtig ist, dass du schaust dass deinen Kleine ausreichend trinkt.
Unsere Maus wiegt mit ihren 2 Jahren -10,5kg und das ist absolut in der Kurve in der sie sich bewegen muss.
Gummibärchen gehen bei uns auch immer. Was unsere Kleine sehr gerne isst, ist Mettwurst und Frischkäse auch normalen Käse.
Was fütterst du denn in der Flasche? Folgemilch? (Wir haben ihr diese Packungen mit der Milch die nach Vanille o.ä. schmeckt dann gegeben wenn sie die normale Folgemilch nicht mehr trank) Hauptsache sie hat irgendwas zu sich genommen da ich immer so sehr Angst hatte, dass das Kind verhungert bzw. verdurstet.(Sie lag mit 4 Monaten schon in der Kinderklink da sie nicht mehr trank)
Allerdings hat unsere Kleine dann mit 10 Monaten gar keine fertig Milchgetränke mehr angerührt.
Wenn es dich beruhigt, lass sie doch vom KIA mal anschauen.
lg wasnun

Beitrag von kathrincat 20.03.10 - 19:00 Uhr

zähne? mach dir mal keine gedanken den kind isst wenn es hunger hat. soviel milch würd ich aber nicht mehr geben, ist ja essen und so wird sie nichts festes wollen. da sie von der flasche schon satt ist.