Brauche eure Hilfe!!! Vielleicht hier mehr Erfahrungen?? Hormonfrage!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von dnj 20.03.10 - 12:04 Uhr

Hallo Mädels!!!
Also kurz zu meiner Vorgeschichte!!!
Nach neun erfolglosen ÜZ war ich letzten Monat zur Blutabnahme beim FA um einen Hormonspiegel machen zu lassen... dabei kam heraus das mein Prolaktin erhöht ist normalwert liegt bei 450 und ich hatte 1297!!!!
Dann noch mal Blutabnahme eine woche nach möglicher Ovolation dabei kam heraus das die Werte so waren das wohl erst zu dem zeitpunkt eine Ovolation stattgefunden hätte also ES eine woche später als sonst kann ja auch mal vorkommen.... Habe aber komischer weise pünktlich meine regel bekommen.Hab nen 28 Tage Zyklus!!!
Naja dann diesen zyklus noch mal das gleiche eine frühzyklische Blutabnahme am 7 Zyklustag.gestern ergebnis bekommen das noch ein Wert nachbestimmt werden müsste und eine Azyklische Follikeaktivität nicht auszuschließen wäre laut Aussage der Arzthelferin...!!! Hmmmm.... Was heißt das jetzt???? Steh völlig auf dem schlauch und weiß nicht was los ist!!! Das beste daran ist die Ergebnisse der Nachbestimmung bekomme ich erst nach Ostern da mein FA jetzt zwei wochen urlaub hat... na toll!!!! Wieder ein Zyklus der vergeht ohne was konkretes machen zu können!!! Kann mir einer von euch helfen??? Irgendwelche Erfahrungen???
Sage jetzt schon mal Vielen Dank für eure Antworten!!!

Beitrag von dollie 20.03.10 - 12:46 Uhr

Es hört sich ganz danach an, als würden deine Follikel nicht richtig reifen und wenn dein ES erst so spät ist, ist deine zweite Zyklushälfte zu kurz. Dies kann auf eine Gelbkörperschwäche hindeuten. Aber keine Panik, dein Follikelproblem lässt sich mit Medis wie Clomifen und Puregon sicher gut in den Griff bekommen.
Dokter blos nicht zu lange beim normalen FA rum, sie sind meistens überfordert was das Thema angeht und mehr als 6 Clomi Zyklen (natürlich mit Kontrolle per US!!) sollte man nicht machen.

Lg

Beitrag von kleinemaus166 20.03.10 - 12:52 Uhr

Hallo!

Das ist natürlich blöd, dass Du jetzt so lange warten mußt, aber vielleicht kann ich Dir ein bißchen was erklären.
Prolaktin ist eines der Hormone, das die anderen, für den Zyklus verantwortlichen Hormone stark beeinflussen kann. Man kann es aber sehr gut mit Tabletten einstellen, was bei Dir sicher auch gemacht wird (Bromocriptin wird hier normalerweise gegeben).

Dass der ES so spät im Zyklus ist und der ZK dann trotzdem nur 28 Tage dauert, hängt mit dem Hormonchaos in Dir zusammen und macht natürlich eine vernünftige Einnistung kaum möglich, da dazu ganz einfach ausgedrückt zu wenig Zeit ist. Es kann auch durchaus sein, dass bei Dir noch PCO diagnostiziert wird, das würde in die Symptomatik passen.

Wahrscheinlich wird man bei Dir auch die Eizellenreifung forcieren, entweder mit Clomi oder Puregon o.ä. damit der ES zum normalen Zeitpunkt stattfinden kann und Du eine normale Zykluslänge in der 2. ZH erreichen kannst.

Wenn Du sonst noch Fragen hast, dann frag einfach:-)

Lg kleinemaus

Beitrag von kra-li 20.03.10 - 15:22 Uhr

ich habe das auch. prolaktin zu hoch, ES zu spät, Mens aber pünktlich.
Also zweite ZH zu kurz, Verdacht auf GKS, war Do im KIWUZE wg. Bluwerte, habe aber erst am 01.04. Auswertung.

Lg andrea