Wie mit Baby einkaufen, wenn Maxi Cosi zu klein?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mamab5 20.03.10 - 12:17 Uhr

Hallo,

unser Kleiner (9Monate) wird für den Maxi Cosi zu groß. Der nächstgrößere Kindersitz steht schon bereit. Nur habe ich keine Ahnung, wie ich dann mit meinem Sohn einkaufen kann. Bis jetzt kam der Maxi cosi in den Einkaufswagen, oder auf so ein extra Gestell am Einkaufswagen.

Mein Sohn kann noch nicht sehr gut allein sitzen, also scheiden auch diese ausklappbaren Sitze in den Einkaufswagen aus.

Wie macht Ihr das?

Gibt es einen Trick, dass er auch in diesen Einkaufswagensitzen nicht zur Seite kippt?

Danke schon mal

liebe Grüße

mamab

Beitrag von 96kati 20.03.10 - 12:19 Uhr

Hallöchen!

Wenn dein Sohn noch nicht sehr gut alleine sitzen kann, dann scheidet ja nun auch der nächstgrößere Kindersitz aus.
Also so lange den Maxi Cosi benutzen, bis er gut sitzen kann und anschl. kann er dann auch in dem Einkaufswagen-Sitz sitzen!

LG
Kati

Beitrag von mamab5 20.03.10 - 12:22 Uhr

Aber sein Kopf guckt oben schon drüber, und dann soll man ja auf den nächsten Sitz wechseln, und unser Kindersitz kann schräg gestellt werden, also ist es fast wie in der Babyschale.

Beitrag von dentatus77 20.03.10 - 12:24 Uhr

Hallo!
Das Problem ist, dass die Muskulatur bei einem Baby, dass noch nicht richtig sitzen kann, zu schwach ist, um in einem Kindersitz, der in Fahrtrichtung montiert wird, sicher zu sitzen (im Falle eines Falles). Da nützt es dann auch nicht, wenn die Lehne schräg gestellt wird.
Liebe Grüße!

Beitrag von mamab5 20.03.10 - 12:30 Uhr

Deshalb weiß ich nicht was ich machen soll. Der Kopf guckt beim Maxi Cosi oben drüber, im nächsten Sitz darf unser Sohn aber noch nicht. Also das Auto stehen lassen, bis er sitzen kann?

Weiß echt nicht wie ich mich verhalten soll. Nur wenn wir jetzt mal einen Unfall hätten, wird sein Kopf zerquetscht, weil er durch den Kindersitz nicht mehr geschützt ist.

Beitrag von dentatus77 20.03.10 - 12:35 Uhr

Es gibt dann noch Sitze der Gruppe 0/1, die größer sind, weil ja die Babys bis 18kg (4Jahre) darin sitzen sollen. Und bis die Babys sicher sitzen, kann der Sitz rückwärts montiert werden, danach wird er umgedreht.
Ist zwar blöd, weil ihr schon nen anderen Sitz habt, aber ne andere Möglichkeit seh ich nicht.
Liebe Grüße!

Beitrag von bibabutzefrau 20.03.10 - 17:04 Uhr


"Weiß echt nicht wie ich mich verhalten soll. Nur wenn wir jetzt mal einen Unfall hätten, wird sein Kopf zerquetscht, weil er durch den Kindersitz nicht mehr geschützt ist."

sein Kopf wird dann doch nicht zerquetscht#gruebel

wenn ihr im nächsten Sitz einen Unfall habt dann hat er nen Genickbruch weil er seinen Kopf nicht halten kann.

dann kauf wenigstrens nen Reboardsitz damit es nicht ganz so schlimm ist.

Beitrag von muffin357 20.03.10 - 12:38 Uhr

hallo -- also der haaransatz darf drüberschauen! ... nur die auflagefläche des hinterkopfes, also so gut 5cm tiefer darf nicht drüberschauen! ...

lg
tanja

Beitrag von bibabutzefrau 20.03.10 - 17:02 Uhr

erklärt mir mal bitte wie das geht.

mein Sohn ist 9,5 Monate,gehört wahrlich NICHT zu den kleinen Babys und hat oben noch ca 10 cm Platz bis er überhaupt mal am Rand ist.

Hab ich ein Sondermodell von Maxi Cosi?*Ironieschild hochheb!*

und nein dein Kind sollte nicht in den nächsten Sitz wenn er noch nicht mal sitzen kann.

Beitrag von merry83 20.03.10 - 12:22 Uhr

Hi,

wir waren gestern mit unserer Tochter (8,5 Monate) das erste Mal mit den ausklappbaren Sitzen einkaufen. Wir waren zuerst auch skeptisch, ob das klappen würde.

Wir haben sie reingesetzt, ihr gezeigt, dass sie sich vorne festhalten soll - und siehe da, es hat wunderbar funktioniert.

Es hat ihr außerdem super gefallen; endlich mehr zu sehen!

Wir waren nur schnell bei dm, damit wir sie bei Bedarf auch gleich wieder rausnehmen hätten können.

Sie kann übrigends alleine auch noch nicht richtig sitzen, sie hat sich einfach zurückgelehnt, und es war echt super.

Mein Rat: einfach mal ausprobieren ;)

Viele Grüße

Beitrag von mamab5 20.03.10 - 12:31 Uhr

Vielen Dank für Deine Antwort. Sitzt Eure Kleine noch in der Babyschale?

Beitrag von merry83 20.03.10 - 12:35 Uhr

Jup, aber nicht mehr lange. Es gefällt ihr überhaupt nicht mehr und will ständig raus - sie bäumt sich richtig dagegen.

Ich denke in der Liegeposition des nächsten Kindersitzes (den wir gerade aussuchen) wird es die paar Wochen bis sie 100%ig sitzen kann schon gehen (auch wenn ich jetzt von anderen Mamas eins auf die Mütze bekomme #augen). Wir sind mit dem Auto eh nicht so oft unterwegs.

Hab übrigens ein Bild vom Einkauf grad auf die VK gestellt.

LG

Beitrag von njkroete 20.03.10 - 12:58 Uhr

Auch, wenn Du es jetzt vielleicht doof findest- es ist nicht böse gemeint! Klar, ihr benutzt vielleicht nicht oft das Auto und es sind evtl. nur ein paar Wochen, bis sie richitig sitzen kann- was ist aber, wenn genau dann was passiert? Würdest Du Dir dann nicht ewig Vorwürfe machen? Lieber die kurze Zeit das Gemecker im Maxi Cosi aushalten- das war für uns die richtige Alternative... Denk vielleicht mal drüber nach.
Wie schon gesagt, das soll kein Angriff sein, nur ein Denkanstoß. Das Kind kurz im Einkaufswagen sitzen zu lassen find ich aber völlig okay, ist ja nicht für lange Zeit. Hab ich auch so gemacht, als ich den Maxi Cosi einfach nicht mehr schleppen wollte.

LG Nathalie mit Julius *26.10.2008

Beitrag von susannea 20.03.10 - 13:13 Uhr

Auch einmal reicht um tot zu sein #klatsch

Aber gut, wenn du damit leben kannst evtl. dein Kind nicht genügend gesichert zu haben und ihm deswegen was passiert, dann mach das so.

Ich finds immer wieder komisch, wie manche Leute sich über so Lapalien wie Tragesysteme, Geldsachen usw. aufregen können, aber bei der Sicherheit des Kindes wird dann gespart oder die ist unwichtiger als die Laune des Kindes.

Lieber ein schlechtgelauntes lebendes Kind als ein gutgelauntes totes! ;-)

Beitrag von goldengirl2009 20.03.10 - 13:30 Uhr

#pro

Gruß

Beitrag von merry83 21.03.10 - 19:33 Uhr

Sorry, da muss ich nochmal einhacken.

Nicht nur eigenständiges Sitzen ist ein Faktor für den nächst größeren Sitz.

Auch die Größe des Kindes spielt dabei eine wichtige Rolle!

Sie war (obwohl zu früh geboren) immer schon "zu schwer" und "zu groß" für ihr Alter (lt. KiA und Wachstumskurve).

Wenn die Füße bereits 10 cm rausschauen und der Kopf oben "anstößt" ist bei einem Bums die Sicherheit meiner Meinung nach genauso gut oder schlecht wie im nächsten Sitz. Da staucht es ja alles zusammen.

Die Gurte spannen extrem an den Schultern usw.

Glaub mir, wir passen mehr als sehr gut auf unseren Schatz auf!

Grüße

Beitrag von susannea 21.03.10 - 20:02 Uhr

Es muss beides passen, d.h. ist sie zu groß, kann aber nicht sitzen, dann muss ein Sitz gegen die FAhrtrichtung (reboarder) oder ein Stufenübergreifender Sitz 0-18 kg her, in den Sitz 9-18 in Fahrtrichtung darf sie dann trotzdem nicht.


Denn wie geschrieben, die Größe muss passen, dass Kind muss sitzen können und das Gewicht darf nicht zuviel oder zuwenig sein ;)

Also nein, nur weil die Babyschale die ihr habt zu klein ist, darf das Kind trotzdem nciht in einen Sitz Gr. I!

Beitrag von doreensch 20.03.10 - 17:56 Uhr

wie süß! das foto ist total goldig

Beitrag von susannea 20.03.10 - 12:33 Uhr

"Wenn dein Sohn noch nicht sehr gut alleine sitzen kann, dann scheidet ja nun auch der nächstgrößere Kindersitz aus. "

Sehe ich genauso. Erstaml würde ich das Kindersitzproblem versuchen zu lösen. Also entweder größere Babyschale oder Kindersitz 0-18 kg oder ein Reboarder.

UNd dann würde ich mir über so Nebensächlichkeiten, wie ich mit dem Kind einkaufen gehe (was ja ggar nicht mit dem Auto passieren kann, wenn ich keinen Sitz habe ;) ) Gedanken machen.

Wir wäre es mit einem Tragesystem?!?

Beitrag von aaliyah88 20.03.10 - 22:39 Uhr

schonmal drüber nachgedacht das der kleine Mann noch nicht gut sitzen kann aber schon zu groß für den Maxi cosi Ist?;-)

Beitrag von susannea 21.03.10 - 07:34 Uhr

Deswegen habe ich ja die Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt und gesagt, ich würde erst das Kindersitzproblem lösen bevor ich mich um ein für mich Hausgemachtes Einkaufsproblem kümmere.

" Also entweder größere Babyschale oder Kindersitz 0-18 kg oder ein Reboarder. "

Manchmal hilfts, wenn man richtig liest ;)

Beitrag von halvja 20.03.10 - 12:45 Uhr

War bei meinem Kurzen auch so, habe viele Wege mit dem KiWa abgeklappert und bin dann halt mehrmals los, weil ich nicht alles mitgekriegt habe.

Das ist jetzt sicher nur noch eine klitzekleine Phase, er sitzt bestimmt sehr bald, dann kann er auch im Einkaufswagen sitzen! Dauert sicher nimmer lang! #klee

Beitrag von sandra091285 20.03.10 - 13:00 Uhr

Hallo!

Nimm doch einfach eine kleine Decke mit und polster damit den Sitz des Einkaufswagen etwas ab. Leah hat mit 9 Monaten schon im Einkaufswagen gesessen - und das stolz wie Oscar!

Und wenn es nicht geht, dann leg die Decke IN den Einkaufswagen und setz dein Mäuschen einfach in den Korb rein.

Das mache ich jetzt nämlich immer, weil Madame mittlerweile Regale sooo toll findet, dass sie nicht ruhig in dem Sitz bleibt (aber die Einkaufssachen im Wagen findet sie zu interessant als dass sie aufstehen würde)...


LG,Sandra + Leah *29-03-2009

Beitrag von deekay2110 20.03.10 - 14:23 Uhr

Ganz einfach, Kind in Bondolino (wahlweise TT) und go!

Beitrag von italyelfchen 20.03.10 - 16:34 Uhr

Huhu,

vorweg: Ich habe/hatte ein Riesenkind! Sie war mit 10 Monaten 83 cm groß und hat noch in den Maxicosi gepaßt, es haben nur die Haare drüber geschaut! Nicht in die alten Modelle natürlich, aber in das aktuelle auf jeden Fall! Leih Dir im Zweifel ein neueres Model oder ein Römer Babysafe, die sind etwas höher.

Das Problem wird nämlich nicht sein, wie Du ihn im Einkaufswagen transportierst, sondern wie Du ihn sicher im Auto transportierst und solange er nicht richtig sitzen kann, ist er im nächsten Sitz, auch bei Liegeposition eben nicht sicher! Dass er nicht sitzen kann ist das beste Zeichen, dass die Muskulatur nicht ausreicht.
Sophia ist dann mit gut 10 Monaten in den nächsten Sitz gezogen...

Liebe Grüße
Elfchen

  • 1
  • 2