Frage zu Moby Wrap (lang, wär aber nett, wenn ihr mir antworten könnt)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sashimi1 20.03.10 - 13:18 Uhr

Hallo liebe Tragemamas!

Ich bin wieder #schwanger und möchte mein Baby gerne schon recht früh tragen. Habe zwar noch die Manduca, aber die ist für den Anfang nicht so ganz geeignet. Habe mit Lara mal ein Didymos Tragetuch ausprobiert, aber ich bin damit gar nicht zurechtgekommen - das war mir einfach zu viel Stoff, zu kompliziert zu binden etc. #schwitz Hab das Tuch dann auch bei 1-2-3 wieder verkauft.

Jetzt hab ich von Moby Wrap gehört und eigentlich hört sich das genau für mich passend an! Hab auch schon eine Bindeanleitung auf youtube gesehen und ich glaube, das bekomme sogar ich hin.. ;-) Der Preis ist auch ok und ich will den Zwerg dann ja später wieder mit der Manduca tragen, deshalb wird das Tuch nur die erste Zeit im Einsatz sein.

Jetzt hab ich aber auf Amazon ein paar nicht so tolle Bewertungen gelesen:

- Das Tragetuch ansich scheint ja ganz gut zu sein. Aber ich bin schockiert über die Bindeanleitung. So gut wie auf keinem Bild, wird das Tragetuch so gebunden, dass für das Kind eine gesunde Hüftspreizstellung zustande kommt.

- (...) abgesehen davon hat es mich genervt, dass mein kind im tuch immer in sich zusammengesackt und herumgeschlenkert ist und ich meistens eine meiner nun endlich freien hände als rückenstütze verwenden musste.
inzwischen habe ich mich etwas eingehender mit dem tragen von babys beschäfigt. die info, dass ein falsch gebundenes tuch, das den rücken nicht ausreichend schützt, babys bandscheiben schädigen kann, gab mir den rest. nun musste altbewährtes her - in dem fall ein gebrauchtes didymos-tuch.

- (...) so viel zum moby wrap: die bindeanleitung scheint mir das größte problem zu sein. die bindetechnik gibt dem baby wenig halt, weder für rücken noch hüfte kann das meiner meinung nach gut sein. das einzige, was ganz gut funktioniert hat, war die wiege in den ersten wochen. und noch etwas kann ich mit sicherheit sagen: weder brad pitt noch prinzessin maxima haben jemals versucht, mit ihren kindern im tuch die spülmaschine auszuräumen.
genau das sollte man mit einem guten tragetuch aber können!

Was sagt ihr dazu? Habt ihr diese Erfahrungen geteilt??? Sollte ich mir doch lieber eine andere Alternative suchen?

VIELEN DANK für´s Lesen und Beraten! :-D #herzlich
LG Sashimi & Lara (29.04.08) & #ei (SSW 14+2)

Beitrag von lea9 20.03.10 - 13:34 Uhr

Ich habe es auch (von den Schwiegis bekommen) und leider war es rausgeschmissenes Geld.

1. Es stimmt, die Anhockspreizhaltung ist bei den mitgelieferten Bindeanleitungen katastrophal, besonders bei den vorgebundenen Varianten.
2. Mit 5-6kg (also quasi nach 2 Monaten schon oder so) ist dein Baby schon fast zu schwer für das elastische Tuch.
3. Du musst immer total krass nachziehen, damit es halbwegs anständig sitzt, aber es gibt trotzdem weiter nach.

Ich habe es vielleicht 4 oder 5 Mal für die WKT genutzt, weil mein Baby nicht gerne was im Nacken hatte, da war das Tuch eben schön weich, allerdings der Kopf dann auch fast nicht gestützt, sodass ich ihn extra halten musste.

Die Manduca kannst du erst ab Sitzalter nutzen (jaja, ich weiß, der Hersteller sagt was anderes...) also brauchst du für ca. 9 Monate was ordentliches zum Binden. Also lieber ein richtiges Tuch und ne gute Trageberatung.

Beitrag von darkphoenix 20.03.10 - 13:54 Uhr

Hab auch aus der 1. Ss noch ein elastisches Tuch gehabt. Fand die Anleitung auch katastrophal (ein hoch auf die Trageberatung oder eine kompetente Hebamme).
Jetzt beim 2. konnte ich es leider garnicht nutzen, da ich auch finde das man es ab ca. 5kg vergessen kann weil es zu sehr nachgibt. Mein pech das mein Kleiner schon mit 4700g auf die Welt kam.

daumen hoch für ein vernünftiges Tuch!! (oder den Bondolino)

Beitrag von lea9 20.03.10 - 14:05 Uhr

Krass, so ein schweres Baby ;)...

Beitrag von sashimi1 20.03.10 - 14:09 Uhr

hi!

kann man den bondolino schon ab geburt benutzen?

#danke!

Beitrag von lea9 20.03.10 - 15:38 Uhr

Yup. Unter der Bedingung siehe anderer Beitrag.

Beitrag von sashimi1 20.03.10 - 14:10 Uhr

hi!

danke für deine antwort.. dann werd ich wohl noch nach einer alternative suchen müssen... was denkst (weißt) du über den bondolino? meinst du, das wäre was?

#danke!

Beitrag von lea9 20.03.10 - 15:36 Uhr

Ja, der ist die (!) Alternative, wenn du dich gar nicht für ein Tuch erwärmen kannst (vielleicht wäre eine Kombi Wechsel Tuch/ Bondo was?).

Hab ihn auch und bin sehr sehr zufrieden.

Gut ist es da, wenn du am Anfang den mitgelieferten "Schnürsenkel" nimmst, und damit den Steg abbindest, damit er ein bisschen kleiner wird, denn auch der Steg des Bondo überspreizt noch ein bisschen die Beinchen der ganz ganz Kleinen. Wenn du dazu Fragen hast, wende dich m Trageforum von Stillen-und-Tragen.de mal an die schlauen Mädels da, die helfen gerne weiter (oder über die Suchfunktion).

Beitrag von felix.mama 20.03.10 - 13:50 Uhr

Ich hatte das Sleepy Wrap, ist ansich wie das Moby Wrap und war sehr zufrieden. Habe mir aber auch eine Trageberatung geleistet.
Auch in einem Elastischen Tuch bekommt man die ASH hind, es muss nur straff gebunden werden. Du Bindest dieses Tuch ja vor! Habe immer ein Doppel X gebunden und damit ging es bei meinem bis zum 4 Monat sehr gut!

Beitrag von sashimi1 20.03.10 - 14:11 Uhr

ok, danke dir :-)

Beitrag von dirah 20.03.10 - 21:41 Uhr

Mein Rat als Trageberaterin:

Lass die Finger von Jersey-Tüchern, denn die musst du noch fester und akkurater Binden, wenn dir der Rücken deines Kindes wichtig ist. Sie stützen nicht besonders gut. Investiere lieber ein paar Euro in eine Trageberatung, probiere da Tücher aus, leih dir eins und kauf dann vielleicht doch noch mal ein neues.

So eine Beratung kostet nicht die Welt und ich kenn kaum eine Frau, die hinterher nicht zufrieden war und mit viel mehr Freude und Stolz getragen hat.

Nur Mut! ;)

LG Dirah