tagesschlaf baby 11monate

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von steffi.l 20.03.10 - 14:24 Uhr

ich hab jetzt dann die schnauze voll!!!!!
also meine maus schafft es eifnach nicht tagsüber zuhause in ihrem bett einen mittagsschlaf zu machen. es dauert meist 30min inkl geschrei und umhergetrage bis sie schläft, und wenn es schlecht läuft ist dies nach 20min vorbei, aber sie ist hundemüde!!!!!
ich versteh das einfach nicht und mich macht das echt wütend wenn sie sich immer so wehrt und schreit mit mir.
ich wüßte genau, dass sie im kiwa schlafen würde, aber ich weiss nicht ob das so schlau ist???sie gewöhnt sich doch daran, oder?? deshalb haben wir es bestimmt so schwer mit zuhause schlafen, da sie immer nur im kiwa geschlafen hat (was mir bisher auch immer egal war)

was würdet ihr tun, nachgeben??

lg steffi die langsam keine lust mehr hat mit lea der kleinen terrorzicke

Beitrag von raevunge 20.03.10 - 19:54 Uhr

HUHU

also, mein Kleiner ist jetzt morgen genau 16 Monate alt und so seit 1,5 Monaten klappt es, dass er zu Hause mittags länger als 30 Minunten schläft. Vorher hat er tagsüber auch nur im Kinderwagen oder in der Manduca/Tragetuch geschlafen. Ich habe es halt immer mal wieder probiert. Jetzt geht es. Ich muss aber in den 75-höchstens 90 Minuten, die er schläft auch mindestens einmal rein und ihn zum weiterschlafen animieren. Aber egal.

Geschadet hat es ihm nicht, das Schlafen unterwegs. Mir war dann eher ein ausgeschlafenes Kind wichtiger, als dass ich aus Prinzip was durchgesetzt habe. Und eigentlich fand ich meine Schlaftouren auch ganz nett ;-) Mach ich auch immer noch Freitags, wenn unsere Putzfrau da ist und hier keine Ruhe ist.

Ich würd vor allem versuchen, es entspannt zu sehen. Deine Kleine schreit nicht "mit dir", bestimmt nicht...

LG

Beitrag von steffi.l 20.03.10 - 20:01 Uhr

danke für deine antwort!!
mittlerweile haben wir ja auch wieder ein vormittagsschläfchen eingeführt, was ihr sehr gut tut!!zwar nur 30min-60min im kiwa aber sie ist einfach alleine beim mittagessen dann nicht zu müde um zu essen, das hatten wir dann nämlich auch schon, dass sie unterm essen eingepennt ist (doch kaum im bett- geschrien) es macht mich halt traurig und verstehe es halt nicht warum sie so verbohrt nicht in ruhe einschlafen kann mittags??sie ist doch so müde!!!
abends ist das überhaupt keine thema, flasche - rülpsen - ins bett - schnulli und musik - schlafen!!und das ohne einen piep!!

werde das morgen einfach mal mit kiwa versuchen mal schauen wie lang sie dann pennt!

lg steffi mit lea die friedlich schläft

Beitrag von raevunge 20.03.10 - 20:11 Uhr

Also wie gesagt, bei uns hat es dann irgendwann geklappt.

Bei meinem Kleinen hat es z.B. auch geholfen, dass ich jeden Tag zur gleichen Zeit mit ihm mittags rausgegangen bin. Es war eh immer die Zeit, zu der er müde war und ich habe dann drauf geachtet, dass er dann auch wirklich geschlafen hat. Also, das ist jetzt halt einfach seine Schlafenszeit, er ist dann auch so müde, dass er eben schläft.

Viel Glück!

Beitrag von pauli1983 20.03.10 - 20:44 Uhr

Hallo. Mélodie schläft nun auch im Bettchen. Leider habe auch ich es verbockt. War auch super schön auf dem Arm. Aber mittlerweile bei 12 kg nicht mehr machbar. Sie schläft auf meinem arm ein und dann lege cih sie ins Bettchen. Sie schläft nun zwei mal am Tag. Meistens so gegen 12/13 Uhr für ca. 30-40 Min. und dann gegen 17/18 Uhr noch mal 40 Min. Ich finde es auch sehr wenig, aber anscheinend reicht ihr das. Sie ist zwar auch müde, aber.... man könnte ja was verpassen. ;-)

LG

Beitrag von nadine-tom 21.03.10 - 12:48 Uhr

Hi, bei uns war bis vor ein paar Monaten das Gleiche. Schläft sie dir morgens noch etwas ? Das war bei uns die Lösung, ich hab ihn morgens nicht mehr schlafen lassen. Er hat dann etwas eher sein Mittagessen bekommen und geht dann direkt ins Bett. Plötzlich schläft er Mittags 2-3 Stunden#freu Er war zwar wohl müde vorher, aber anscheinend nicht müde genug;-)Versuch es mal, ansonsten weiß ich auch keine Lösung#kratz

LG Nadine & Tom (1 Jahr)

Beitrag von steffi.l 21.03.10 - 13:51 Uhr

ja das hatten wir auch schon wie ich schon geschrieben habe.
aber das machte nicht wirklich einen unterschied, denn sie war dann gegen 11uhr schon total müde, ich hab ihr dann mittag gegeben was eine reine katastrophe war - sie war einfach zu müde zum essen. gut dann haben wir eben essen ausgelassen und ins bett, aber wie gesagt ohne schreien und umhertragen geht gar nichts!!
zur zeit ist sie meist gegen 5.30 wach sie lümmelt dann noch bis ca 6.45 bei uns im bett und dann stehen wir auch und um 9uhr geh ich dann eine kleine runde, dann schläft sie ca 30min (manchmal auch länger).
ich glaub sie ist halt einfach ein kiwa schläferin, weil wir wirklich jeden tag mit ihr raus gehen und das wird sie halt mittlerweile schon gewöhnt sein im kiwa zu schlafen. wobei wir bis zum 7monat ca mit zuhause schlafen nie ein problem hatten, lea war müde - ab ins bett und geschlafen!

naja sie macht jetzt mittlerweile schon seit 1std ihren mittagsschlaf im kiwa und das ohne geschrei und ohne nervenkollaps von mami!#huepf