Verstopfung??? Blähungen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cata1988 20.03.10 - 15:04 Uhr

Hallo erst mal...

meine maus ist jetzt 24tage alt und schreit oft wie am spiess und wird auch ganz heiss und bekommt ein roten kopf und schwitzt total...

habe bemerkt das sie auch ihre beine komplett verkrampft und ihr bauch hart wird sie drückt immer ganz fest aber unten rum kommt nix raus, pipi macht sie ganz normal aber Kacka nicht und jetzt habe ich Milchzucker geholt und gebe ihr das auch einmal am tag ein esslffel aber bis jetzt nix passiert und jetzt habe ich die kümmelzäpfchen von Wala sobald die drin sind kommt auch was raus und sie is für ne weile ruhig und dann gehts wieder los sie bekommt uach fenchel tee zum trinken und die milch mische ich auch mit tee an (da ich nicht stillen kann) massiere ihr auch oft den Po mit windsalbe und drücke ihr die beinchen auch gegen den bauch und ziehe sie wieder lang aber i-wie bringt das alles nix :( habe auch die anti kholik flaschen damit auch keine luft mehr mit ins essen geht was kann ich noch tun???

danke für alle antworten schon mal im voraus

Catarina und Baby Mara Lia

Beitrag von yorks 20.03.10 - 15:11 Uhr

Hey also kannst ja noch das versuchen:

- Fliegergriff
- Bauchmassage mit Windsalbe (Uhrzeigersinn)
- Fußmassage (auch Uhrzeigersinn)
- Kirschnkernkissen warm machen und ans Bäuchlein legen
- Fahrrad fahren mit den Beinchen
- warmes Bad
- Sab Simplex oder Lefax oder Espumisan

Viel Glück

LG yorks mit Louis

Beitrag von lenny74 20.03.10 - 16:01 Uhr

Hallo du arme,

das hört sich ja ganz stark nach den 3-monats Koliken an. ;-)
Unsere Kleine wird morgen 9 Wochen und wir haben das gleiche Problem, schreit oft und es hört sich nach Schmerzen an. Aber da wir das gesamte Programm (eben alles was du auch schon probiert hast und noch viel mehr) hätte ja was helfen müssen, wenn es sich um reine Bauchschmerzen/Verdauungsprobleme handelt.

Habe hier bei Urbia den Tipp dieses Buchs bekommen:
"Das glücklichste Baby der Welt"

Google doch mal ein bisschen, denn in dem Buch, was von einem amerikanischen Ki-Arzt geschrieben wurde, gehts genau um diese Koliken. Ist total interessant und die Methode hilft auch, wenn auch nicht immer.

LG
Lenny

P.S.: Es ist aber auch so, dass so kleine Mäuse sich beim Stuhlang schwer tun. Sie bekommen es noch nicht so hin, beim "drücken" den Bauch anzuspannen und gleichzeitig den Arnus locker zu lassen. Dieses doppelte muskelspiel lernen sie wohl erst im Laufe der Zeit. Meine Hebi hat ab und zu mal mit dem Thermoter erleichterung verschaffen.

Beitrag von cata1988 20.03.10 - 15:14 Uhr

ich meinte ich massiere ihr auch oft den bauch mit windsalbe :) sorry habe po geschrieben :) hab eauch schon mit kirschkernkissen versucht aber bringt nix :( und fliergergriff is immer so ne sache mal ghets mal klappts net :(