Brauche mal Kochtipps bitte...

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von leo_twins 20.03.10 - 16:17 Uhr

Hallo,
mein Mann und ich würden gerne jeweils so ca. 3-4 kg abnehmen, einfach um uns wieder etwas wohler zu fühlen. Ich tu mir aber irgendwie so schwer, einen entsprechenden Essensplan zu machen, es soll ja auch jeder satt werden. Ich persönlich hab kein Problem, mal nur Gemüse/Salat usw. zu essen, aber meinem Mann ist das einfach nicht genug. Er ist schon ein bissl auch ein "Fleischtiger", Mehlspeisen mag er nicht soo gerne. Vielleicht habt ihr mal ein paar Tipps, was kocht ihr denn immer so, wenn ihr grad mal ein bisschen auf´s Gewicht schaut?
Danke schon mal und lg,
Moni

Beitrag von emestesi 20.03.10 - 16:29 Uhr

Hallo Moni,

zunächst: Bratfett exakt dosieren! Bei einer guten Pfanne genügt 1 Teelöffel Rapsöl. Brate am besten auch nur damit - sind ungesättigte Fettsäuren und somit eines der besten Fette. Dein Mann isst gern Fleisch? Wo ist das Problem? Besorge fettarme Sorten wie mageres Geflügelfleisch (am besten aus der Brust), Huft- oder Beefsteaks oder Entrecote vom Rind oder Filet vom Schwein. Ist zwar teurer als Kotelett, Nacken & Co., schmeckt aber auch besser. Achte darauf, keine Sahnesaucen mehr zuzubereiten; oft kann man die Sahne auch durch Milch ersetzen oder die fettarmen Saucenzusätze von Rama (Cremefine). Bei Milchprodukten achtet auf den niedrigen Fettgehalt und nehmt fettreduzierte Margarine oder Butter. Das bringt oft schon eine ganze Menge! Ein guter Tipp ist auch, vor dem Essen ein großes Glas Wasser oder eine große Tasse Brühe zu trinken (füllt schon etwas den Magen). Und esst vor allem die richtigen Kohlehydrate! Also nicht zuviel Weißtoast, Weißbrötchen, weiße Nudeln und Reis. Dafür lieber die Vollkornvarianten, die nicht nur bessere Kohlehydratelieferanten sind, sondern auch Ballaststoffe enthalten. Beim Aufschnitt meide unbedingt Leber- und Teewurst (viiiieeel zu fett) oder Salami oder reine Wurstsorten (z.B. Mortadella). Nimm lieber Kassler, Schinken, Putenaufschnitt etc. Koche einfach wie bisher - nur eben bewusster :-).

LG Emestesi

Beitrag von leo_twins 21.03.10 - 13:57 Uhr

Hallo,
und danke für deine ausführliche Antwort! Ja, ich denke, bei den KH müssten wir etwas bewusster sein und auch beim Bratfett. Sahnesaucen gibt es selten, wir mögen eh lieber das Kurzgebratene... Der Tipp mit dem Wasser/Suppe ist gut, da denk ich nur nicht immer dran... Naja, mit ein bisschen Sport müssten wir das schon hinkriegen :-)
LG, Moni

Beitrag von witonka 20.03.10 - 16:39 Uhr

Hallo,
dem kann ich mich eigentlich nur anschließen! Seid ich abnehme esse ich so viel Fleisch wie nie zuvor, aber halt eben echt gutes, fettarmes und tagsüber esse ich wenn Nudeln und Brot nur Vollkorn und ansonsten achte ich darauf ab 15 Uhr keine Kohlenhydrate mehr zu essen sondern halt nur noch Gemüse, Fisch oder Fleisch und wenig Milchprodukte am Abend! Damit komm ich super zurecht und habe auch schon Gute Abnehmerfolge!

LG witonka

Beitrag von leo_twins 21.03.10 - 13:58 Uhr

Hallo,
ja, ich denke auch, dass es schon was bringt, wenn wir abends mit den KH aufpassen... hoffe ich zumindest :-)
Danke und lg, Moni

Beitrag von asianlady 20.03.10 - 21:12 Uhr

was auch echt hilft, ist abends nur gemüse/salat...auch mit dressing und dazu fleisch.. nur keine kohlenhydrate am abend ;))))))))

Beitrag von leo_twins 21.03.10 - 13:59 Uhr

Hallo,
und danke, das werd ich auf jeden Fall versuchen - ist wahrscheinlich am einfachsten umzusetzen...
LG, Moni