Seitenschläfer mit Kopf im Nacken

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von meak07 20.03.10 - 18:27 Uhr

Hallo

meine Kleine (korrigierte 13,5 Monate alt) schläft eigentlich immer in Seitenlage (beide Seiten).
Nun ist mir aufgefallen, dass sie den Kopf in den Nacken legt.

Habe vorhin etwas gelesen, dass das Kopf in Nacken legen auf KISS hinweisen kann.

Stimmt das?
Sie hat einen sehr schönen gleichmäßig geformten Kopf.


Warscheinlich mach ich mir nur wieder zu viele Gedanken.

Sie ist heute auch schon 17.00 Uhr ins Bett gegangen.
Find ich auch komisch.



LG Mel

Beitrag von diana1101 20.03.10 - 20:27 Uhr

Hallo Mel,

Johanna wird am Montag 10 Monate alt.. und schläft jetzt seit ca. 6 Wochen auf der Seite.. vorher hat sie nur auf dem Rücken geschlafen.

Aber auch sie legt den Kopf teilweise in den Nacken wenn sie auf der Seite liegt, aber dass das auf KISS hinweisen kann, darüber hab ich mir nie Gedanken gemacht.

Kannst du nicht evtl. mal deine "alte" Hebamme fragen, falls du den Kinderarzt nicht fragen willst?

LG Diana & Johanna

Beitrag von saskia33 20.03.10 - 21:06 Uhr

http://kiss-therapie.de/kiss.php

Beitrag von coler 21.03.10 - 13:34 Uhr

Hallo,
wenn du das Gefühl hast, das dein Kind den Körper praktisch überstreckt, dann kann es sich durchaus um ein Kisssyndrom handeln. Eigentlich ist es nicht weiter dramatisch und kann gut "behandelt" werden. Meine Große hatte das auch - auch ohne Schädelverformung. Ein schmerzloser Besuch beim Osteopath hat sofort geholfen. Viele Ärzte halten nich viel vom Kiss-syndrom, daher würde ich einen Osteopathen fragen oder eine Krankengymnast/in mit Kenntnissen in der manuellen Therapie!

Einfach mal weiter beobachten...