Katzen abgegeben

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von madlen784 20.03.10 - 19:02 Uhr

:-(:-(:-(
Am Dienstag war das Blutergebnis von meinem Sohn da,schwere Kartzenhaarallergie...er sooooo schlimm aus das ich schon den Arzt gewechselt habe,weil ich dachte der alte kann nichts :-[

Nun sind seit Donnerstagabend meine beiden Stubentiger weg (1x BKH & 1x Kathäuser),habe dann Freitag und heute großputz gemacht....aber die beiden fehlen mir ganz schön :-(

Ist jetzt so ruhig hier und wenn der kleine schläft,kommt keiner mehr schmusen....

soooo traurig #heul

Beitrag von tauchmaus01 20.03.10 - 19:11 Uhr

Oh weia, gleich kommen die bösen User die erstmal Monatelang ihre Kinder medikamentös versuchen würden zu desensibilieren, denn die Tiere sind hier ja meist wichtiger als die Gesundheit der Kinder...

Aber ich denke dass habt ihr gut entschieden.
Hoffentlich geht es Deinem Jungen bald wieder besser.
Kam die Allergie denn schleichend?
Kann das verstehen dass Dir die Tiger nun fehlen......haben sie denn einen guten Platz bekommen?

Alles Gute Euch

Mona#liebdrueck

Beitrag von madlen784 20.03.10 - 19:16 Uhr

ja auf die warte ich ;-)

aber du hast recht...kind geht vor!!!!
und seine haut sieht nach 2 tagen ohne katze schon viel besser aus,war selbst etwas gestaunt wie schnell es sich bessert.

er hat neurodermitis und die allergie kam schleichend...weil ja die ärzt meinten das es halt ein schub von der neurodermitis wäre....nur hat keine salbe mehr geholfen....und da kamen wir dann auf die katzen :-[

Beitrag von glu 20.03.10 - 19:18 Uhr

#augen

Beitrag von booo 20.03.10 - 19:21 Uhr

Nein, mein Kind würde ich nicht vollpumpen. Eine Desensi bei einer leichten Allergie versuchen. Mehr nicht.

Bei mir selbst würde ich es anders handhaben.

Beitrag von -b-engel 21.03.10 - 13:09 Uhr

Oh weia, gleich kommen die bösen User die erstmal Monatelang ihre Kinder medikamentös versuchen würden zu desensibilieren, denn die Tiere sind hier ja meist wichtiger als die Gesundheit der Kinder...



Genau !!!!! Dachte ich mir schon oft !!!#pro

Beitrag von rose1980 20.03.10 - 19:24 Uhr

Hallo

Ich kann dich sehr gut verstehen....natürlich liebt man seine Tiere sehr, aber wenn es um die Gesundheit eines Kindes geht, muss man schon handeln.

Meine Cousine hat ebenfalls eine Katzenhaar Allergie, und wenn sie uns nur besuchen gekommen ist, ging es ihr schon nach kurzer Zeit sehr schlecht :-(

Ich wünsche dir alles gute, und hoffe das Deine Lieblinge gut untergekommen sind #liebdrueck

Tanja

Beitrag von leonidas 20.03.10 - 20:06 Uhr

Hallo,

habe ein ähnliches Problem. Blutergebnisse meines Sohnes haben ergeben, das er eine schwere Allergie gegen unsere 5 Meeries hat.
Versuche seit geschlagenen 2 Wochen die Schweinchen zuvermittel. Notstationen und das Tierheim haben versprochen sich schnell zu melden, kam bist heute nichts.
Mein Sohn leidet sehr, habe die Tiere zwar in einem extra Zimmer aber bringen tut es nciht viel.
Mir werden meine Tiere auch sehr fehlen, versteh dich da gut.
Weiß langsam nciht mehr weiter#schmoll, will doch das es meinem Sohn gut geht.


Nicole

Beitrag von glu 21.03.10 - 12:01 Uhr

Kannst Du sie nicht erstmal an die Aussenhaltung gewöhnen, bis Ihr was habt?

lg glu

Beitrag von mamavonluis 22.03.10 - 14:59 Uhr

hallo,

das tut mir sehr leid für euch und für die katzen.. :(

wie äußerte sich die allergie denn? wie alt is dein sohn und wie lange habt ihr die katzen gehabt, bis es zur allergie kam?

das wäre für mich auch eine absolute horrorvorstellung, wenn sowas käme.. :(