negativ

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kala28 20.03.10 - 19:35 Uhr

Freitag wurde festgestellt, dass meine 1. IUI leider negativ ist. So zerplatz die Hoffnung und der Traum erst einmal. Ich war am Boden zerstört, aber jetzt schaue ich wieder nach vorne. Zum Glück habe ich einen sehr verständnissvollen Mann an meiner Seite, der mir immer und immer wieder Kraft gibt und mir Mut und Hoffnung macht.

Meine Frage ich wollte jetzt evt. erstmal 3 Monate Pause mache, weil wir auch bald Urlaub haben. Ich denke mir, dass es evt. für uns beide gut ist, auf andere Gedanken kommen und einfach abschalten und dann mit neuer Kraft starten. Habt ihr auch zwischendurch Pause gemacht, welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht.

Vielen Dank.

Beitrag von schnecke7477 20.03.10 - 20:09 Uhr

Warum solltet ihr denn keine Pause machen, das ist doch Eure Entscheidung....
Vielleicht entspannt sich dann auch alles und der Druck nimmt etwas ab und vielleicht.....

Wenn es aus medizinischer Sicht nicht wichtig ist, gleich weiter zu machen, dann bekommt Euch eine Pause bestimmt gut!!!

Ich wünsche Euch Alles Gute

Beitrag von luther 20.03.10 - 21:29 Uhr

Hallo kala,
das tut mir sehr leid, dass es nicht geklappt hat! #liebdrueck So ein negativ muss man erstmal verknusen, ich hatte das auch dreimal, allerdings nach Kryos.
Wir haben nach der dritten negativen Kryo ein halbes Jahr Pause gemacht und auch wenn ich am Anfang gehofft habe, dass die Zeit ganz schnell rum geht und wir endlich weiter machen können, so hat sie mir auch sehr sehr gut getan. Natürlich ist das Thema und der Kinderwunsch trotzdem immer noch da und man denkt auch immer wieder dran, aber dann darf auch anderes mal wieder im Mittelpunkt stehen und das fand ich sehr hilfreich!
Nach der Pause haben wir im Februar die zweite IVF gestartet, die aber leider abgebrochen werden musste, da sich zu wenig Eier entwickelt haben. Tja, stell Dir vor, wir haben den Eisprung ausgelöst und plötzlich hat es auf ganz natürlichem Wege geklappt! #huepf Jetzt bin ich in der 8. Woche und wir können unser Glück kaum fassen.
Ich wünsche Dir, dass Ihr die Pause gut nutzen und Kraft sammeln könnt. Umso besser, dass ein Urlaub vor der Tür steht!
LG,
luther

Beitrag von kala28 21.03.10 - 11:50 Uhr

Vielen Dank für die lieben Worte. Genau so sehe ich das auch, abschalten, an was anderes Denken. Natürlich bleibt es immer im Hinterkopf, aber wie du schon sagst, es steht nicht im Vordergrund. Manchmal vergeht die Zeit und dann wiederrum nicht. Mich ärgert es nur das ich vorher bei einem FA 3 Jahre verschenkt habe und ich jetzt erst für mich einen guten FA gefunden habe.

Dir/Euch wünsche ich eine wunderschöne Zeit und ganz viel Glück :-)

LG