Ewiges Theater ums Anziehen...weiß nicht mehr weiter!

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von downy82 20.03.10 - 19:56 Uhr

Hallo!

Ich hoffe mir kann hier jemand helfen!
Es ist zum verzweifeln. Meine Tochter ist jetzt fast 3 Jahre alt und seit ca. einem halben Jahr haben wir das Dauerthema Ausziehen.

Sie zieht sich ständig aus. Will nix anziehen oder ständig was anderes. Anfangs war es besonders schlimm da rannte sie wirklich nur mit Windel, Unterhose und Unterhemd rum. Sie war dann immer total happy.
Jetzt sind wir mittlerweile zum Glück soweit dass sie sich was anzieht.
Jetzt ist aber immer noch das Problem dass sie sich ständig irgendwo in der Wohnung auszieht dann zu ihrem Kleiderschrank rennt und was anderes anziehen will. Das geht zig tausend mal so am Tag und es ist so nervenaufreibend.
Das komische ist auch das macht sie NUR zu Hause.

Dazu kommt seit kurzem dass sie nicht auf uns hört. Sie macht einfach ihr Ding auch wenn wir tausend mal erklären dass bestimmte Dinge so nicht gehen. Sie geht seit sie 2 ist auch in den Kindergarten da zieht sie sich aber nicht aus. Aber die Erzieherin sagte auch schon zu mir, meine Tochter hat ganz ihren eigenen Kopf, ist teilweise so verträumt, hört nicht. Wenn alle Kinder essen rennt sie vom Tisch und will spielen und schaut den Kindern nur zu isst selber nicht. Das zu ignorieren half auch nicht. Wenn sie sich anziehen zum raus gehen ist sie immer die letzte und will auch immer die erste sein wenn sie rein kommen und sich wieder ausziehen. Sie macht dann richtig Theater.
Selbst die Erzieherin sagt schon sie weiss nicht was sie noch machen soll. Meine Tochter hört einfach nicht.

Das Wochenende wenn sie zu Hause ist das ist der reinste Horror. Auch wenn wir mit dem Auto weg fahren wollen sie will sich immer die Jacke ausziehen (selbst im tiefsten Winter) was wir mittlerweile akzeptiert haben sonst kommen wir gar nicht weg. Wenn wir so raus gehen zum Spazieren gab es auch eine Zeit wo wir so arges Theater hatten die Jacke anzuziehen. Das klappt mittlerweile aber.

Es ist nur so extrem stressig. Sobald wir heim kommen reisst sie sich die Kleidung vom Leib. Ich hab auch schon versucht sie fest zu halten das kann gut ne halbe Stunde gehen mir Geschrei und Geweine.
Auch wenn es ins Bett geht sie schläft nicht bevor sie sich nicht den Schlafanzug ausgezogen hat.

Ich weiss echt nicht mehr weiter. Wie soll ihr das nur austreiben? Es kann so nicht ewig weiter gehen.
Aber ich bin immer schon gleich so gestresst und weiss nicht woher ich noch die Nerven nehmen soll für den nächsten Kampf/Anfall! :-[

Beitrag von sunnyside-up 20.03.10 - 20:05 Uhr

Hi,


na endlich mal eine kleine Dame, die nicht friert #rofl

Es scheint so, das sie es gut findet, durch diese Klamottensache, Eure volle Aufmerksamkeit zu bekommen.


Wenn sie tatsächlich nicht friert und trotzdem warme Hände und Füsse hat, würde ich sie lassen.
Es kommt der Sommer, vielleicht wächst es sich bis zum nächsten Winter aus.

LG Sunny

Beitrag von downy82 20.03.10 - 20:09 Uhr

Ich hoffe es....

Aber selbst im Winter wos so kalt war da hatte sie auch kalte Füße aber das störte sie gar nicht. Wenn wir dann zu ihr gesagt habe wie kal ihre Füße sind sie doch schnell Socken anziehen soll sagte sie immer nein die sind warm!#schwitz

Ja aber dass sie gar nicht hört.....ist das normal?Phase? Legt sich das wieder?

Sie isst dadurch ja auch so wenig. Denn das Essen ist dann meist beendet wenn sie vom Tisch weg geht.

Früher wars so dass wir ihr dann doch noch paar Löffel gegeben haben.
Aber jetzt räumen wir ab und dan bekommt sie erstmal nix.

Meist ist es dann so dass sie vorm Schlafengehen noche einen Joghurt isst.

Sollte ich den besser verweigern? Weil so holt sie sichja doch wieder das was sie will......:-(

Beitrag von sunnyside-up 20.03.10 - 20:23 Uhr

Ja da meldet sich schnell das schlechte Gewissen. Besonders beim Thema Essen wa?!
Bevor sie gar nichts oder kaum was gegessen hat, dann lieber noch ja zum Joghurt ;-)
Das müßt ihr selber wissen, ob sie Euch da auf der Nase rumtanzt, beim Thema Essen.

Ich habe einen guten Esser zuhause und kenne Essprobleme in der Form überhaupt nicht. Also ich kann da nicht soviel zu sagen.

Zum Thema ausziehen nochmal. Kann es sein, das sie kein Empfinden für warm und kalt hat?
Da scheint es viel Faktoren zu haben, warum sie das macht.
Ich bin da fast überfragt #schwitz

Vielleicht meldet sich Jazzbassist, der weiß eigentlich ganz gut, was in einigen Kinderköpfen vor sich geht ;-)

Schönen Abend noch und Grüßle

Beitrag von downy82 20.03.10 - 20:35 Uhr

Würdest du den Joghurt verweigern? Fühl mich da manchmal so hin und her gerissen. Einerseits weil sie ja so wenig gegessen hat anderseits will man doch konsequent sein und verneinen.#schwitz

Beitrag von sunnyside-up 20.03.10 - 20:41 Uhr

Ich würde den Joghurt verweigern!
Zur Not mehrere Abende hintereinander, ich glaube das begreift dann jeden Kind, das Schluß mit lustisch is!
Man sollte nicht glauben, mit wie wenig Nahrung manche Kinder trotzdem wachsen und gedeihen #gruebel

Ich denke, das man bei Kindern echt nur durch "knallharte" Konsequenz weiterkommt.
Und das ist das, was am meisten Nerven und Geduld fordert.

Beitrag von barbarelle 20.03.10 - 20:33 Uhr

Hallo downy,

was das Kleiderschrankproblem angeht (kenne ich von meiner zu gut) da hat nur geholfen wenn die Dinge für den Tag draussen lagen und der Kleiderschrank abgeschlossen wurde.

Viele Kinder lieben es nackt zu sein. Es ist befreiend und die meisten Klamotten (vor allem im Winter) engen ein Kind enorm ein. Versuch es mal mit ganz bequemen Sachen, falls dich nicht schon der Fall ist.

Ansonsten denke ich bei dem ganzen ein wenig an die Trotzphasen und möchte mich der Vorschreiberin anschliessen: solange sie nicht krank wird, einfach lassen und dem Kleiderproblem nicht zu viel Beachtung schenken.

Beim Essen kann ich dir leider keinen Tipp geben, da wir auch bei unserer Tochtetr (mittlerweile fast 8) jeden Tag drauf warten, dass sie Skorbut bekommt bei ihren Essgewohnheiten #rofl

Liebe Güße
Barbarelle

Beitrag von downy82 20.03.10 - 20:38 Uhr

Bequeme Kleidung hat sie ja an. Zu Hause hat sie ja nur so Leggins an und Socken. Denn wenn sie vom KIGA heim kommt zieht sie sich ihre Jeans, Strumpfhose und Pulli sofort aus.

Dann muss erst ein anderer Pulli her dann Socken und dann ne Leggins. Ist halt immer nur die Frage wie lange das an bleibt.

Beitrag von cajamarca 20.03.10 - 21:20 Uhr

Wenn deine Tochter friert, wird sie sich schon melden. Lass sie ruhig halbnackt rumrennen, nackt schlafen, dann wird das Thema auch ganz schnell uninteressant, da nicht mehr konfliktgeladen. Im allerschlimmsten Fall holt sie sich einen Schnupfen, und wahrscheinlich nicht mal das. Und beim Anziehn hat bei uns ganz toll geholfen, wenn meine Kinder das Gefühl hatten, die Kontrolle zu behalten. Also nicht: zieh deine Hose an, sondern: willst du die rote oder die blaue Hose anziehen?
Viel Glück!
LG Anke

Beitrag von jade_ffm 20.03.10 - 23:15 Uhr

na gott sei dank, bin ich nicht die einzige mit so einer "ausziehtochter"

Deine macht das gleiche wie meine. Sobald sie ins haus stürmt, schmeißt sie ihre jacke runter, zieht ihre schuhe aus, die hose, die strumpfhose und will dann auch das oberteil ausziehen.

Sie rennt dann so halbnackt durch die wohnung bis ich sie nicht "erpresse" und sie dann zumindest ihre leggins anzieht+socken. Oben will sie meistens nur mit ihren unterhemd laufen, was ich natürlich nicht will, weil sie sich erkältet und dann habe ich wieder ein krankes kind da.
Am allermeisten nervt es mich wenn sie aus der kiga kommt und ich sage wir gehen eher gleich raus sie solle sich nicht ausziehen, tut sie es dennoch. Ne stunde später muss ich sie wieder von anfang an anziehen. Dafür fehlen mir langsam die nerven.

von tag zu tag das gleiche, ich laufe hinterher und bitte sich sich anzuziehen, weil sie sich erkältet. ich laufe hier meinstens in dicken pulli während sie in unterhemd da steht.

leider habe ich dafür auch keine lösung gefunden, ich hoffe einfach mal, dass es sich von allein gibt.

liebe grüße

Beitrag von qayw 22.03.10 - 10:43 Uhr

Hallo,

ich würde den Schrank abschließen, oder die Sachen so weg räumen, daß sie nicht dran kommt.

Dann würde ich sie mal ohne Jacke raus gehen lassen. Sie wird schon merken, daß ihr kalt wird. ;-)

Das Gleiche gilt für das Schlafen ohne Schlafanzug. Meine Tochter läßt den zwar an, strampelt aber immer die Decke weg. Mir wäre das zu kalt - ihr nicht.

Mit dem Ausziehen der Jacke im Auto hat sie vollkommen recht. Man soll sich nämlich nicht mit dicken Jacken anschnallen, weil der Gurt dann bei einem Unfall unter Umständen nicht mehr richtig greift, z.B. hier: http://www.kfv.at/uploads/media/PA-Kindersicherung2006.pdf
Das gilt auch für Erwachsene!
Besser eine Decke oder die Jacke über sie legen oder 3 Minuten aushalten bis das Auto warm ist.
Meine Schwiegereltern tun auch immer so, als würden sie und Merle sofort erfrieren, wenn sie sich ohne Jacke ins Auto setzen. Mir ist egal, ob sie sich selbst gefährden, aber meinem Kind wird die Jacke im Auto ausgezogen, auch bei -8 °C. Da geht die Sicherheit vor.



LG
Heike und Merle (fast 3 Jahre) und Ole (3 Monate)

Beitrag von downy82 22.03.10 - 10:48 Uhr

Das mit ohne Jacke raus gehen lassen das haben wir mal gemacht. Da war draußen sogar noch Schnee.

Aber leider hat sie das überhaupt nicht interessiert!:-( Hatten auf der Straße das Riesengeschrei um das Anziehen der Jacke.
Aber wie gesagt mit der Jacke das geht mittlerweile.

Das Schlimme ist einfach dieses städige Aus-und Umziehen.

Beitrag von wort75 22.03.10 - 11:32 Uhr

die hälfte der anziehsachen weglegen (keller) den rest im schrank einschliessen oder zu dir in den schrank legen. rausgenommen wird am abend, was man anzieht.

wenn sie im unterzeug im haus rumläuft, ist das ja okay, draussen natürlich nicht.

Im Auto kann ich sie vestehen. Ich mag auch keine Jacke im Auto anhaben.

Ich denke, für sie ist das ein Spiel geworden. Sie hat gemerkt, dass sie euch in der hand hat und dass ihr gestresst seid. beende das thema entweder konsequent indem es nichts mehr im schrank hat ausser den sachen, die ihr besprochen habt oder hoff, dass die phase von sich aus vorbei geht.

dass ein kind immer erstes oder letztes sein will ist normal in dem alter. dass sie euch so in der hand hat mit der kleider-marotte weniger.
unsere wäre auch am liebsten den ganzen tag nackt. aber wir ziehen sie kurz und schmerzlos an - und wenn sie sich auszieht, kurz bevor wir loswollen, ziehen wir sie genauso rasch wieder an. wenns geht muss sie dann auch mal daheim bleiben. aber das geht natürlich nur, wenn jemand sonst da ist (und wann ist das schon so...). oder wenn ich nur kurz zum briefkasten / waschküche muss...