Arbeiten in der Erziehungszeit

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von capri 20.03.10 - 20:10 Uhr

Hallo ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Also ich habe die möglichkeit 5h/woche zu arbeiten im Erziehungsurlaub. Habe Elterngeld auf 2 Jahre gesplittet.

Wie ist das denn mit der Lohnsteuerkarte? Die von 2010 liegt bei meinem "alten" AG obwohl er ja nix einzutragen hat, musste ich die abgeben.

Wenn mein AG dem Minijob bei einem anderen AG zustimmt, bekomm ich dann die Lohnsteuerkarte wieder? oder muss ich eine 2te beantragen? das wäre dann ja eine andere STeuerklasse (6)

Irgendwie alles verwirrend

LG und vielen Dank

Capri#sonne

Beitrag von bibuba1977 20.03.10 - 20:40 Uhr

Hallo Capri,

laeuft denn der Minijob nicht ohne Steuerkarte?
Wenn der Aushilfs-AG unbedingt eine Steuerkarte haben moechte, gib deinen EZ-AG die Steuerklasse VI und lass dir die andere aushaendigen.

LG
Barbara

Beitrag von cleomio 21.03.10 - 09:28 Uhr

hallo,

dein "alter" ag wird die lohnsteuerkarte wohl nicht mehr rausrücken - so ists bei mir gewesen!

wenn du noch erziehungsgeld bekommst, musst du mal kucken, denn ich glaube, dann wird dein verdienst darauf angerechnet!
ich habe es auf 1 jahr beantragt und erst danach auch 400€ wieder angefangen
davor hätten sie mir das erziehungsgeld zu sehr gekürzt.

lohnsteuerkl. 6 bei 400€ macht nichts, du hast da ja eh keine abzüge; bekommst ja die 400€ cash auf die hand!

hoffe ich konnte dir etwas helfen

lg
cleo