Clomi, Nebenwirkungen und Überstimmulation?!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von maya18max 20.03.10 - 20:39 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

vielleicht könnt ihr mir ein wenig weiterhelfen. Ich bin momentan im 1. Clomizyklus. War am Montag beim FA. Der stellte einen Folikel mit 16 mm fest. :-) Ich bin nun ZT 17. Eigentlich müsste der ES schon vorbei sein oder? Bin auch total verwirrt was die Tempikurve angeht. Die müsste doch eigentlich jetzt hoch gehen, falls ein ES stattgefunden hat, oder?
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=498871&user_id=704370
Am Mittwoch und Donnerstag hatte ich ziemliche Bauchschmerzen und heute habe ich auch wieder solche Schmerzen wie wenn die Mens kommt. Kennt ihr das in Verbindung mit Clomi?

Ich habe hier was von Überstimmulation gelesen, könnte das auch der Fall sein?

Danke schon mal für eure Antworten
Maya

Beitrag von kirafu 21.03.10 - 01:54 Uhr

Ja, könnte durchaus der fall sein, das du eine Überstimmulation hast.
Ich habe durch das Clomi 2x eine Zyste bekommen
und hatte dann auch einen langen Zyklus und ziehen im Bauch und das Gefühl als wenn ich meine Mens bekomme. Aber muß ja bei dir nicht unbedingt so sein.
Mußt du nicht zur Kontrolle ? Das sollte dein Doc doch
überwachen, wenn du Clomi nimmst. Wenn du weiter Schmerzen hast solltest du mal zu deinem Doc gehen,
damit er mal nachguckt was los ist.
LG Sandra

Beitrag von maya18max 21.03.10 - 22:04 Uhr

Hallo Sandra,

nein ich muss nicht zum Doc. Heute hatte ich keine Schmerzen mehr. Hoffe es bleibt so.
Die Tempi ist heute auch etwas hoch gegangen. Das lässt etwas hoffen, dass doch noch ein ES stattgefunden hat.

Liebe Grüße und danke für deine Antwort
Maya

Beitrag von kloki82 21.03.10 - 14:54 Uhr

also theoretisch müsste der es gewesen sein. aber vielleicht ist es auch verkümmert. bei mir hat der fa an zt 13 im 1. zk einen folli 13 mm gesehen. der ist aber nicht gesprungen. erst an zt 45 oder so, ist aber ein ganz anderes auf der anderen seite gesprungen und ich wurde (kurz) ss. war leider ne elss. aber es hat gewirkt. ich hatte oft uls. aber es war erträglich.

eine überstimulierung ist, meine ich, wenn sich zu viele follikel entwickeln. also d.h. mehr als 6 (ich bin mir aber nicht sicher). wenn du eines hast, dann ist das schon eher wenig, aber es reicht!

es ist noch nichts verloren. hoff weiter und miss vor allem weiter. das gibt sicherheit...

alles gute

Beitrag von maya18max 21.03.10 - 22:02 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort.

Bin mal gespannt was die Tempikurve weiterhin macht. Heute morgen ist sie etwas angestiegen um 0,2 C° Das lässt glaube ich etwas hoffen.

Liebe Grüße
Maya