Beikoststart missglückt,wie gehts weiter?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jani14 20.03.10 - 20:59 Uhr

Hallo!
Wir haben vor knapp 2 Wochen mit der Beikost angefangen. Habe brav Kürbisbrei gekocht#koch und meinem Kleinen angeboten. Der hat vielleicht ein Gesicht gemacht...:-( Die nächsten Tage wurde es auch nicht besser. Ich hatte das Gefühl, dass eine Löffelspitze im Mund war und 3 wieder raus kamen. Habe dann mit Wasser gestreckt und zuletzt ein Kürbisgläschen probiert. Und da hat er richtig gewürgt#schock. Jetzt mach ich erst mal ne Pause. Doch wie soll es weitergehen? Kürbis gibts nicht mehr.Scheint ihm wirklich nicht zu schmecken. Jetz nehm ich vielleicht Zuccini. Doch wenns auch nicht klappt? Will auch nicht aus Panik tausend verschiedene Sachen auf einmal ausprobieren. Und den Abendbrei mittags geben? Auch doof, oder? Eigentlich wollte ich da ganz locker rangehen#cool, doch jetzt merke ich, dass ich irgendwie total verkrampft bin und denke,dass es doch klappen muss...
Könnt Ihr mir Tips geben und irgendwie weiterhelfen?
Danke, Jana#blume

Beitrag von saskia33 20.03.10 - 21:03 Uhr

Ich würde erstmal ne Pause machen und vieleicht mit Karotte anfangen,ist ja doch "süßer" ;-)

Mag er das auch nicht machste wieder ne Pause und fängst mit Pastinake an!
Laß dir damit Zeit,so klappts am besten!

lg

Beitrag von dirah 20.03.10 - 21:34 Uhr

Meine findet Brei auch total sch.... Jetzt gibts bei uns Fingerfood. Damit kann sie mehr anfangen. Sie isst natürlich noch nicht richtig. Lutscht mehr und lernt die Lebensmittel kennen, aber das ist offensichtlich mehr ihr Ding. Vielleicht ist das ja auch eine Variante für euch?

Beitrag von jani14 20.03.10 - 21:39 Uhr

Hallo!
Was bedeutet für Dich denn Figerfood? Obst,Gemüse? Kann mir das irgendwie nicht richtig vorstellen. Vielleicht mal am Brötchen lutschen lassen?
Wie gesagt,bin da irgendwie ganz unsicher und unentspannt#augen
LG Jana#blume

Beitrag von dirah 20.03.10 - 21:52 Uhr

http://www.yourbabysneeds.de/index.php/breifrei-blw

Stillst du? Ich bin total entspannt was das angeht... ich stille quasi noch voll und meiner Kleinen geht es prächtig. Diese B(r)eikosteinführung ab Tag 1 des 6. Monats wird total überbewertet. Nicht jedes Kind ist dann schon soweit. Manche sind es früher, andere fangen erst mit 8 Monaten an.

Beitrag von dina131283 21.03.10 - 09:06 Uhr

Hallo :-)


Bei Kürbis würde ich auch würgen :-P

Meine Kurze mochte Pastinake zB auch nicht wirklich.
Dann gibts halt keine Pastinake mehr bei uns.

Probier was anderes. Da Karotten süßlich schmecken, würde ich dir vielleicht auch dazu raten.
Nachteil ist halt daran das sie stopfen.
Bei uns hilft dann Fencheltee.


Alternativ zu Kürbis, Pastinake oder Zucchini.

Das das Gesicht sich bei den ersten Löffel etwas verzieht, denke ich ist normal. Ist halt eine andere Konsistenz und neu :-)

Lg
Dina