Alle 2 Std. 40 Fieber!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nenne7 20.03.10 - 21:07 Uhr

Hallo,
am Donnerstagnacht fing es mit brechen an. Meine Tochter (3 Jahre) musste die ganze nacht brechen. Am Freiatgmorgen fing sie dann mit Durchfall an. Donnerstagnachmittag ist sie gestürzt auf Nase und Kopf, dachte es sei dadurch. Gingen am Donnerstag zum Doc und er sagte es sei nen Magendarm infekt. Freitag abend fing se mit Fieber an (40). Sie hatte auch schon 2 mal nen Fieberkrampf. Haben jetzt wieder angst davor das wieder einer kommt. Sie isst nix, trinkt sehr wenig. Heute war nochmal ein Doc bei ihr, aber naja der hat auch nit mehr gemacht wie sie angeschaut und gesagt ich solle ihr COLA geben. #schock Sie hat heute schon 4 mal ne Temperatur von 40 oder einmal 40.7 gehabt. Jetzt fragen wir uns bringen wir sie ins KKH oder machen die da auch nix anderes wie hier oder ????
Danke für eure Antworten!
LG Jenny

Beitrag von amaramay 20.03.10 - 21:12 Uhr

Hallo, wenn sie wenig trinkt uns so hoch fiebert, evtl noch Durchfall hat, dann würde ich sie im KH vorstellen. Besser jetzt, als erst heute Nacht loszufahren. Gibst du etwas fiebersenkendes??? Ist dann nach 2 Std. das Fieber wieder so hoch????

LG D.

Beitrag von nenne7 20.03.10 - 21:19 Uhr

Hallo,
gebrochen hat sie heute nicht mehr und durchfall war heute auch nix. Ich gebe ihr den Nurofensaft und Paracetamolzäpfchen oder Nurofenzäpfchen alles immer im Wechsel. Solten es so machen, kenn ich noch vom letzten Mal. Weiß auch nit ob ich ihr eine fahrt von 45 Min zumuten kann im eigenen PKW. Sie hatte um 19 uhr 40,7 hat nen saft bekommen, dann eben um 20:15 hatte sie wieder 39,9 da hab ich ihr nen Zäpfchen gegeben und jetzt hat sie 39,4. Geht schwer runter als

Beitrag von amaramay 20.03.10 - 21:23 Uhr

Hallo, ich finde gerade, das du zuviel Medis gibst., diese müssen ja auch erst einmal wirken. Da war ja gerade mal eine Stunde dazwischen. Hast du es mal mit Wadenwickeln probiert???
Ich gebe bei sehr hohem Fieber auch Paracetamol und Nurofen im Wechsel, da liegen aber immer mindestens 4 Std. dazwischen.

Beitrag von nenne7 20.03.10 - 21:25 Uhr

Das problem ist aber auch das bei ihr der saft nit so wirklich anschlägt und der doc meinte ich könnte ihr dann noch ein zäpfchen geben, weil sie fieberkrämpfe bekommen kann.

Beitrag von sonnenblume77 20.03.10 - 21:39 Uhr

Hallo,

soweit ich weiß kommen Fieberkrämpfe nur wenn das Fieber schnell ansteigt. Wenn es eh schon schon so hoch ist, kann sie keinen bekommen. Ich würde ihr nicht so oft Medikamente geben.

Wenn du unsicher bist ruf doch mal im Krankenhaus an und lass dich beraten.

LG
Sonnenblume

Beitrag von ratzundruebe 20.03.10 - 21:21 Uhr

Hast du dem Arzt gesagt dass sie zuvor auf Kopf und Nase gefallen ist?

Beitrag von nenne7 20.03.10 - 21:23 Uhr

Ja das sagte ich ihm. Er hat ne Gehirnerschütterung ausgeschlossen.

Beitrag von ratzundruebe 20.03.10 - 21:30 Uhr

Ah, o.k. :-D

Ich würd einfach mal im KH in der Ambulanz anrufen und fragen was ihr machen könnt.
Gerade weil sie sehr wenig trinkt #schwitz

Ich würd mir noch eine 2. Meinung anhören.

LG und gute Besserung #liebdrueck

Kerstin

Beitrag von amaramay 20.03.10 - 21:38 Uhr

Hallo, ich bin auch deine Meinung, ich denke, das soll sich noch einmal ein Arzt anhören/anschauen. Ich weiss wie schnell solch kleinen Mäuse austrocknen, gerade bei hohem Fieber. Ich wäre schon gefahren, da bin ich mir sicher.

Schönen abend

D.

Beitrag von janamausi 20.03.10 - 21:44 Uhr

Hallo!

Meine Tochter fiebert auch immer hoch, wenn sie krank ist und wir müssen auch Nurofen und Paracetamol im Wechsel geben. Aber wenn nach 2 Stunden das Fieber wieder so hoch ist (vorausgesetzt es ist auch dazwischen gesunken) würde ich schon ins Krankenhaus fahren, zumindest dort anrufen. Ich kenne es so, dass zwischen den Medikamenten die man im Wechel gibt, mind. 3 Stunden liegen müssen und diese Hochdosierung soll man auch nicht länger als 24 Stunden machen.

Du kannst auch zum Fieber senken (bei hohem Fieber und wenn die Hände und Füße warm sind) deine Tochter in die Dusche stellen und die Beine (nur die Unterschenkel und Füße) lauwarm abduschen. Das senkt gut das Fieber und ist bei hohem Fieber besser als Wadenwickel.

LG und gute Besserung
janamausi

Beitrag von jeannylie 20.03.10 - 23:16 Uhr

Hallo Jenny,
schwierig. Medizinisch gesehen ist 40 C Fieber nicht allzuviel und kann bei Kindern schnell vorkommen. Paracetamol ist auch nicht so eine Bombe, versuch es das nächste Mal mal mit Ibuprofen.
Was mich wundert ist das sie mit 40 Fieber schon wezimal einen Fieberkrampf hatte...
Auch dass sie wenig ißt und trinkt. Der Rat Cola zu trinken ist natürlich für´n A*****... Es geht ja nur um den Zucker.
Wie lange hat sie schon den MD-Infekt? Seit heute?
Dann würde ich nochmal morgen abwarten. Oder seit Freitag schon? Dann würde ich ins KH fahren.
Alles Gute

Beitrag von geli0178 20.03.10 - 23:55 Uhr

Hallo,

hast Du es schon mal mit Wadenwickeln probiert?. Der Wickel sollte ein grad kälter sein als das Fieber. Ist zwar eine langwierige Sache, aber hilft auf jeden Fall genauso gut wie die ganzen Medis. Mit dem trinken ist das so eine Sache. Ich glaube ich wäre froh wenn die Kids überhaupt was trinken. Zum Fiebersenken hilft ganz gut schwarzer Johannesbeersaft oder Holunderbeersaft.
Generell ist es eine kritische Frage ab wann Fieber gesenkt werden sollte. Ich lasse meine Kids gerne auch mal fiebern, weil ich weiß das der Körper mit dem Fieber arbeitet und es meinen Kids nicht schadet, aber bei über 40 dauernd wäre ich spätestens am Montag beim Doc - je nach Zustandes deines Kindes.
Hast Du Einwegspritzen da? Mit den Spritzen habe ich meinen Kids Flüssigkeit eingeflöst wenn sie gar nicht mehr trinken wollten.

Viele Grüße

Geli

Beitrag von bokatis 21.03.10 - 13:12 Uhr

Hallo,
hoffe, deiner Tochter geht es besser. Wollte dir nur sagen, du machst dir zur Zeit nicht alleine Sorgen. Mein Sohn ist Montag 3 geworden, und seit Montagabend hat er alle 5 Stunden ebenfalls bis 40,7 Fieber. Seit gestern sind die Abstände länger geworden, mal 12 Stunden fieberfrei, dann aber wieder über 40. War gestern auch in der Klinik, da es trotz Antibiotikum (nimmt er schon 3 tage lang) nicht besser wurde. Lass lieber mal Blutwerte und Urin abchecken. Bei meinem Sohn brachte das nur das Ergebnis, dass er krank ist und mal abwarten muss....

Die Kleinen sind zäh. Cola würd ich nicht geben, aber uns hat der Arzt auch geraten, Zucker ins Trinken zu geben, weil der Junge schon ein bisschen abbauen würde....:-(
Er schläft gerade, ich hoffe, das Fieber kommt heute nicht wieder...
K.