"Du gehörst zu den Schnellgebärenden!" jaja....

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von elfenzauber1807 20.03.10 - 21:33 Uhr

Mittlerweile 17 Tage über ET,am 6.12.2009 um ca 5:45 Uhr begannen bei mir dann endlich die Wehen.
Nach ca einer Stunde habe ich dann meinen Mann geweckt, der eigentlich weiterschlafen wollte#schwitz
Die Wehen waren regelmäßig alle 10 Minuten, gut wegzuatmen - nichts besonderes -
Nach einer Weile habe ich den sogenannten Badewannentest gemacht.
(Also in Büchern steht drin, dass es schlimmer werden sollte, falls es "richtige Wehen" sind. Aber so war es nicht. Es war gleich geblieben....)

Danach wollte mein Mann unbedingt noch frühstücken. ich meinte, man könnte ja mal Eva (Hebamme) anrufen, weil es bestimmt heute noch ins Krankenhaus geht.

Gesagt - getan.

... ja wie sind denn die Wehen?!?! - alle 10 Minuten - ja, Nadine kann sie noch gut wegatmen - ja, ok, komm langsam, wenn´s schlimmer werden sollte rufen wir direkt an...

Ich habe die ganze Zeit mit meinem Handy am Tisch gesessen und die Zeit beobachtet.

Nachdem mein Mann aufgelegt hat, sind die Abstände auf einmal immer kürzer geworden!!! Alle 3-4 Minuten und es wurde immer heftiger...

Dann war da auch langsam nichts mehr mit wegatmen zu machen... es wurde lauter...

Um ca 8:45 Uhr ist auch unsere "Große" wach geworden...alles auf einmal...

Ich war mir auf einmal sicher, dass es bald soweit sein wird und habe Stefan nochmals drum gebeten, bei Eva anzurufen.

... föhn mir noch schnell die Haare und fahr dann los. - 1/4 Stunde ca... - treffen wir uns im Krankenhaus oder bei euch?!?! - gut, komme dann erstmal zu euch und dann schauen wir weiter ...

Wiebke fand das alles witzig. Sie ist als lachend hinter mir her gelaufen.

Mein Mann hat dann auch auf mein Bitten seine Eltern angerufen, die Wiebke abholen sollten.
Die kamen auch recht schnell. Das war so gegen 9:20 Uhr. Als meine Schwiegereltern und Wiebke dann vom Hof gefahren sind, sagte Stefan dann nur "ach da kommt ja Eva" ...

Als beide dann hoch in die Wohnung kamen und Eva mich am Boden knieend sah, sagte sie nur:" Hmm, ich glaub das Kind bekommen wir hier! Stefan geh doch bitte an mein Auto und hol den ROTEN KOFFER!!!"
(auf dem Roten Koffer stand NOTFALL-KOFFER drauf und ab da war es ihm dann auch bewusst, was geschehen wird)

In der Zwischenzeit hat sie die Herztöne nochmals kontrolliert und mich untersucht. Zitat:"Muttermund VOLLSTÄNDIG"

Naja, und ab da war es mir dann auch bewusst dass es NICHT ins Krankenhaus gehen wird.

Dann kam Stefan auch schon wieder und Eva sagte nur:" und jetzt gehst du nochmal runter und holst mir den BRAUNEN KOFFER!"

Als er dann wieder da war ging alles sehr schnell. Ich musste dann direkt pressen und der Kopf war schon "draußen". Und dann nochmal und unser Sohn war da!!! #schrei- 9:43 Uhr - 4140gr - 55 cm - *Glückshäubchenkind!!!

Es war alles sehr überraschend und ging, wie ihr gelesen habt, alles sehr schnell.

Als ich dann auf der Couch lag, kam dann auch die 2.Hebamme (Dani) die Eva schon auf dem Weg zu uns angerufen hatte. Und nochmal ca 20 Minuten später kam dann auch die Hebammenschülerin (Ann-Kathrin), die so gerne die Geburt mitbekommen wollte. ("Das blöde Navi hat mich durch alle möglichen Käffer geschickt...")

*Glückshäubchenkinder sind Neugeborene, die mit der Fruchtblase geboren werden.

Beitrag von yorks 21.03.10 - 08:18 Uhr

#herzlich Glückwunsch.

Das liest sich schon sehr schön und kann mir vorstellen dass es noch viel schöner zu erleben war.

Ich wünschte ich hätte es auch so erleben dürfen.

So stellt man sich doch eine Traumgeburt vor.

Euch alles Gute und viel Spaß zusammen.

LG yorks mit Louis (KS 17.12.2009)

P.S.: Wusste gar nicht das Babys tatsächlich mit der Fruchtblase geboren werden.

Beitrag von matsel 21.03.10 - 11:58 Uhr

#herzlich
alles liebe und gute wünsch ich euch.

wolltet/mußtet/solltet ihr anschließend ins kh fahren? mit eigenen pkw oder krankenwagen? oder habt ihr das ausfallen lassen und seit gemütlich zu hause geblieben?
lg

Beitrag von elfenzauber1807 21.03.10 - 15:34 Uhr

Meine Hebammen waren aus dem Geburtshaus.

Ich wollte im Laufe der Schwangerschaft meinen Mann dazu bringen, dort auch zu entbinden, aber er war strikt dagegen und wir haben uns dann auf KH geeinigt (was tut man nicht alles für seinen Mann#augen).
Und dadurch, dass es eine "ungeplante Hausgeburt" geworden ist, sind wir zu Hause geblieben mit allem drum und dran.
Bin auch von den Hebis genäht worden. U1 etc wird ja auch zB. von den Hebis im KH gemacht...
Man braucht für eine Entbindung eigentlich keine Ärzte, ausser es tritt eine Komplikation auf.

Mit dem Auto hätten wir es auch nicht mehr ins KH geschafft!!!
Der Tank war so leer, dass mein Schwiegervater kurz vor seinem Haus damit stehen geblieben ist ;-)

Also alles Glück im Unglück#freu

Vielen Dank auch für die Glückwünsche!!!

Ich kann jedem ans #herzlich legen, im Geburtshaus oder zu Hause zu entbinden.
Die innige Beziehung direkt nach der Geburt bekommt KEIN KH hin...

Beitrag von matsel 21.03.10 - 20:16 Uhr

meine beiden kinder sind zu hause geboren worden - allerdings geplant;-)
manchmal richtet sich eben alle szum besten und zwar zu seinem eigenen besten besten;-)
meinem mann habe ich gar keine wahlfreiheit gelassen. ich habe gesagt ich bekomm das kind und zwar hier zu hause - mit oder ohne dich. da gabs keine diskussionen und es war auch gut so.
ich dachte aber, nach diesem ungeplanten schreck, seit ihr "sicherheitshalber" noch mal ins kh gefahren. aber das beste nach der geburt ist ja die atmosphäre zu hause.
lg

Beitrag von honolulumieze 22.03.10 - 18:30 Uhr

Ach du grüne Neune! Zu Hause! Und dann noch 17 Tage über ET. Wusste gar nicht, dass man so lange wartet. Dachte, ab 14 Tage drüber wird allerspätestens eingeleitet. Respekt, dass du so lange ausgehalten hast. Ich war 2 Wochen VOR ET schon halb verrückt.