Bin Krank , baby wird auch langsam krank....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von evilangel 20.03.10 - 22:02 Uhr

Hallo oder eher Guten Abend.

So wo fang ich an...
Ich hab mich bei meinem großen angesteckt.
Hab Hals-Kopfweh und leichtes Fieber.Dazu noch Schnupfen.
Zuhause hab ich nur Prospan und Nasenspray für Kinder, kann ich das benutzten?
Doch leider hat meine kleine (2Monate) seit heute auch die Nase voller schleim. Man kann es richtig hören wenn sie atmet und wenn sie den schleim hochzieht, hat sie leichte probleme beim schlucken. (Nasensauger funktioniert nicht so ganz)
Werde zwar direkt am Montag zum Arzt gehn, aber da ich stille, wollt ich fragen ob ich dieses Prospan nehmen kann und etwas gegen die Kopfschmerzen? (denke meine Mutter hat Ibu und Paracetamol).

tut mir leid wegen der rechtschreibung , kann kaum die Buchstaben sehen.
Ich leg mich ins Bett und frage meinen Mann was für Tipps ihr mir gegeben habt.

Vielen Dank #herzlich

Beitrag von matzzi 20.03.10 - 22:11 Uhr

Hallo

Paracetamol darfst du auf jeden Fall nehmen beim Stillen.

Nasenspray für Kids sind auch ok für kurze Zeit. Prospan versteh ich nicht ganz, ist doch gegen Husten.

Halsschmerzen kannst du isla moos lutschen oder auch mit etwas Salbeitee gurgeln, aber nicht trinken.

Deiner Kleinen kannst du etwas Mumi in die Nase tröpfeln, das wirkt abschwellend und lager sie etwas höher.

Gute Besserung!#

Lg matzzi

Beitrag von dentatus77 20.03.10 - 22:58 Uhr

Hallo!
Nasenspray ist OK, Ibuprofen auch. Paracetamol sowieso, wenns denn hilft (bei mir nicht). Und laut meinem Mann (Apotheker) ist auch Prospan in Ordnung.
Und was deine Kleine angeht: Meine Maus hatte so ca. von Mitte November bis Ende Januar nen Schnupfen (sonst nichts, es ging ihr auch gut dabei), und die Kinderärztin hat uns ihr OK gegeben, solange es nötig ist bei Bedarf Nasentropfen für Säuglinge zu geben. Die sind so gering dosiert, dass sie die Schleimhäute so gut wie gar nicht angreifen.
Ach ja, und lass den Nasensauger weg, die schaden im Zweifelsfall mehr als sie nützen, können nämlich durch den Unterdruck zu Schleimhautverletzungen führen.
Liebe Grüße!

Beitrag von caitlynn 20.03.10 - 23:57 Uhr

Nasensprays bitte jeweils nur für eine Person.
Soll heissen, jeder bitte sein eigenes Nasenspray da sich ansonsten alle wieder durcheinander anstecken weil man NIE sagen kann dass kein Sekret in die Flasche gelangt ist.
Prospan kannst du sicher nehmen funktioniert aber nur wenn du verschleimt bist und abhusten willst, bei Reizhusten wirkt Prospan nicht.
Nase hochziehen ist völlig in ordnung da der schleim dann in den magen gelangt und da von der magensäure vernichtet wird.
Gegen die Kopfschmerzen (und da du stillst) würde ich Paracetamol vorschlagen (2 auf einmal nehmen da sonst die wirkung nicht garantiert ist)

gute besserung

cait