Wie macht ihr das?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von grawalo 20.03.10 - 22:11 Uhr

Hallo zusammen!


in meinem umkreis sind 3 frauen schwanger und eine davon hat gestern entbunden.

ich werde sie warscheinlich am donnerstag dann mit dem baby sehen.


weis nicht wie ich das machen soll wie ich mit der situation umgehen soll ihr et war eigentlich 24.3.10 und mein et wäre 26.6.10 gewesen habe es aber am 5.12.09 verloren in der 12 ssw mit as.

wie soll ich mich verhalten was macht ihr an der stelle von mir?

danke an alle fürs antworten.

und für jedes sternchen eine #kerze anzünden.

lg regina mit franziska fest an der hand und einem #stern fest im herzen.


Beitrag von ina175 20.03.10 - 22:40 Uhr

Ich habe im Nov. 2009 eine FG gehabt. Am 15.2.2010 hat eine Freundin ihr Baby bekommen. Zum Glück eine Vereinsfreundin, so habe ich per SMS gratuliert. Am 8.3.2010 bekam meine beste Freundin ihr Baby. Ich bin auch ins KH und ich freue mich einfach für sie. Ich habe keine Neidgefühle oder sowas. Jetzt am 31.3.2010 wird das nächste Baby geholt, von einer guten Freundin die ich auch besuche und mit ihr oft telefoniere.

Auch hier ist es total ok für mich. Vielleicht liegt es auch daran, dass wir einen tollen Sohn haben.

Eine Freundin kann ich nur überhaupt nicht ertragen und dass ist die, die 4 Tage vor mir ss wurde. Sie ist bereits in der 20 ssw und ich meide sie. Einfach um mich zu schützen. Das ist das Gefühl der Wut und der Hilflosigkeit einfach zu groß #schmoll

Finde einen Weg, der dich nicht belastet. Und schütze dich. Mir ist die Meinung was das angeht echt egal. Für mich ist es einfach das Beste so.

LG, Karina

Beitrag von grawalo 20.03.10 - 23:03 Uhr

Hallo!

dankle für deine meinung werde am donnerstag dann mal schauen was ich mache.

kann ja berichten wie es verlaufen ist.

danke lg regina

Beitrag von ina175 21.03.10 - 08:36 Uhr

Du kannst den Raum jederzeit verlassen bevor du dich unnötigt 'belastest'

Viel Glück

Karina

Beitrag von kleines-84 20.03.10 - 23:16 Uhr

Hallo!

Ich kann deine Bedenken sehr gut verstehen ich arbeite in ner Klinik auch mit Wöchnerinnen der reinste horror nach meiner AS dort wieder hin zu müssen.
Vielleicht hört sich das jetzt blöd an aber das war hald mein Weg um mich zu schützen.... ich glaube es war mein 2ter Arbeitstag wo eine Wöchnerin, die wöchentlich zu ihrem Geburt Vorbereitungskurs immer in unserem Haus war, entbunden hatte sie wollte mir gleich ihr Neugeborenes Zeigen. Klar kann ich da nicht nee sagen. Ich habs mir so sporadisch angeschaut und hab sie gefragt wie die Geburt verlaufen ist... sie war wohl Schmerzhaft ansonsten alles ok... es hört sich total gemein an aber bei mir hat da Schadenfreude geholfen ala hihi die hatte bestimmt total die Schmerzen und dann noch der Gedanke "unser Baby wird viel hübscher" klar ist das fies aber mir hats geholfen. Mittlerweile denke ich auch wieder anders aber da wars für mich ok. Lange rede kurzer sinn suche einen Weg für dich um damit umzugehen du kannst sicher auch mit deiner Bekannten darüber reden das es für dich komisch ist.
Drück dir die Daumen du schaffst das schon!

alles gute Sylvi

Beitrag von kati543 21.03.10 - 09:59 Uhr

Ich habe es nicht geschafft. Meine Freundin und ich waren gemeinsam ss geworden. Wir haben beide unser Kind verloren. Und kurz danach wurde sie wieder ss und ich nicht. Ich habe sie gemieden. Sie und ihr Mann haben es verstanden. Erst nachdem ich 2 Jahre später meinen Großen geboren hatte, ging es wieder.

Beitrag von hannah.25 21.03.10 - 18:19 Uhr

hallo regina,

lass dich erstmal fes drücken #liebdrueck

deine gedanken kenn ich nur allzu gut. man steht vor ner großen wand, weiß nicht, wie man sich verhalten soll und wie man es schaffen soll.
ich kann dir sagen, der schmerz und die trauer werden rausbrechen. du siehst einfach, was dir verwehrt geblieben ist und genau das tut eben weh :-(

aber man kann sich nicht auf dauer vor schwangeren und babys verstecken, muss ich dir auch sagen. du wirst viele schwangere und babys sehen, die dich an deinen verlust erinnern.
bei freundinnen tut es noch mehr weh, weil sie dir näher stehen. aber ich rat dir eins, rede mit deinen freundinnen, wenn es dir zu viel wird. sie werden rücksicht nehmen, werden dich hoffentlich verstehen.
das wünsche ich dir. du darfst auch jetzt noch traurig sein. der schmerz und die trauer sind eben immer da.
und wenn dir nach weinen zumute ist, wenn du die freundin und das baby besuchst, dann lass dir tränen zu. nur so können sie sehen, wie es dir wirklich geht.

ich wünsch dir ganz viel kraft und alles gute!! #klee

liebe grüße
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen