Meine Tochter hat Panik vor ihrem Bett

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von arianef 20.03.10 - 23:34 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat seid 2 Monaten panische Angst vor ihrem Bett.
Sie hat ihr eigenes Bett bei uns im Schlafzimmer und bis sie 1 Jahr alt war, hat sie da auch super drinn geschlafen.
Es gab nie Probleme, wir haben sie hingelegt und sie ist ohne zu meckern eingeschlafen.

Eines Abends ging es dann los, ich habe sie hingelegt und sie fing an panisch zu schreien.
Das war kein meckern oder weinen, weil sie ins Bett sollte.
Sie stand an ihrem Gitter und war knallrot vom schreien, ihr Herz hat wie verrückt geklopft und ich konnte sie kaum beruhigen.
Ich habe sie aus dem Bett genommen und sie hat sich an mir festgekrallt, dass ich sie ja nicht mehr in ihr Bett zurücklege.
Das war dann auch die erste Nacht, wo sie mit in unserem Bett geschlafen hat.
Seid dem ist sie nie wieder in ihrem Bett eingeschlafen.
Eine Zeit lang haben wir sie bei uns einschlafen lassen und dann in ihr Bett gelegt.
Mittlerweile wird sie sofort wach, wenn wir das machen und bekommt wieder Panik.

Mein Mann hat jetzt 3 Gitterstäbe rausgenommen, so dass sie alleine rein und raus krabbeln könnte.
Einmal ist sie reingekrabbelt, hat sich sofort hingestellt und wieder panisch geschrieen.
Seid dem ist sie nie wieder reingekrabbelt, schon alleine wenn ich sie reinstelle geht das Geschrei los:-(

Was hat sie nur?
Warum hat sie plötzlich so Angst vor ihrem Bett?
Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht?
Ich weiss mir wirklich keinen Rat mehr:-(

Danke für eure Antworten
Lg Ariane

Beitrag von kleinemaus873 20.03.10 - 23:46 Uhr

Hallo Ariane

ich hab zwar kein Rat für dihc aber wir haben momentan acuh das Problem bzw schon seit 2Monaten. WIr lassen ihn bei uns einschlafen und legen ihn dann rüber manchmal klappts manchmal nicht. Muss demnächst mal mim KIA reden was das sein kann.

Lg Kerstin

Beitrag von gluecklich1980 21.03.10 - 07:48 Uhr

sieh das jetzt nicht als angriff, aber habt ihr sie mal schreien lassen in ihrem bett oder sie als bestrafung da rein gesetzt?? mit irgendwas negativen muss sie ihr bett ja in verbindung bringen. überleg mal ob damals irgendwas vorgefallen ist (und das müssen nicht nur die von mir genannten beispiele sein).

lg anja + nils

Beitrag von arianef 21.03.10 - 09:17 Uhr

Hallo Anja,

nein sehe das nicht als Angriff.
Wir haben Sie nicht darin schreien lassen.
Sehen sie auch immer durchs Babyfon und sowie irgentwas war, waren Mama oder Papa bei ihr.
Sie kann sich also nicht alleine gelassen fühlen.
Vorallem, weil sie ja bei uns im Bett auch zuerst alleine schläft, bis wir später zu ihr kommen.
Auch so zur Strafe wurde sie nie abgesetzt, sind ja tagsüber eh nicht im Schlafzimmer (ausser Mittagsschlaf, der auch bei uns im Bett stattfindet)
Sie hatte auch nie Probleme im Laufgitter gespielen.
Aber da wollte sie dann in etwa zur gleichen Zeit nicht mehr rein.

LG Ariane

Lg Ariane

Beitrag von timabr05 21.03.10 - 08:58 Uhr

Guten Morgen.........

Wir hatten dieses Problem auch, unsere Lösung war ganz einfach ... Wir haben ihr Bett zum JuniorBett umgebaut und schwupps schlief unsere Tochter besser und ohne zu schreien... Wir haben das Bett schon letzten Sommer umgebaut da war sie gerade erst 1 1/2 Jahre alt.

Lg Tina

Beitrag von arianef 21.03.10 - 09:11 Uhr

Hallo Tina,

wir haben auch schon überlegt, dass Bettchen zum Juniorbett umzubauen.
Ich habe aber Angst, dass sie rausfällt bzw. sich rausrollt.
War das bei euch nicht der Fall?
Ich denke nämlich langsam, dass sie vieleicht Platzangst hat#kratz
Weil sie denkt, sie ist in einem Käfig und kommt nicht raus.

LG Ariane

Beitrag von helly1 21.03.10 - 09:27 Uhr

Hallo,

es gibt extra Rausfallschutz, den man anbringen kann, oder man legt unters Bett noch ne Matratze oder ähnliches. Meine ist noch nie rausgefallen.

LG helly

Beitrag von timabr05 24.03.10 - 14:01 Uhr

Halloooooooooooo..

Ja so nen Rausfallschutz haben wir auch dran, aber nur Nachts.. Tagsüber beim Mittagsschläfchen schläft sie so, manchmal liegt sie kreuz und quer rum, daher haben wir auch ne Matratze vorm Bett liegen. Tut sie auch überhaupt nicht stören wenn sie mal halb im Bett und halb auf der Matratze liegt... Versuchs doch einfach mal und wenn nicht dann bauste eben wieder um.......

Liebe Grüße