Ich geh echt kaputt... Aber ich schaff es trotzdem nicht.

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von tabitabaer 21.03.10 - 06:39 Uhr

Guten Morgen Ihr Lieben!

Ich habe schon mal vor ein paar Tagen meine Ausgangssituation gepostet und auch viel nette Antworten bekommen, die wahrscheinlich alles des Rätsels Lösung sind, wenn denn alles SO einfach wäre.... http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=16&tid=2541641

Ich hab es natürlich nicht einfach so "beenden" können, wobei dies das falsche Wort ist, beendet ist ja eigtl. alles.

Wir schlafen weiter fröhlich miteinander, manchmal sogar 2 Mal am Tag (und der #sex ist echt toll.... #verliebt), aber mit seiner Neuen will er einfach nicht SChluß machen. Im nächsten Leben werde ich auch ein Mann und mein Leben kann so einfach sein...

Donnerstag hat er hier geschlafen und mir gesagt, dass er mich noch liebt (Naja, ich hab ihn gefragt und er hat mit JA geantwortet... Also von ihm direkt kam es nicht). Warum macht er das- woher hat er auch NIE irgendetwas der gleichen gesagt, immer er weiß es nicht...

wenn ich frage, was mit der Alten ist- sagt er stets ich soll keinen Druckmachen und ihn damit nicht stressen :-[:-[:-[ Ja, und auf die Frage hin, ob er meint, dass das für mich der absolute AUSNAHMEZustand ist und ich echt kaputt gehe... Ein Schulterzucken unnd ein "verständiges" Nicken. Ja, aber davon kann ich mir auch nichts kaufen.

Ich bin drauf und dran es seiner Neuen zu sagen, dann ist wahrscheinlich klar, dass er sich auch von mir abwendet- aber dann sind die Fronten wenigstens geklärt. Wenn ich den "Absprung" von meiner Ehe schon nicht so schaffe... #schwitz

Der Knaller ist ja noch, dass ich ihm GEld gegeben habe für den Monat, könnte mich selbst dafür Ohrfeigen. Wahrscheinlich war er gestern schön mit IHR davon auf einem Konzert (mein inneres Bacuhgefühl täuscht mich selten...) Ich woltle gestern Nacht schon bei ihm anrufen, aus nem profanen Grund heraus, dann hätte ich es gewusst- aber dann hätte ich ja wieder ZUVIEL Druck gemacht... Mit Zuviel Kontakt...

Ja was denkt er eigentlich? NÄHEREN Kontakt, als beim #sex kann man ja wohl nicht haben....#schock

Ich weiß einfach nicht, ob er wirklich mit Ihr Schluß macht und ob ich das überhaupt ertragen könnte--schließlich ziehen wir in 2 Wochen um und dann liegen da 200 km dazwischen udn ob da das Vertrauen und die Bindung wachsen kann? Eher fraglich...

Ich bin so traurig und enttäsucht, aber ich liebe Ihn so sehr, dass ich mich wirklich komplett selbst aufgebe...

Beitrag von honolulumieze 21.03.10 - 07:49 Uhr

Ohne den ersten Thread gelesen zu haben... Dein Mann hat ne Geliebte? Und du weißt davon? Ich finde es immer wieder erstaunlich und lächerlich, dass manche Frauen sich das bieten lassen! Dem Guten hätte ich seine Klamotten aus dem Fenster geworfen. Oder direkt an die Adresse der anderen geschickt! Aber wer weiß, ob dein Beitrag echt ist. So dusslig kann doch keiner sein!

Beitrag von tabitabaer 21.03.10 - 07:50 Uhr

mhhh, ja ich bin sicherlich dumm, zumindestens was diese Geschichte angeht-aber echt. :-p

Beitrag von witch71 21.03.10 - 08:17 Uhr

Du hast immernoch "nur" Angst, ihn zu verlieren. Weiter ist da nichts, es hängt immernoch nicht Dein Leben davon ab, ob er geht oder bleibt. Und wenn wir mal ehrlich sind: Wann genau ist er denn schon gegangen? Innerlich?
Und er macht es sich mehr als einfach, weil Du ihm ja jetzt gestattest, konsequenzfrei eine zweite Frau an seiner Seite zu haben.

Wenn es Dir hilft, das Ganze zu beschleunigen, dann sag der anderen Frau, was es zwischen Euch gibt. Mach Dich aber darauf gefasst, dass er sie geimpft hat und sie Dir locker lachend ins Gesicht sagt: "Jaja, mein Schatz sagte mir schon, dass Du das behaupten wirst, um ihn zu halten.". Ob es das also ist?

Du liebst ihn. Okay. Aber womit hat ein Mensch, der es offenbar so leicht ertragen kann, dass er Dich zutiefst verletzt, das denn verdient? Vor allem, womit hat dieser Mensch verdient, dass Du ihn mehr liebst, als Dich selbst?
Er liebt Dich nicht, wenn er Deinen Schmerz so gut aushält und mit einem Schulterzucken darüber weggehen kann. Würdest Du jemanden so quälen können, den Du liebst?
Er hat dafür gesorgt, dass Ihr Beide (Du und er) nur noch einen Menschen liebt: Ihn. Und zwar ausschliesslich und bedingungslos.

Wer steht Dir eigentlich in dieser schweren Zeit bei?

Beitrag von minimal2006 21.03.10 - 08:23 Uhr

Guten Morgen

Sorry... ich hab jetzt deinen ersten Beitrag gelesen und den hier auch.

Bist du dir eigentlich für nichts zu schade?

Du bist 25 Jahre alt! Halloooo???!!

Ich kann nicht verstehen, das man sich so gehen lassen kann. Du kannst doch nicht allen Ernstes glauben, das das SO funktioniert?!
Er vögelt gleich zwei Frauen auf einmal und lacht sich wohl ins Fäustchen, das er hier offensichtlich der Held ist.

Zieh um, beschränke dich auf den Besuch.
Wünsch ihm eine gute Heimreise und Schluss.

#klatsch Sorry, aber ich halte dich für total naiv!

LG

Beitrag von tabitabaer 21.03.10 - 08:58 Uhr

Ja das, was ich mache ist naiv, ich weiß das selber...

Und wenn mir eine Freundin genau diese Geschichte erzählen würde, dann würde ich ihr auch sagen: Und weg damit... Er ist nur Balast-wie ein Kropf am Hals, den man /Frau nicht braucht.

Auch war ich IMMER auf dem Standpunkt, wenn er sowas mal macht, dann ist Schluß-ohne mit der Wimper zu zucken... Woher war ich auch noch nicht in der Situation und da lässt sich so vieles so einfach sagen...

:-[

#heul

Ich hab mir auch schon die Frage gestellt, ob er ihr nicht schon irgendetwas in der Art gesagt haben könnte... Aber zu verlieren hab ich ja nichts mehr... Und wenn sie es nicht glaubt, kann ich ihr auch nicht helfen... Aber die Konsequenz, die WaHRSCHEINLICH kommen wird.... ist die, dass er MICH anmacht und es sein lässt. Also hätte ich ja schon mal was gewonnen-weil ich kann nicht aufhören, jedenfalls momentan nicht. Wenn erstmal der Umzug in die Heimat vollzogen ist, sieht die Welt anders aus, das weiß ich....;-)

Nein, mein Leben hängt nicht daran... KEine Frage. Aber wohl die Liebe meines Lebens...Aber auch die hat es nicht verdient einfach ALLES mit mir machen zu können.

Beitrag von tabitabaer 21.03.10 - 09:00 Uhr

achso... beistehen??? Eigentlich keiner wirklich, jedenfalls nicht life... Nur übers Telefon, ich hab hier keine Freunde/Familie...

Beitrag von joermungander 21.03.10 - 09:06 Uhr

dann sieh zu, dass du Abstand gewinnst!
Könnte für deinen Mann auch ganz heilsam sein, wenn er dich nicht mehr zu seiner freien Verfügung seinem persönlichen Spaß hat.

Manchmal merkt man erst, was man wirklich will, wenn man es nicht mehr haben kann *weiß*

Beitrag von witch71 21.03.10 - 09:55 Uhr

"Aber zu verlieren hab ich ja nichts mehr"

Du hast etwas ganz unglaublich Wichtiges zu verlieren: Deinen Stolz und Deine Würde.

Momentan bist Du in der Defensive, was Du selbst gewählt hast. Setzt Du ihn vor die Türe, machst Du ihm klar, dass er Dich nicht mehr "for free" haben kann, gewinnst Du automatisch Deinen Stolz zurück. Du scheinst ja selbst ganz genau zu wissen, dass er sowieso nie mehr zurück kommt. Also soll er doch auch wissen, dass Du keine billige Mätresse bist, die man jederzeit (be-)nutzen kann, wie man möchte.
Später, wenn genug Zeit vergangen ist, wirst Du Dich fragen, wieso Du das mit Dir hast machen lassen. Und ein gewisses Schamgefühl und Wut auf Dich wird sich einstellen. Sägst Du ihm aber den Zugang zu Dir ab, wirst Du Stolz empfinden, weil Du Deine Würde gewahrt und dem Spuk ein Ende gesetzt hast. Dann hast Du die "Macht".. und nicht er. Denn das schlimmste Gefühl momentan wird, so nehme ich an, die Ohnmacht sein, nichts mehr tun zu können.

Und es ist ein Fehlschluss, dass Du ihr, der Anderen, eins auswischst, weil Du Sex mit ihm hast. Du wischst Dir selbst eins aus, weil Du den Schmerz für einen Moment verdrängst, der aber jedesmal doch wieder mit voller Wucht zurück kommt, wenn er zurück zu ihr geht.

So lange Du Menschen hast, die mit Dir sprechen und Dich ernst nehmen, nutze das. Auch telefonisch. Sprich Dich aus, jeder echte Freund wird sagen: Du kannst mich jederzeit anrufen, ich bin für Dich da. Steh das nicht alleine durch.

Beitrag von reiß dich zusammen 21.03.10 - 09:56 Uhr

Das ist keine Liebe, das ist verzweifeltes Festhalten an etwas, was es nicht mehr gibt.
Du benimmst dich hündisch demütig, das wird bei deinem Mann nur Verachtung hervorrufen und so behandelt er dich auch.
Statt ihm in den Hintern zu treten, leckst du seine Stiefel. Widerlich, wenn ein Mensch sich so wenig wert ist und sich einredet, das sei Liebe.

Beitrag von janamausi 21.03.10 - 09:57 Uhr

Hallo!

Du denkst die ganze Zeit, "er, er und noch mal er".

Denk doch mal an dich und handel danach was Du willst!

Er will es so belassen. Wenn Du das so nicht mitmachen willst, dann ist es deine Entscheidung, wie dein weiteres Leben ausschaut.

Du bist doch ein eigener Mensch mit einer eigenen Persönlichkeit, Bedürfnissen etc. Warum machst Du dein Leben und Glück von ihm abhängig?

Während er mit seiner Freundin auf einem Konzert ist und einen schönen Abend verbringt, hockst Du fertig daheim! Mach dich doch nicht wegen ihm so fertig! Denk an dich und mach das was Du willst! Wenn er nicht die gleiche Vorstellung hat wie Du, dann lass es bevor es dich weiter kaputt macht!

Und es seiner Neuen zu sagen, finde ich erbärmlich.

Sicherlich ist Geschlechtsverkehr in einer Beziehung wichtig, aber es gibt doch viel wichtigere Aspekte in einer Beziehung! Mit Sex kann man keinen Mann in einer Beziehung halten. Wenn er kommt dann nur für Sex, aber nicht um mit dir eine Beziehung zu führen.

LG janamausi

Beitrag von janamausi 21.03.10 - 10:00 Uhr

P.S. Er sagt es dir ja auch noch deutlich mit "du sollst ihn nicht stressen". Das sagt doch alles aus, nämlich wenn Du so springst wie er es will ist es ok., aber mehr will er nicht! Einer der dich liebt, ist für dich da wenn es dir nicht gut geht! Aber er weist dich total in deine Schranken und Du merkst es nicht bzw. willst es nicht merken.

Beitrag von bruchetta 21.03.10 - 11:09 Uhr

Es gibt 2 Möglichkeiten:

Entweder Du treibst das so weiter bis Du WIRKLICH nicht mehr kannst (soweit bist Du ja offenbar noch nicht)...

oder

Du beendest diese Farce und gehst allein dadurch noch mit ein wenig (Selbst)Achtung aus dieser Beziehung.

Im letzteren Fall kann es durchaus passieren, dass Du, weil er sich wundert, dass Du tatsächlich etwas Selbstbewußtsein hast und nicht der inkonsequente Jammerlappen bist, mit dem er machen kann, was er will (nicht böse gemeint #liebdrueck), wieder interessant für ihn wirst.

Beitrag von dani324 21.03.10 - 12:30 Uhr

Das einzige was ich aus Deinen Beiträgen herauslesen kann ist folgendes:

Er hält Dich schön bei der Stange, weil Du ihm immer wieder Geld gibst!

Mehr wil er m.E. nicht von Dir!

Die Quelle wil er logischerweise nicht versiegen lassen...

Mensch, hör auf damit und zeig ihm wo der Maurer das Loch in der Wand gelassen hat!!!

Beitrag von Hattegleichesituation 21.03.10 - 13:58 Uhr

Ich habe das genauso durch..Vor über zehn JAhren.Er hat mich fast ein halbes Jahr warmgehalten, mit uns beiden geschlafen und ich habe gedacht, wenn ich jetzt hartnäckig bleibe und den längeren Atem habe dann gibt die andere auf oder so.. Pustekuchen!Sie hat gar nicht daran gedacht und er auch nicht und irgendwann hab ich mich wieder verliebt und dann erst gemerkt wie krass das war.Habe ihn dann gehaßt und tue es heut noch..Pfui Spinne!Selbst wenn es mit der Frau kaputt geht, hat sich an der Beziehung nicht geändert, dann kommt die nächste usw.. ich habe auch ganz doll Angst vorm alleinsein, gerade mit Kind, aber bitte lass dich nicht mehr so demütigen!

Alles Gute

Beitrag von tabitabaer 22.03.10 - 07:06 Uhr

NAja, solange ich noch hier bin, kann ich nicht raus und mich mal auf andere Gedanken bringen...
ICh muss ja auf die Kinder aufpassen und hab dafür sonst keinen. Außerdem wüsste ich gar nicht, was ich HIER machen sollen...

ABER, es ist auch nicht so, dass ich demütg Zuhause sitze, täglich mein Kissen befeuchte und ihm 100 SMS oder dergleichen am Tag schicke, mit der flehenden Bitte zurückzukommen. #schock

Er kriegt von mir, wenn nötig, auch immer noch den passenden Text gedrückt... Es ist EIGENTLICH alles wie vorher, nur dass er eben diese Frau hat. Ich hab schn aufgehört Annäherungsversuche zu starten, weil ich mir denke

...ichmachsdirauchnocheinfach...#schwitz

alles was kommt, kommt von ihm und da schau ich mal, wie weit ich komme. Wahrscheinlich hat sich nach unserem Umzug und dem damit verbundenen *NICHTMEHRSEHEN* eh alles erledigt...:-[

Jemand hat gesagt, es sei erbärmlich es seiner Neuen zu sagen???? #schock#schock#schock#schock Warum? Ist es nicht VIEL erbärmlicher und niederträchtig sich in eine EHE mit 2 KINDERN reinzudrängen (klar, dazu gehören 2!!! Er, aber AUCH sie...)???? Das finde ich persönlich VIEL verwerflicher... Und dazu kann ich dann nur sagen..., es ist mein MAnn und wenn mein Mann und ich Sex haben...warum soll ich da auf sie Rücksicht nehmen? Sie hat das ja auch nicht interessiert...#contra

Beitrag von mini-bibo 22.03.10 - 09:06 Uhr

Hallo!

Hab beide Threads von Dir gelesen, hab mich zurückgehalten, da Du ehrlich, und auch richtig gute Worte bekommen hast. (Auch in diesem Thread finde ich eine Antwort mehr als treffend!)

Ich möchte Dir aber zwei Dinge sagen, nur weil Du verheiratet bist, gehört Dir Dein Mann NICHT!
Er hat ihr doch ne Chance gegeben, er lebt bei ihr, er schläft mit ihr, er ist in einer Beziehung mit ihr.
Du lässt ihn in ruhe, wenn er mit Dir regelmässig schläft. (es ist auch etwas altbekanntes!)
Und ja, ich glaube auch, das es erniedrigend ist, was er mit Dir macht (aber auch da braucht es 2 ;-) )

Sei froh, das Du umziehst und sieh das als Start, für ein selbstbestimmtes Leben, in dem Du nicht mehr erniedrigt wirst!

Du bist traurig, das er nicht mehr ganz für Dich da ist, das er Dich zu wenig liebt, aber schlussendlich hast Du es jetzt in der Hand, auch wenn es nicht einfach ist!

Alles gute wünsch ich Dir!

VG mini

Beitrag von tabitabaer 22.03.10 - 09:10 Uhr

Er lebt nicht mit ihr, er wohnt in seiner eigenen Wohnung. Und ich lasse ihn nicht in Ruhe, NUR weil er mit mir schläft... ;-)

Und ich meine auch nicht, dass er MIR gehört, sondern, dass MIR keiner einen Vorwurf machen muss/brauch, weil WIR noch miteinander schlafen/küssen etc. Das meinte ich damit.

Beitrag von mini-bibo 22.03.10 - 09:23 Uhr

Aber Du schläfst doch mit ihm, weil Du ihn liebst und damit auch hoffst, das er zu Dir zurück kommt, oder täusche ich mich?

Mit wem verbringt er denn seine freie Zeit? (Wochenenden etc?)

Beitrag von tabitabaer 22.03.10 - 09:38 Uhr

Ja natürlich schlafe ich noch mir ihm, weil ich ihn liebe und auch in der Hoffnung, dass er merkt, was masse ist... Ob das die richtige Einstellung ist, weiß ich nicht, aber ich habe eben Angst, wenn ich ALLES einstelle- sprich kein #sex oder andere "Zärtlichkeiten", dass er sich KOMPLETT abwendet und alles gänzlich vorbei ist... #kratz

Wie gesagt, ich bin mir selber nicht sicher, ob es das wird-aber ich möchte auch noch seine Nähe spüren, ich liebe ihn schließlich...

Seine Freizeit? Naja, so pauschal kann ich das nicht sagen. Unter der Woche kommt er JEDEN Tag, wobei die BEsuche nie wirklich lang sind. (also jetzt nciht den GANZEN Tag nach der Arbeit oder so.)

Am WE..mmmhhh, da ist er meist (zumindestens letztes und das davor) bei ihr. Er kam gestern Abend dann aber noch hier her. Das mit der Frau läuft ja ach "erst" seit 3 Wochen etwa...

Also herkommen tut er oft, wenn nciht sogar öfters, als er müsste... Er macht es meist freiwillig, kommt sogar teilsweise 2 Mal am Tag- ohne das ich es vorher weiß...