Cervix relativ kurz - besorgnisserregend? evtl.auch hebigabi?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elea 21.03.10 - 07:25 Uhr

Nochmal guten Morgen,

ich habe da eine Frage. In meinem Mutterpass ist bei Vaginaler Untersuchung eingetragen: CX 1,5 /MM zu.
Also Cervix bei 1,5 und Muttermund zu. Diesen Befund habe ich seit Beginn der Schwangerschaft, und meine Ärztin hat sich auch nie dazu geäussert.
Die Hebamme meinte allerdings, dass dies ein relativ kurzer Gebärmutterhals sei - und fragte mich, ob das bei mir normal ist (habe ja schonmal entbunden).
Keine Ahnung - im Mupa von den anderen kindern (Also Laura und meine FG) steht davon nichts besonders vermerkt.

Hat noch jemand so einen Befund? Hat das Auswirkungen wenns richtung Entbindung geht? Schneller verstrichen (oder wie das heisst) und ich muss super schnell ins Krankenhaus?

Über ein paar Antworten würde ich mich freuen,

Alexandra

Beitrag von kati543 21.03.10 - 07:42 Uhr

Bei mir war das bei beiden Kindern immer um die 3, was wohl normal ist. Beide Kinder haben von der ersten Wehe bis zur Geburt keine 2 h gebraucht. Also in Hinsicht auf die Geburt verspricht es keineswegs eine schnelle Geburt. Es sollte eben nur nicht noch kürzer werden. Irgendwann droht sonst eine Frühgeburt.

Beitrag von fittine 21.03.10 - 08:15 Uhr

Guten Morgen Alexandra,

mein Gebärmutterhals war in der 27. Woche bei 13 mm... ich musste sofort ins Krankenhaus. Ich habe die Lungenreife gespritzt bekommen. War drei Tage da. Außerdem musste ich Magnesium nehmen, habe einen Cerclage Pessar gelegt bekommen und musste bis zur 34. Woche streng liegen.

Es ging alles gut. Mein Baby kam einen Tag nach berechetem ET.

Lass das unbedingt abklären! Du bist noch nicht so weit, dass das Baby schon raus könnte.

Liebe Grüße und toi toi toi von Conny mit Felix fast 8 Wochen alt

Beitrag von elea 21.03.10 - 08:22 Uhr

OMG jetzt schieb ich aber Panik.....

Es wäre furchtbar wenn ich jetzt schon das Kind bekäme, das ginge ja dann voll in die Hose. Ich rufe morgen gleich beim Arzt an und lass da nochmal nachschauen!

Danke - es dürfen aber gerne noch ein paar leutchen was dazu schreiben. Die Hebi war aber ganz entspannt beim Gespräch, weil ich den Bfund von Anfang an hatte und er sich nicht verändert...Argh!!!!

Ich hab schiss.....

Lg

Alexandra

Beitrag von fittine 21.03.10 - 08:25 Uhr

Oh Süße ,

ich wollt Dir keine Angst machen!!!

Mein Cervix war anfangs bei 3,5 also viel mehr als eben dann zum Ende hin. Darum machte sich mein Gyn sorgen, weil er sich binnen paar Wochen sooo arg verkürzt hat. Vielleicht musste deshalb so fix gehandelt werden.

Mach Dich um Gottes Willen heut nicht verrückt wegen mir!!! Biiiiiiiitte!

Aber lass es trotzdem nochmal abklären.

Beitrag von emmy06 21.03.10 - 08:39 Uhr

Ich will jetzt nix falsches sagen, aber bei der vaginalen Tastuntersuchung des Cervix, kann nur ein gewisser Teil ertastet werden.
Es gibt also noch Anteile des Cervix, die dazuaddiert werden müssten, aber nur per US messbar wären.

Meiner Meinung nach ist es also nur ein Anteil des Cervix, der dort im Mutterpass vermerkt ist und deshalb stresst dieser geringe Wert weder Arzt noch Hebamme.

Bei mir stand da auch oft nur 2,0 und das war immer ok...



LG

Beitrag von lucahase 21.03.10 - 10:02 Uhr

Hallo Alexandra,

wenns wirklich nur 1,5cm sind ist es definitiv zu kürz und würde der FA dich sicher schon zu Bettruhe verdonnert haben oder dich ins KH geschickt haben.
Daher denke ich das er was anderes gemeint hat.
Rufe morgen doch noch mal an und frage noch mal nach. Wenn du jetzt total verunsichert bis kannst du immer mal im KH nachmessen lassen. Dann hast du gleich ein zweite Meinung.

LG, Lucahase

Beitrag von elea 21.03.10 - 10:14 Uhr

nein, ich denke ins KH fahre ich deshalb nicht,immerhin hab ich diesen befund seit 17+x wochen (nicht ganz,weil die ss ja erst paar wochen später festgestellt wird). aber ich denke, ich werd da morgen mal anrufen und nachfragen...sollte ich da abgewimmelt werden,hole ich mir auf jeden fall eine zweite meinung ein...
ich habe mich ja die ganzen wochen normal verhalten, d.h. nicht besonders geschont, war arbeiten, eben den ganzen alltag normal gemeistert. und es hat den befund nicht verändert, wir werden heute noch einen ganz normalen gemütlichen sonntag verbringen und morgen dann weiter sehen.

danke für alle antworten.

alexandra