Wie gehts den Aprillis????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tanjaz84 21.03.10 - 10:25 Uhr

Hallo,
wie gehts euch? Wollt ihr auch nicht mehr?
Ich sag euch ich kann nicht mehr. Ich hab jetzt schon über eine Woche Wehen, die seit gestern echt schmerzhaft werden. Bei meiner ersten hatte ich nur leichte Wehen bis zum Schluss, aber diesmal.......
Schlafen geht auch nicht mehr dank dem Sodbrennen. Ich dachte immer das es aufhört wenn der Bauch sich gesenkt hat. Jett hängt meiner schon bei den Knien und es hat sich immer noch nicht gebessert.

Naja. alles Jammern hilft nix. Ich hoff mal das es bald geschafft ist.

Viel Liebe Grüße Tanja mit Zoe (13Monate) und Paula (38Woche)

Beitrag von inn4ik 21.03.10 - 10:40 Uhr

...mir gehts auch beschiden!!!

Schlafe geht garnicht. Laune ist im Keller und der Kreislauf auch. Und auch so ist ist irgendwie alles doof!

Meine Hebamme hat mir gesagt ich könnte diesen Wehencoctail mit Rizinusöl nehmen.

Aber habe vieles darüber gelesen. Habe Angst vor Nebenwirkungen...mal sehen.

Wünsche allen noch ein schönes Rest Wochenende.

L.G. Inna 38.SSW

Beitrag von tanjaz84 21.03.10 - 10:44 Uhr

Hallo Inna,
ich hab ihn bei meiner ersten SS getrunken. Allerdings war ich da schon 6 Tage drüber. Hab ihn um 12.30 Uhr getrunken und uzm 18.00 Uhr nen Blasensprung gehabt, wo dann auch um 18.15 Uhr gleich die Wehen eingesetzt haben.
Von Nebenwirkungen kann ich selbst nichts berichten. Falls Dir das was hilft.

Lg und alles Gute Tanja

Beitrag von twinny72 21.03.10 - 10:42 Uhr

Hallo,

mir geht es mal so mal so, aber inzwischen wird alles immer schwerer, fortbewegen ist nur noch im Schneckentempo möglich, lange sitzen ist eine Qual, liegen geht auch nicht und laufen auch anstrengend.
Eigentlich hatte ich bisher nicht so viel Grund mich zu beschweren, aber nun trifft es mich doch, besonders die Nächte werden zu Qual, ich kann nicht länger als 1 1/2 Stunden Nachts auf einer Seite liegen, dann tun mir Hüfte, Becken und Schambein weh, manchmal so schlimm, das ich aufstehen und rumlaufen muss, auch der Harndrang ist manchmal mehr als nur nervig.
Ansonsten fühle ich ich mich wie ein mega dickes Walross und bin dann so langsam froh wenn die Prinzessin dann in ein paar Wochen da ist.

Ach ja das Sodbrennen verschont mich leider auch nicht diese Schwangerschaft zu Abend hin wird es immer schlimmer, habe schon immer einen kleinen Milchvorrat im Kühlschrank.
So wir haben es ja bald alle geschafft, die meisten von den Aprillis haben ja nicht mehr lange.

einen schönen Sonntag an alle Lg Helga (morgen 36.SSW)

Beitrag von mutschki 21.03.10 - 10:45 Uhr

hi

ja,viel lust hab ich auch nicht mehr #rofl
seit ca ner woche hab ich auch immer wieder mal wehen/senk/übungswehen...auf dem ctg bei der hebamme am montag auch.
ist aber noch ok,so schmerzhaft sind sie nicht,eher unangehm.
naja aber mein rücken tut schnell weh,wenn ich nur staubsauge fühle ich mich danach als ob ich 5 std am stück hausputz gemacht hätte #schein
und seit ein paar tagen hab ich auch wasser in den beinen,grade abends sind sie richtig dick,und über tag piekst und sticht es richtig in den beinen beim gehen,grad ebiem einkaufen etc ,da zucke ich manchmal richig zusammen,meine grad da sticht mir jemand mit nadeln rein.
ich freue mich schon drauf wenns los geht,bin schon sooo gespannt wie der zwerg aussieht,aber angst hab ich auch...und nicht zuwenig #rofl weiss ja was mich erwartet ;-)
hoffe es klappt wieder mit der wassergeburt.


lg carolin mit nick nevio 36 ssw

Beitrag von inge79 21.03.10 - 10:46 Uhr

Huhu,

ich bin zwar erst in der 35. SSW, aber laut FÄ kommt unser Kleiner eher. Er wog vergangenen Montag schon 2700 gr. Aber beklagen kann ich mich eigentlich ne. Ich hab meinen Ehering zwar schon auf die linke Hand machen müssen und Luft hab ich wie ne 80jährige, aber ich kann mich eigentlich ne beklagen. Falls ich mal Sodbrennen hab, helfen mir Mandeln die ich ganz klein kaue. Schlafen kann ich auch ganz gut - immerhin sind 6-7 Stunden am Stück (mit 1-2 mal Toi gehen) noch drin. Nur auf der rechten Seite darf ich seit Anfang Januar ne mehr liegen, wegen ner Nierenstauung. Seit ner knappen Woche hab ich allerdings immermal Mensschmerzen, ich weiß nur ne genau ob es Übungswehen oder Senkwehen sind. Wie lang können Senkwehen anhalten? Gesenkt hat sich die Murmel nämlich noch ne...

LG und noch ein schönes WE
Nadja

PS: durchhalten - bald sind die Mäuse da.

Beitrag von locke02 21.03.10 - 10:49 Uhr

Guten morgen ihr lieben,

um ehrlich zu sein geht es mir prima.
Nach fast 12 Wochen strengem liegen und schonen, stehe ich seit 2 Wochen ca. langsam wieder auf und mache täglich ein wenig mehr.

Ich habe gestern bei dem Wetter erstmal ein riesen spaziergang gemacht, langsam natürlich aber schön.....

Wehen habe ich bestimmt auch, die kann ich aber nicht so einordnen, Mensartiges ziehen habe ich......

Kann es kaum glauben das ich nur noch 30 Tage habe, bin sooooo gespannt.

Wünsche ne schöne rest-SS - bis bald

Glg Locke

Beitrag von katrin.-s 21.03.10 - 11:13 Uhr

Hi Du. Bei mir gehts. Habe zwar Wasser in den Füßen und kann kaum noch Laufen, aber sonst gehts gut. Bin so gespannt auf die Kleine und wanns endlich losgeht.... Hab am Donnerstag noch Geburtstag, ich denke mal den wird sie schon noch abwarten.....
LG Katrin

Beitrag von m_sam 21.03.10 - 11:38 Uhr

Mir geht es für die 3. SS noch erstaunlich gut. Hatte in der 2. SS auch wesentlich mehr Probleme.
Der Kleine ist zwar die letzten Tage ordentlich ins Becken gerutscht, bereitet mir aber selten Probleme. Ab und zu drückt er mir die Beinvene ab, aber das kenne ich schon von Nr. 2.

Sodbrennen habe ich auch kaum noch - was wohl daran liegt, dass er tiefer gerutscht ist (oder keine Haare mehr wachsen;-))

Insgesamt kann ich nicht klagen. Mumu weich, aber nur fingerdurchlässig, GMH steht noch.
Hatte bei meiner zweiten Maus in dem Stadium der SS ein weitaus "schlimmeren" Befund.

LG Samy (37. SSW) + 2 Mädels

Beitrag von sessy 21.03.10 - 18:21 Uhr

Wenn ich nicht so probleme mit den Verstopfungen hätte ,würde es mir auch etwas besser gehen....wenn ich auf Toi geh kommt vill.mal 1 Hasenknoddl raus#schein
Jetzt hsb ich doch noch mal entschieden Miniklist zu nehmen (hatte diese auch vor 3 oder 4 Tagen) da ich schon wieder krämpfe bekam und übel riechendes aufstossen und pupsen habe+Sodbrennen wie pures Feuer im HAls,da hilft dann rein gar nichts mehr....nunja ich habs gemommen und hab nicht mehr so Krämpfe,aber nochimmer supi viel luft im BAuch!

Wehen hab ich auch ab und an und auch hier und da mal aua und wehwehchen....!

Die Nächte gehen so einigermassen,schmerzen hab ich keine mehr,aber dafür bin ich verdammt unruig und wache oft auf,Toi gänge so 3-5 mal in der NAcht!

Lg sessy die nimmer mag mit Elias(4)und Noah(ET -15)