Was ist das? Schmerzen unterm Steißbein

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von thamina 21.03.10 - 10:40 Uhr

Hallo zusammen...
Ich hatte kurz nach der Geburt meiner kleinen Tochter Anfang Dezember sowas wie Muskelkater am/unterm Steißbein. Das ist nun aber 3 Monate her und es geht einfach nicht weg.

Mir tut das beim Sitzen ein wenig weg, aber ganz schlimm ist das wenn ich aufstehen möchte. Das ist wie ganz übler Muskelkater. #schock So wie wenn man ganz lange auf dem Boden gesessen hat... Dazu kommt, dass am oberen Teil der Pofalte das Gefühl habe, dass das furchtbar entzündet ist, aber man fühlt und sieht auch nichts.

Was kann das denn sein?

#danke #herzlich

Beitrag von heffi19 21.03.10 - 11:30 Uhr

Das könnte eine Steißbeinfistel sein, das muss man nicht unbedingt von außen sehen.
Ich empfehle dir einen Arzt aufzusuchen...

Beitrag von inci. 21.03.10 - 13:08 Uhr

Steißbeinfistel "würg"

Beitrag von koerci 21.03.10 - 18:32 Uhr

Hey!

Bei mir war es damals genauso, und das war ein Geschwür am Steißbein. An deiner Stelle würde ich schleunigst zum Arzt gehen und schauen lassen.

WENN es DAS nämlich ist, wird das größer und irgendwann umso schmerzhafter, wenn es entfernt wird #schmoll

Ich drück dir die Daumen, dass es DAS nicht ist.

Lg

Beitrag von myimmortal1977 21.03.10 - 22:56 Uhr

Das kann auch eine Steißbeinprellung sein. Lass das auf alle Fälle mal röntgen. Meine Oma hatte während der SS mit meiner Mama einen Bruch des Steißbeines.

Steißbeinprellungen kommen unter der SS und unter der Geburt häufig vor. Da hilft nur ein spezielles Sitzkissen, welches Dir ein Orthopäde verschreiben kann. Hat so eine Mulde in der Mitte, damit wird es schnell besser, wenn es sich nur um eine Prellung handelt.

Der Oberbegriff nennt sich übrigens "Kokzygodynie"

Viele Grüße

Janette