Zu wenig Flüssigkeit?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dachhase123 21.03.10 - 12:05 Uhr

Mahlzeit! #koch

Mein Sohn, 8 Monate, bekommt morgens und eig. bislang noch nachmittags und evtl nachts noch einmal eine Milchflasche von je ca. 150 - 200 ml.

Zum Mittags- und Abendbrei gebe ich ihm Wasser aus dem Becher, das mag er, aber da geht eigentlich mehr daneben als rein.

Ich hab schon alles probiert, damit er mehr trinkt: diverse Trinkflaschen, -tassen, -becher, mit Apfelsaft gemischt, aus der Milchflasche... er verzieht immer das Gesicht und mag nach dem 1. Schluck nicht mehr.

Aber m.E. bekommt er durch den Becher viiiiel zu wenig Flüssigkeit, max. 20 ml am Tag, wenn das überhaupt reicht.

Was meint Ihr??
#danke und schönen Sonntag noch*
Jana

Beitrag von engel7.3 21.03.10 - 15:31 Uhr

Wenn er noch 2-3 Flaschen bekommt, dann nimmt er ausreichend Flüssigkeit zu sich. Alles i.O.

Wenn er nachmittags irgendwann keine Milch mehr bekommt, dann wird er sicher auch mehr trinken.

Mach Dir keine Sorgen. Alles ok.

Lg