Köönt ihr mal bitte über das bewerbungschreiben schauen ob ok?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von rrischi1986 21.03.10 - 12:11 Uhr

Hallo...


Ich bin gerade am Bewerbungen schreiben aber irgendwie habe ich ein schlechtes Gefühl bei dem Schreiben.... Ich würde mich freuen wenn ihr mal drüber schauen könnt und mir sagt ob das so Ok ist oder was ihr verändern würdet....

vielen #danke

LG ramona


Das Bewerungschreiben häng in unten dran.....

Beitrag von rrischi1986 21.03.10 - 12:11 Uhr

Bewerbung als


Sehr geehrte Damen und Herren,

wie ich dem Internetportal „meineStadt.de“ entnahm, suchen Sie eine ______ , sehr gerne möchte ich diese Stelle besetzten und bewerbe ich mich somit bei Ihnen.

Aufgrund meiner hohen Auffassungsgabe und Lernbereitschaft bin ich in der Lage, mich schnell in neue Tätigkeitsgebiete einzuarbeiten und nach kurzer Zeit eigenverantwortlich und selbstständig zu arbeiten. Ich bin zuverlässig, teamfähig, verfüge über MS Office-Kenntnisse und schnelles schreiben am PC. Meine Aufgaben übe ich mit viel Freude, Engagement und großem Erfolg aus.

Seit Juli 2009 bin ich für mein Kind da und nun möchte ich wieder im Berufsleben durchstarten. Da die Kinderbetreuung abgesichert ist, kann ich meine ganze Arbeitskraft in den Dienst Ihrer Firma stellen und sie somit bereichern.

Die angegebene Stelle kann ich zum 01.08.2010 antreten.

Gern möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich ganz besonders.

Beitrag von mareikehm 21.03.10 - 12:21 Uhr

Hallo!

Angenommen, du hättest dich bei uns beworben und die Bewerbung läge auf meinem Tisch, hätte ich folgende Punkte zu kritisieren:

- Bitte vorher in der Firma anrufen und den Namen des Ansprechpartners erfragen. Sehr geehrte Damen und Herren geht gar nicht, bitte eine persönliche Anrede.

- warum möchten sie denn gerade bei UNS anfangen zu arbeiten?

- "...und bewerbe mich somit bei Ihnen.." Das ist offensichtlich, das lass weg.

- statt "...nach kurzer Zeit" würde ich "innerhalb kürzester Zeit" schreiben

- "...schnelles Schreiben am PC": zuerst - Schreiben wird da groß geschrieben, besser 10-Finger-System oder so

- Das mit dem Kind muss aus dem Anschreiben raus! Ein Kind brauchst du rein theoretisch auch im Lebenslauf nicht zu erwähnen! Ansonsten: So minimal wie möglich drauf eingehen.

So, das wäre meine Meinung, mal sehen, was noch andere dazu sagen ;-) Sieht ja jede(r) anders!

Beitrag von bruchetta 21.03.10 - 12:31 Uhr

Was hast Du denn vorher gemacht (vor dem Kind)?
Was hast Du gelernt?
Das solltest Du schon mit reinbringen.

Beitrag von rrischi1986 21.03.10 - 12:52 Uhr

vielen dank.... ok daran habe ich gar nicht gedacht... werde ich gleich ändern..... :-)