Schlafender Babysitter. Was meint Ihr?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von meetic 21.03.10 - 12:19 Uhr

Hallo miteinander.

Wir haben seit einem Jahr einen eigentlich guten Babysitter. (1 mal im Monat) Sie ist immer sehr nett zu Nico und er hat riesige Freude an Ihr.

Gestern waren wir im Kino und als wir um 22.30 Uhr wieder zu Hause waren hat sie auf dem Sofa geschlafen. Mit dem habe ich eigentlich noch kein Problem, aber sie schlief soooo fest, dass ich sie kaum wach bekam. Jetzt fragen wir uns, ob sie mitbekommen hätte, wenn Nico geweint hätte.

Wir sind total verunsichert und wissen nicht, was wir jetzt machen sollen. Mal mit Ihr über die Situation reden? Sie nicht mehr kommen lassen? Einfach vergessen?

Was meint Ihr?

Lg und vielen Dank für eure Meinungen.
Evelyne.

Beitrag von ich-so 21.03.10 - 12:22 Uhr

ein babysitter sollte während der arbeit (und das ist es ja nun mal, sie wird dafür schließlich bezahlt...) nicht schlafen. ist ja schön, wenn der abend so entspannt läuft, dass sie sich dabei locker machen kann, aber doch bitte wach, damit man jederzeit einsatzbereit ist. ich würde das ansprechen.

Beitrag von tauchmaus01 21.03.10 - 12:29 Uhr

Meine Babysitterin durfte gerne schlafen. Ich habe die Kinder meist ins Bett gebracht und dann sind wir los. Sie hatte keine weitere Aufgabe als da zu sein wenn was ist.
Und Kindergeschrei hätte sie sicher gehört.
Allerdings schlief sie auch einmal soooo fest, fand es aber nicht schlimm.
Hab mich für sie gefreut....das Geld im Schlaf zu verdienen.....cool

Ich denke nicht das ein Babysitter Nachts solange wach sein muß bis die Herrschaften wieder da sind.
Ich fand es immer gut zu wissen dass sie sich wie daheim fühlt.

Mona

Beitrag von mausebaer86 21.03.10 - 12:32 Uhr

Meine beste Freundin hat öfters schon hier bei uns auf Khira aufgepasst und ist dabei auch schonmal eingeschlafen. Das ist für uns kein Problem denn ich weiß, dass sie immer das Babyfon an hat (ist eh immer laut gestellt) und Khira auch hört, wenn sie schläft-schon mehrmals getestet als sie einfach mal so bei uns geschlafen hat.

Ich seh es nicht so eng. Allerdings vertraue ich ihr halt 100% dass sie Khira hört und reagieren kann.


LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von fernweh123 21.03.10 - 12:51 Uhr

Hallo,

ich habe früher in einer Familie gebabysittet und bin dort auch öfter in einen Dämmerschlaf gefallen. Aber ehr weil es dann schon so 2 oder 3 Uhr nachts war #schock Gegen 22:30 Uhr war ich immer noch topfit und bin regelmässig an den Kindertüren hören gegangen, ob alles ruhig ist.
Ich sehe das ein bisschen zwiespältig. Generell finde ich es auch nicht sooo schlimm, wenn der Babysitter mal einschläft, aber wenn du die Vermutung hast, er würde nicht wach werden (trotz Geschrei, Babyfon etc.), wenn er gebraucht wird, dann würde ich es gefühlsmässig für mich nicht mehr ok finden. Würde dann selber nicht mit einem ruhigen Gefühl weg gehen und hätte somit auch keinen schönen Abend.
Entscheiden müsst ihr selber, aber so sehe ich es.

Schönen Sonntag
Andrea

Beitrag von chrilli 21.03.10 - 12:58 Uhr

Huhu !

Also wenn ihr ansonsten mit ihr zufrieden seid, würde ich nochmal mit ihr reden und ihr meine Bedenken mitteilen. Ich fänd es wie Du auch OK, dass sie mal ein kleines Nickerchen macht aber ich würde ihr sagen, dass ihr es schon möchtet, dass sie halbwegs ausgeruht bei Euch erscheint, dass sie im Fall des Falles auch sofort reagieren kann. Wenn sie einsichtig ist, würde ich ihr auf jeden Fall nochmal ne Chance geben.

LG

Beitrag von floh79 21.03.10 - 14:35 Uhr

Hallo,

ich würde das jetzt nicht als Problem sehen. Ich schlafe ja auch und bewache mein Kind nicht 24h lang.

Was willst du denn mit ihr reden ? Entweder du möchtest das nicht und sagst ihr das auch oder eben nicht.

LG Kerstin

Beitrag von meetic 21.03.10 - 20:05 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten.

Natürlich kann man Ihr nicht vorschreiben, wie tief sie schlafen soll und eigentlich ist es ja auch nicht so schlimm, dass sie mal eingeschlafen ist. Wie ja auch von Euch geschrieben wurde, schlafen wir ja auch. Aber bei uns weiss ich, dass wir auch trotz Tiefschlaf bei geschrei von Nico aufwachen würden. Unsicher macht mich nur, ob das bei Ihr auch der Fall gewesen wäre.

Wir werden Ihr weiterhin Nico anvertrauen aber sie trotzdem mal drauf ansprechen. Sie soll einfach wissen, dass es uns eigentlich nicht so recht ist, dass sie hier einschläft, es wird ja nie spät, bis wir wieder daheim sind.

Nochmals lieben Dank an Euch.