SPFH wer kennt sich aus ???

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von claudia.1970 21.03.10 - 12:52 Uhr

Hallo

Ich hab mal eine Frage.
Ich bin alleinerziehend mit 6 Kindern.
Einige meiner Kids haben gesundheitliche Probleme, z.B.

Mein 11 jähriger hat ADHS und Astma sowie durchs ADHS schulische Probleme

Meine 8 jährige Tochter hat einen Nierenreflux und eine Reizblase, dadurch bedingt kindliche Inkontinenz und deshalb auch Probleme in Schule und Freizeit.

Mein 16 jähriger Sohn hat sehr starke Neurodermitis

Soviel erstmal zu den "Handicaps" meiner Kids.

Ich geh Teilzeit arbeiten ( mehr geht nicht da ich einen 18 Monatigen Sohn habe ) und bekomme ergänzendes ALG2.

Da ich auch UVL bekomme und Wohngeld beziehe ich einen überwiegenden Teil unseres Einkommens aus staatlichen Mitteln.

Nun hatte ich in letzter Zeit immer mehr Probleme vor allem auch mit meinem 11 jährigen Sohn der sich immer und überall benachteiligt fühlt und extrem bockt.
Ich bin deshalb zum Jugendamt und hab dort unverbindlich angefragt was ich machen kann.
Ich kann ja nicht meinen Job aufgeben weil mein Sohn mehr Zeit mit mir will. Ich fühlte mich da einfach in einer Zwickmühle.

Das JA hat mir nun eine Sozialpädagogische Familienhilfe angeboten..

Diese soll auch mal durch meine Finanziellen Unterlagen gucken weil die vom JA meinte das ich recht wenig Einkommen habe.
Das Geld ist jedoch nicht mein größtes Problem denn wir kommen recht gut klar.

Ich weiss also irgendwie nicht was mir diese SPFH bringen soll bzw. was diese genau macht und ob sie mir wirklich helfen kann bei den Problemen mit meinem Sohn.

Hat jemand schonmal Erfahrungen damit gemacht oder weiss was so eine SPFH genau macht ?



LG und sorry für den langen Text
Claudia

Beitrag von rosaschnegge 21.03.10 - 21:58 Uhr

Hallo Claudia,

erst mal Hut ab, zum einen die ganzen Gesundheitlichen Dinge Deiner Kids und zum anderen finde ich es super das Du zum JA gegangen bist.

Ich hatte auch letztes Jahr eine SPFH, es hatte bei mir etwas gedauert bis ich mich getraut hatte zum JA zu gehen un d diese zu beantragen aus Scharm und Angst zugleich.
Ich war frisch Alleinerziehend von zwei Kleinstkleinkindern und sehr unsicher ob ich alles richtig mache und mir ging es sowieso nicht so gut wegen der Trennung.

Ich bin so froh das ich diese Frau hatte und habe auch heute noch immer privat mit ihr Kontakt.

Sie hat wege und Lösungen gemeinsam mit mir gesucht wie es für mich leichter wird, wo ich mich verbessern kann, was ich anders machen kann. Sie hat mir Tips im Umgang mit meinen Kindern gegeben und ich habe sehr viel gelernt mit ihr zusammen. Mein Sohn der hat schon ziemlich viel verstanden und hat dann auch mal mit ihm gesprochen und gespielt.

In Deiner Situation könnte eine SPFH mit Dir arbeiten und mit Deinen Kindern. Es ist manchmal auch ganz hilfreich wenn eine aussenstehende Person mit Kindern reden wenn sie Probleme haben/machen dann kommt es auch manchmal besser an.
So könnte die SPFH Deinem Sohn zum Beispiel auch wege zeigen mit der Situation besser umgehen zu können und auch das Kindliche verständnis dafür zu stärken.

SPFH kenne sich nicht nur in Kinderfragen aus. Sie helfen auch bei Ämtergängen, Finanzielle geschichten, begleiten einen bei Arztbesuchen, gehen mit in die Kita oder Schule.

Sie haben immer gute Tips wo man mehr für einen rausholen kann.

Ich hatte sie für ein Jahr und möchte die Zeit absolut nicht missen.
Kann es nur empfehlen, würde es jeder Zeit wieder tun.

Wenn Du noch fragen hast kannst dich jeder Zeit melden.

Liebe Grüße Rosa