Hilfe was soll ich machen?? (14 Monate)

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von pipers 21.03.10 - 13:38 Uhr

Hallo...

Ich mach mir Sorgen.:-( Immer wenn ich Nein sage oder etwas nicht klappt was Amy gern machen würde (was sie aber motorisch noch nicht kann) dann haut sie ganz feste ihren Kopf auf den Boden (haben Laminat) oder gegen andere Gegenstände.

Zum Beispiel:
sie will alleine laufen, fällt auf die Knie. Dann sitzt sie da und plötzlich geht sie nach vorn und donnert richtig ihren Kopf auf den Boden. #zitter
oder
Sie will zum Hund, ich sag nein und versuch sie mit Spielzeug abzulenken. Da dreht sie sich um und haut auch den Kopf gegen den Boden.

Sie hat schon auf der ganzen Stirn blaue flecken. Ich hab schon Angst dass die Leute denken ich Misshandel sie. #schwitz

Wenn ich schnell bin und direkt daneben sitze dann mach ich schnell meine Hand dazwischen, damit sie sich nicht weh tut. Aber dann dreht sie sich einfach um und haut nochmal den Kopf auf den Boden. Das macht sie solange bis sie richtig feste aufkommt.
Manchmal haut sie erst vorsichtig den Kopf auf und danach sofort nochmal richtig feste.
Ich hab auf schon versucht das zu ignorieren aber sie macht einfach weiter und mal ehrlich einfach zugucken kann ich da nicht.
Dann hab ich versucht sie auf den Arm zu nehmen und abzulenken, aber dann haut sie ihren Kopf ganz feste gegen meinen.

Warum macht sie das? und wie soll ich da am besten reagieren?
och menno sie ist im moment eh so unzufrieden. Im einen moment ist sie total super drauf und im nächsten schimpft sie und weint ganz bitterlich. Ich weiss ehrlich nicht mehr was sie hat. Aber die Zähnchen sind es nicht.

Liebe Grüße

Beitrag von marion2 21.03.10 - 15:00 Uhr

Hallo,

geh mit ihr zum Arzt.

Das ist kein "normales" Verhalten.

Gruß Marion

Beitrag von arienne41 21.03.10 - 18:54 Uhr

Hallo

Ich weiß nicht was ein Arzt da machen soll.

Mein Sohn war auch so ein Jahr alt als er das machte :-).

Damals lief irgenwie eine Werbung wo sich die Mutter statt dem Kind auf den Boden schmiss und rumbrüllte.

Dadurch kam ich auf die Idee das ich bevor er den Kopf auf den Boden haut ich das mache.

Gedacht, getan :-).
Mein Sohn schaute mich mit großen Augen an , schüttelte den Kopf und machte es nie wieder.

Probier es mal, aber nicht so doll das du ne Beule hast.

Mein Sohn ist nur 5 Jahre und normal :-)

LG

Beitrag von bine3002 21.03.10 - 20:13 Uhr

Zeitmangel, daher mach ichs kurz:

Dein Kind verhält sich normal. Kinder in dem Alter (das ganze Vorschulalter) haben Probleme ihre Emotionen im Zaum zu halten bzw. auszudrücken, insbesondere wenn die Sprache fehlt.

Und sie reagieren darauf ganz unterschiedlich: Die einen bekommen heftige Bockanfälle, andere hauen um sich oder kratzen, beissen, treten, wieder andere kauern sich in eine Ecke und wippen hin und her und einige zeigen autoaggressives Verhalten wie deine Tochter... hauen ihren Kopf irgendwo gegen, beissen sich selbst in die Hand, zupfen sich Haare aus... es gibt da ganz verschiedene Ausprägungen. Bei einem Schulkind würde man sicher eine Verhaltensstörung diagnostizieren, bei einem Kleinkind ist sowas aber wirklich OK.

Schön ist es dennoch nicht und deswegen solltest Du helfen. Akut indem Du deine Tochter daran hinderst, sich selbst zu verletzen und "prophylaktisch" indem Du ihr erklärst und zeigst, was sie stattdessen tun kann. Z. B. könnte sie ihre Wut rauslassen, indem sie in ein Kissen boxt oder ein ungeliebtes Stofftier bearbeitet. Mit der Zeit wird sie das annehmen und immer besser umsetzen können. Außerdem wird ihre Frustrationstoleranz steigen, aber noch bis zum Schulalter relativ niedrig sein.