stillstreik :(

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jackie-33 21.03.10 - 14:02 Uhr

hallo,

ich glaub das muss die brustschimpfphase sein ....jedesmal beim anlegen schreit mein sohn laut :(( mache mir schon etwas sorgen weil er länger trinkpausen macht, hoffe es beruhigt sich wieder. er würgt übrigens beim anlegen??? kann das meine neue bodylotion sein (natürlich nicht auf brustwarze aber restlichen körper) ???

lg

Beitrag von dragonmother 21.03.10 - 14:08 Uhr

Kann auch sein das einfach sehr viel Milch auf einmal kommt und darum dein Kind schreit.

Lg

Beitrag von jackie-33 21.03.10 - 14:10 Uhr

hi,

aber er schreit schon vorm trinken, wenn ich anlegen will :(

lg

Beitrag von nashivadespina 21.03.10 - 17:09 Uhr

in dem fall tipp ich auf die body lotion....dusche dich jetzt mal ab und nimm nur das duschgel/shampoo was dein baby schon immer gewöhnt ist.

Beitrag von doz301 21.03.10 - 16:14 Uhr

Hallo,

Gruende fuer einen Stillstreik gibt es Tausende. Und oft laesst sich DER eine Grund nicht herausfinden. Vielleicht hast du Stress, die Milch schmeckt ihm gerade nicht, du hast eine neue Lotion/ Duschgel/ Deo, er hat Schmerzen oder zahnt?

Mein Tip: ruhig bleiben, so schwer es auch faellt. Vertrau deinem Kind- es wird nicht verhungern.

Ein Rat, der mir gegeben wurde: ganz zurueck zum Anfang. Also alles andere stehen und liegen lassen und aufs Kind konzentrieren. Wie kurz nach der Geburt: keine Besuche oder anstrengenden Aktivitaeten. Leg dich mit ihm ins Bett mit Hautkontakt und versuche, das Stillen wieder zu einem erfreulichen Erlebnis werden zu lassen (fuer euch beide!).

Manchmal ist der Spuk schnell wieder vorbei. Bei uns hat es 4 Tage gedauert.

Alles Gute, doz

Beitrag von doz301 21.03.10 - 16:16 Uhr

P.S.

Wenn du kannst, stille nachts: wecke dein Kind nicht auf, sondern schieb ihm die Brust in den Mund. So hat meine Kleine in dieser Zeit ihre Kalorien bekommen... :-p

Beitrag von nashivadespina 21.03.10 - 17:07 Uhr

Nach Bedarf anlegen also immer nur dann wenn das baby möchte. Dann achte darauf, dass er nicht unnormal abnimmt. deos und bodylotions würde ich wärend der anfänglichen stillzeit unbedingt weglassen. falls es nicht besser wird würde ich eine stillberaterin kommen lassen.

Beitrag von jackie-33 21.03.10 - 17:27 Uhr

danke euch für eure antworten! er hat vorhin gott sei dank wieder etwas normaler getrunken! aber gerade eben hat er auch nicht wollen, ich werd diese bodylotion nicht mehr verwenden. hätte nie gedacht dass dies den kleinen so irritieren kann wenn es das ist ?!

liebe grüsse
jackie

Beitrag von jackie-33 21.03.10 - 18:25 Uhr

er hat nun wieder getrunken puh bin ich erleichtert, aber halt nicht so wie immer, vielleicht schmeckt ihm lachs nicht mehr?? #kratz
aber die neue bodylotion war auch ein nicht gut...dass die kleinen da so sensibel sind.

liebe grüsse und danke

p.s. würde sowieso falls er echt nicht trinken würde sofort eine stillberaterin kontaktieren ;-)

Beitrag von tina4370 21.03.10 - 19:28 Uhr

Gute Einstellung!

Übrigens: Brustschimpfphase hatte meine auch ein paar Tage - da hilft nur Durchhalten und (wie schon vorgeschlagen) im (Halb-)Schlaf stillen.

Kopf hoch, das gibt sich wieder! #liebdrueck

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09

Beitrag von vivienmami 21.03.10 - 17:35 Uhr

hey,
also auch wenn es viele nicht hören wollen.....wir hatten jetzt auch so eine phase-sie trinkt zwar aber meckert und irgendwie hatte ich das gefühl die milch langt meiner sehr mobilen maus nicht und es ist so!!!!hab ihr abends flasche gemacht und sie trank in 3 min 160ml pre und nun hab ich heute NACH dem stillen ihr noch pre angeboten und zack wieder 150ml weg.also außer morgens und nachts geb ich ihr jetzt flasche will kein hungriges baby nur weil alle welt sagt die milch reicht.das baby kann nicht sprechen;-)

ich würde es ausprobieren-ist ja sicher nicht bei jedem so.

lg

Beitrag von nashivadespina 21.03.10 - 17:56 Uhr

stillberaterin wäre wohl die alternative gewesen ;-)

Beitrag von vivienmami 21.03.10 - 19:21 Uhr

weil?wenn mein kind von der milch die ich in überfluss hab nicht mehr genügend satt wird, dann geb ich ihr was sie braucht.und ich denk mit 6monaten kann ich verstehen das ihr die nicht merhr genügt.außer ich leg sie jede stunde an-dad will ich aber nicht-ich bin 2fachmama und kein sklave meiner kinder;-)
deswegen sag ich ja-ist bei jedem anders.dem einen kind genügt es lange dem anderen nicht und dann muss man sich das auch eingestehen.möchte nicht wissen wieviel babys hungrig bleiben..........weil ja alle sagen die milch reicht;-)

lg

ps.ist nicht böse gemeint aber wenn dann sollte man aufs baby hören.

Beitrag von nashivadespina 21.03.10 - 19:34 Uhr

ehm...zunächst einmal ist die threaderöffnerin wohl mutter eines kleinen babys...

sie möchte gerne weiterstillen und es zunächst nicht mit dem zufüttern probieren (übrigens..so schön einfach wie du es sagtest..dass man das mit der flasche ja mal ausprobieren kann ist es nicht...sobald man die flasche gibt irritiert man die milchproduktion und die muttermilch ist nicht mehr dem baby angepasst...der anfang zum abstillen also..man geht dann also das risiko ein, immer zufüttern zu müssen)

wenn du dich als sklave fühlst wenn du dein kind stillst...ist das stillen auch nix für dich...und deine entscheidung okay. aber ich denke mal die threaderöffnerin fühlt sich nicht so ;-)

die muttermilch reicht genauso wie die flaschenmilch..es sei denn man füttert 1-2erflaschenmilch zu die ja mit stärke versetzt ist und nicht so super fürs bäuchlein des kindes ist...denke mal dass du diese flaschennahrung bevorzugst..denn von pre nahrung bleiben die babys durchschnittlich genauso satt wie die babys von der muttermilch #aha

wenn das baby nicht mehr von der Milch SATT wird greift man nciht zur 1er oder 2er oder 3er Flaschenmilch sondern bietet dem Kind Beikost an #mampf

..ist auch nicht böse gemeint...


Beitrag von jackie-33 21.03.10 - 20:37 Uhr

hi ihr lieben,

vielen dank für eure hilfe! mein sohn hat nun wieder mehr oder weniger normal getrunken! puh bin ich erleichtert. nach dem duschen gings dann wieder. hätte NIE gedacht dass eine neue bodylotion ihn so irritiert..werde das in zukunft lassen bzw. eine geruchsneutrale verwenden.

übrigens bin ich eine begeisterte stillmama die eh nicht so leicht aufgibt :) hatte anfangs 5 mal milchstau, meine hebamme und frauenarzt hatten mir zum abstillen geraten. aber no chance ich stille nun seit 3 monaten und alles klappt bestens :-D

schönen abend noch

Beitrag von nashivadespina 21.03.10 - 22:40 Uhr

oh wie schÖN.. ja dann lass die lotion mal schön weg!
#huepf

Beitrag von vivienmami 21.03.10 - 21:25 Uhr

...nein ich gebe ihr pre und sie ist länger satt....warum das so ist-weiß ich ja auch nicht.die 1er werde ich ihr jedenfalls so lang ich noch teilweise stille nicht geben.

beikost....bekommt sie seit sie 5monate ist-so wie sie es möchte-sprich-sie ißt kein ganzes gläschen sondern meist ein halbes zum mittag.

ist ein sehr komplexes und schwieriges thema....das mit der saugverwirrung hab ich auch schon oft gelesen-aber in der realität noch nie erlebt.bei mir nicht und bei anderen auch nicht.keine ahnung also ob das auch zu den mythen gehört;-)

als sklave -mein ich nicht generell das stillen-sondern einfach die tatsache das mein baby wenn es nach ihr gegangen ist in den letzten wochen ab 20uhr halbstündlich an die brust wollte-ich das gemacht habe und es sich nicht gebessert hat.erst als sie die flasche bekam.sie trinkt aber nach wie vor nachts und morgens....ab mittag ist es ihr nicht genug.

ich wollte die treaderöffnerin auch nicht zum abstillen bewegen man muss nur auch beide seiten in betracht ziehen-so schön das stillen für fast alle mütter ist.es gab hier schon einmal einen beitrag wo das baby gehungert hat-also auch nicht unbedingt ausnahmen das mütter es nicht merken und das man es nicht auf biegen brechen durchsetzen sollte-nur weil man selbst undbdingt stillen möchte.mehr wollte ich eigentlich nicht damit sagen;-)

ich denke es ist ein sehr komplexes thema ;-)

Beitrag von 20girli 22.03.10 - 13:03 Uhr

*das mit der saugverwirrung hab ich auch schon oft gelesen-aber in der realität noch nie erlebt.bei mir nicht und bei anderen auch nicht.keine ahnung also ob das auch zu den mythen gehört*


Ich kann dir sagen, nein tut es nicht leider. Mein Sohn wurde gestillt...dann bekam er beikost. Den Brei rührte ich mit Pre Milch an. Mittags gab es selbstgekochtes.
So...wenn ich das Essen Mittags mal vergessen hatte rechtzeitig auf zutauen und mein kleiner Hunger hatte - dachte ich - Mittagsstillen ist eh schon ewig her...ach geb ich ihm schnell die Flasche. Macht ja nichts weil er Mittags eh schon seid wochen keine Muttermilch mehr bekam. Dachte ich kann ich die Milchproduktion ja auch nicht durcheinander bringen.
Tja und das tat ich leider ein paar mal nur...und dann wollter er nicht mehr an die Brust...immer weniger...Also bekam er Flasche. NAchts wars dann auch bald vorbei. Dann habe ich ihn 2 wochen gar nicht mehr gestillt....und dann aber mit viel Glück den weg zurück zum Stillen gefunden und alle Flaschen weggeworfen.

Man hätte bei meinem Sohn auch denken können die Muttermilch reicht nicht mehr...er stillt sich selber ab...er braucht die Brust nicht mehr Ich habe es erst gar nicht verstanden das es tatsächlich an der Flasche lag.

Das deine ab mittag die Muttermilch nicht mehr reicht liegt daran das sie weis das es dann die Flasche gibt. Die kleinen haben das so schnell raus...das glaubt man gar nicht.
Du wirst an deiner Kleinen merken das sie ganz sicher vor dem 1 Lebensjahr aufhört an die Brust zu gehen. Du wirst es nicth auf die Saugverwirrung schieben sondern sagen sie ist alt genug etc. Aber in wirklichkeit würde sie viel länger Stillen wenn da nicht die Flasche wäre :-)

Übrigens - mein Sohn bekam erst am 5 Tag die Milch weil ich erst da den Milcheinschuss hatte...die Vormilch hat gereicht er ist nicht verhungert und verdurstet. Mutter Natur weis schon was sie tut.

Es gibt ein ganz winzigen kleinen prozentsatz an Frauen die Tatsächlich nicht stillen können aber das können sie dann von anfang an nicht.

Aber es bleibt jedem natürlich selbst überlassen was er lieber tut. Ich für mich habe mich nach 4 Flaschen kindern fürs Stillen entschieden und musste feststellen - ich stillte ihn bis er 16 monate jung war-- das es nichts einfacherers und schöneres gibt. Auch wenn es ab und an mal anstrengend war.

Lg Kerstin

Beitrag von 20girli 22.03.10 - 12:41 Uhr

Hi,

will mich grad mal leise einmischen...


...*wenn mein kind von der milch die ich in überfluss hab nicht mehr genügend satt wird*

Daran hat es bei dir nie gelegen...sondern...

*außer ich leg sie jede stunde an-dad will ich aber nicht-ich bin 2fachmama und kein sklave meiner kinder *

das ist deine ganz persönliche Einstellung und hat nichts damit zu tun das deine Milch deinem Kind nicht mehr gereicht hätte.

*möchte nicht wissen wieviel babys hungrig bleiben..........weil ja alle sagen die milch reicht
*

kein Baby bleibt Hungrig wenn es angelegt und gestillt wird....und die Milch reicht. Bei 6 Monaten sollte man vielleicht mal über Beikost nachdenken.

Fertige Milch macht nur mehr satt weil da dinge drinnen sind die das BAby gar nicht wirklich braucht und deswegen ein künstlicher langgezogenes Sattgefühl erzeugt wird.

Stillen bedeutet nicht nur Nahrung, Trinken sondern hat noch viele viele andere bedeutungen.

*wenn dann sollte man aufs baby hören* ich denke ein Baby kann nicht sprechen...woher willst du so 100% wissen das dein Kind nicht lieber jede Stunde an deiner Brust deine NÄhe genossen hätte um seinen Entwicklungsschub besser zu verarbeiten? Anstatt vollgepumpt mit Künstlicher Milch auf die Krabelldecke abgeschoben zu werden?

Das ist auch nicht böse gemeint...sondern eine bitte nicht so viel falsches über nicht satt werden beim Stillen zu erzählen...sondern bitte ehrlich bleiben das Du keine Lust mehr zum Stillen hattest - was auch dein persönliches Recht ist und völlig in Ordnung ist.

Grüße von einer Mami mit 4 Flaschenkindern einem Stillkind und bald wieder einem stillkind :-)

Beitrag von vivienmami 22.03.10 - 13:30 Uhr

1.mein kind wird nicht abgeschoben!!!!!!!
2.bekommt sie mittags keine flasche!!!!!!

also wenn zizieren dann richtig und ja ich hab auch geschrieben das es k für mich so ist!!!!!!

Beitrag von lhyra 21.03.10 - 18:24 Uhr

Hallo!
Gerüche können Zwerg ganz schlimm verunsichern. Ich würde auf jeden Fall die Bodylotion weglassen bzw. eine Variante ohne Duft wählen.
Wenn der ganze Zauber damit schon gegessen ist, supi.
Ansonsten würde ich Dir den dringenden Rat geben, Dir eine qualifizierte Laktationsberaterin zu suchen. Der Link wäre der:
http://www.bdl-stillen.de/beratung/stberat.htm (ganz unten ist eine Karte mit den Postleitzahlen, die musst Du anklicken, und es kommt eine Liste mit Namen).
Grüßkes!
Tine