er weckt ihn immer

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von alexis-chester 21.03.10 - 14:25 Uhr

hi,

wir haben zwei söhne von 2 1/2 jahre und 13 monaten.
der kleine schläft noch bei uns im schlafzimmer, weil der große nicht durchschläft und ihn nachts wecken würde.

jetzt ist es aber so, das der große gegen 6:00 uhr morgens aufsteht ud dann immer wie ein angestochener ins schlafzimmer stürmt, der kleine wird davon wach und ist dann unausstehlich, weil er eigendlich erst um acht aufsteht...ihm fehlen also jeden tag 2 stunden schlaf, was man den ganzen tag auch merkt...

er macht es auch ungeachtet dessen das wir bereits wach sind und im wohnzimmer sind.

ich hab ihm schon paar mal gesagt das er das nicht machen soll weil sein bruder länger schläft aber er hört einfach nicht, was kann ich noch tun damit er ihn in ruhe schlafen lässt? wie gesagt dem kleinen fehlen 2 stunden schlaf...

lg s.

Beitrag von woelkchen1 21.03.10 - 14:31 Uhr

Nun ja, was sollst du da machen können?

Vor deinem großen Sohn aufstehen und ihn davon abhalten, in die Schlafstube zu stürmen. Und das jeden Tag, bis er es von selber nicht mehr macht.
Ist ja keine böse Absicht von deinem Sohnemann, er ist doch noch so klein. Da müßt ihr eben für sorgen, dass der Kleine ausschlafen kann!

Beitrag von alexis-chester 21.03.10 - 14:34 Uhr

wir stehen ja schon vor ihm auf...er schleicht sich aus dem zimmer raus und wir hören ihn erst wenn es zu spät ist...

Beitrag von 6woche.1 21.03.10 - 18:21 Uhr

Hallo


Also ich würde vor die Schlafzimmertür ein Schutzgitter anbringen,so kann dein Sohn denn dan kann dein "grosser" sein Bruder nicht mehr wecken.



Lg Andrea mit Kids

Beitrag von bonnie82 21.03.10 - 16:13 Uhr

Hallo!

Ganz einfach: ich würde einfach die Schlafzimmertüre absperren - dann kann er auch nicht rein und dein kleiner kann in Ruhe ausschlafen.

LG
Bonnie82

Beitrag von bokatis 21.03.10 - 16:58 Uhr

Hallo,

hab bei meinen Kindern manchmal ein ähnliches Problem. Mittlerweile ist es aber eher umgekehrt und die Kleine weckt den Großen morgens.

Bei uns klappt es ganz gut, weil beide zumindest nachts die selben Schlafzeiten haben. Unsere Kinder (3 und 1 Jahr alt) stehen gegen 7 Uhr auf (der Große geht ja 8:15 Uhr in den Kiga) und fallen abends um 19:30 Uhr spätestens ins Bett. Der Große macht gar keinen, die Kleine nur einen kurzen Mittagsschlaf von 12 - 13:30 Uhr. So sind beide abends müde und schlafen beide super ein. Damit ist das morgendliche gegenseitige Wecken nur eine Frage von ein paar Minuten, die der andere halt sonst noch schlafen würde. Vielleicht "timst" du die Schlafzeiten einfach um, dann klappt alles besser.

Grüße
K.
P.S. Der Große hat übrigens ziemlich genau mit 2,5 Jahre aufgehört Mittagsschlaf zu machen!