Bild von Kimberly`s Shunt und eine Frage bezüglich Sekret absaugen,..

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schanina 21.03.10 - 15:26 Uhr

Huhu Mädels,

Hab es endlich mal geschafft ein Foto zu machen von Kimberly`s Shunt. Momentan sind meine beiden Mäuse total erkältet und tun sich echt schwer weil sie beide so extrem verschleimt sind.. Vor allem in der Nase sammelt sich das ganze Sekret, aber egal was man tut es hängt dort irgendwie fest und bekommt es nicht raus#schmoll Hat jemand von euch vielleicht so ein Sekret-Absauggerät zu Hause wie sie auch in der Klinik haben? Habe mir gedacht, das so etwas ja schon sehr praktisch wäre für die Kleinen, vor allem weil sie immer gleich so Schwankungen von der Sättigung haben und das nur weil das Sekret festhängt! Kennt sich da jemand mit aus?

LG Nina

Beitrag von 2008-04 21.03.10 - 15:37 Uhr

Was bedeutet denn so ein shunt?

Ich wünsch euch witerhin alles gute.

Leider hab ich keine ahnung von so ein absauggerät, tut mir leid.

Lg Antje

Beitrag von schanina 21.03.10 - 15:40 Uhr

Huhu

Kimberly hat den Shunt bekommen da der Abfluß des Hirnwassers gestört bzw. verklebt ist. Und mittles diesem Shunt (ein Schlauch der vom Kopf in den Bauchraum gelegt wird), wird das Wasser in den Bauchraum transportiert.

LG Nina

Beitrag von 1.zwilling 21.03.10 - 17:43 Uhr

Halo,

vielleicht kann dir dein Kinderarzt eins verschreiben...
die Krankenkassen haben soetwas meist in Bereitschaft rumstehen.

LG 1. Zwilling

Beitrag von engel7.3 21.03.10 - 19:08 Uhr

Hallo Nina, also hat die kleine Maus die OP gut überstanden, ja??
Hab gerade mal Deine VK gelesen, ist Kimberly mittlerweile ganz blind? Ist das endgültig, kann man da gar nichts mehr machen?
Und Leon? WIe geht es ihm? Ist er ansonsten gesund und munter?

Mir tut das alles sehr leid, aber es ist schon ein großes Glück und Wunder, das es den Beiden bei einer Geburt in ssw 24+0 so gut geht.

Ganz liebe Grüße

Vanessa mit Louis 18 Monate ( ssw26+1)

Beitrag von julia.em 21.03.10 - 19:34 Uhr

Hallo Nina,
habe Eure Geschichte immer verfolgt und es freut mich wie gut Du dass alles schaffst.
Die Shuntnarbe sieht aber sehr gut aus und die Kleine liegt so entspannt da und ist so süß.
Wenn die Nase wirklich so verstopft ist dann kannst Du Dir ds Absauggerät verschreiben lassen, Emily wurde in der Klinik auch öfter abgesaugt und danach hatte sie es wirklich einfacher gehabt mit dem Atmen.

Weiterhin alles Gute
Julia

Beitrag von beni76 21.03.10 - 19:42 Uhr

Hallo Nina
ich gehöre zwar nicht hier her, aber ich habe so ein Absaug-Teil aus der Apotheke, was man auf den Staubsauger (nicht erschrecken) steckt und damit kann man super die Nase aussaugen!
Der Schlauch ist so konzipiert, dass die Saugkraft ganz doll runter reguliert wird und das Sekret ganz sanft rausgesogen wird!
Es wurde natürlich von Kinderärzten und Hebammen entwickelt und ist kein Foltergerät (Ich wurde deswegen im Babyforum mal mit Steinen beschmissen #augen)

Vielleicht wäre das was für Euch...
alles Liebe für Euch alle!!!
#blume beni

Beitrag von kathrin-82 21.03.10 - 19:47 Uhr

Ich kann den Angel Vac auch nur empfehlen!

Bei uns hilft er super. ;-)

Ich hab auch nicht das Gefühl dass ich meine Kinder damit folter :-) Habs bei mir selber schon getestet!

Beitrag von lamington 21.03.10 - 19:50 Uhr

Hallo Süße!

Da hast Du eine richtig süße Maus! #verliebt
Sieht jetzt auf dem Foto garnicht so krass aus wie bei Finja damals.

Wegen dem Sekret kann ich Dir jetzt nicht helfen!

Ich hoffe Deine Süßen werden schnell wieder gesund!

LG

Kerstin