Erfahrungen mit Tragetuch im (Hoch-)Sommer

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von tuttifruttihh 21.03.10 - 16:16 Uhr

Hallo,

ich erwarte ein Mai-Baby und meine Schwägerin meint nun, dass es ihr wahrscheinlich viel zu warm wäre mit nem Tragetuch (sie hat schon ein Kind). Und dass diese Wärme ja auch nicht so gut sei fürs Kind.

Wie seht ihr das?

Ich habe mir das Tragtuch auch zugelegt, damit ich möglichst mobil bin trotz 2 Hunde und Säugling. Aber wenn wir einen heißen Sommer kriegen hat meine Schwägerin vielleicht recht? Ne Freundin von mir trägt selber, konnte mir aber nicht weiter helfen, weil ihr Baby Ende September geboren ist und wir seitdem keine heißen Tage hatten.

Mich würden Eure Meinungen interessieren!

Lg Saskia mit Fiona Leonie (35.SSW)
http://buettnersbauchzwerg.soo-gross.de/home.html

Beitrag von axaline 21.03.10 - 16:44 Uhr

Also ich persönlich kann mit diesen tragetüchern eh nichts anfangen (auch nicht mit anderen Baby-Tragen).

Ich bin lieber mit dem Kinderwagen unterwegs !
Ich habe zwei weitere Kinder und einen Hund und werde (dank dem richtigen KiWa) sicherlich gut damit zurecht kommen !

Ausserdem kann ich da variieren was ich anziehe , zudecke oder nicht.
Wenn ich das Kind am Körper habe, stelle ich es mir ganz schön warm vor, vor allem, wenn es so richtig heiß ist und man eh schon so schwitzt !

Ich denke Du musst es vielleicht einfach ausprobieren !

Gruß janine

Beitrag von tuttifruttihh 21.03.10 - 17:34 Uhr

Mit den beiden Hunden und Kind im Kinderwagen stell ich mir eher schwierig vor. Also dort, wo ich die Hunde frei laufen lassen kann ist es natürlich kein Problem aber wir leben in Hamburg und hier sind sie nunmal oft an der Leine. Ich hab auch ein bisschen Bammel, dass es mir mit dem Tragetuch zu umständlich ist. Ich stelle es mir aber einfacher vor, wenn man beide Hände frei hat und deshalb MUSS es einfach klappen. Meine Hebi unterstützt mich da auch ganz gut.

Aber wenn mein Mann (oder jemand anders) mit uns unterwegs ist, werde ich wohl auch eher zum KiWa tendieren. Dann haben wir ja 4 Hände ;-)

Beitrag von axaline 21.03.10 - 17:43 Uhr

Ich wollte Dir das Tuch auch keinesfalls schlecht reden !

Ich sag ja nur mein Ding ist das nicht, ich mag aber auch diese andern Baby-Tragen nicht so wirklich, Babybjörn oder wie die alle heißen.

Wir wohnen auch im Stadtgebiet und beim letzten Kind kamen wir prima zurecht mit Kind und Wagen und Hund !

Ich sag ja, probier es am besten aus !
Erfahrung macht klug !

Gruß Janine

Beitrag von tuttifruttihh 21.03.10 - 18:26 Uhr

Klar, mir bleibt ja nichts anderes übrig, als es auszuprobieren. Wäre natürlich perfekt, wenn es auch mit Kinderwagen und Hunden klappt, stell ich mir beim Einkaufen oder so ganz praktisch vor. Kind im Tragetuch+ Wickeltasche+ Einkaufstüten + Hunde... ich schwitz schon beim Gedanken daran #schwitz

Da ist ein Kinderwagen schon praktischer, hat halt beides Vor- und Nachteile.

Beitrag von axaline 21.03.10 - 18:35 Uhr

Ja, das stimmt wohl !

Wir haben einen KiWa mit Lenkung , aber keine Schwenkräder. Das ist äusserst praktisch !
Ich kann ihn mit einer Hand schieben und lenken, sodaß ich immer eine Hand *frei* (bzw. für den Hund) habe.
Und der hat massig Stauraum für Einkäufe und normales Gepäck !

Gruß Janine

Beitrag von zwillinge2005 22.03.10 - 11:00 Uhr

Hallo,

es gibt dünnere Sommertragetücher wenn es wirklich mal über 30°C ist - hatte ich mir für einen Sommerurlaub auf Fuertevebtura zugelegt.

Besser zu binden sind aber die ganz normalen z.B. von Hoppediz.

Ich hatte ein Kind vorne gebunden und einen Rucksack auf dem Rücken. Eine extra Wickeltasche habe ich nie benötigt - allerdings habe ich gestillt und brauchte max. Ersatzwindeln und Feuchttücher für unterwegs und nicht diesen Ballast mit Fläschchen etc.

LG, Andrea

Beitrag von weili 21.03.10 - 17:09 Uhr

Meine erste Tochter ist zwar im Dezember geboren, aber ich habe im Sommer noch getragen. Ich fand das nie ein Problem, weder sie noch ich haben großartig geschwitzt. Du musst nur darauf aufpassen, dass du sie nicht zu dick anziehst. Auf jeden fall weniger, als wenn du mit einem KIWA unterwegs bist. IM Winter hatte meine Tochter z.B. oft nur Strumpfhose, Hose, dicke Socken und einen Pulli an.

Lass dir das Tragen nicht schon voher vermiesen.
LG weili

Beitrag von tuttifruttihh 21.03.10 - 17:40 Uhr

Ich denke später ist es auch nicht mehr so das Problem, da bindet man das Tragetuch ja anders. Aber bei einem Säugling, der seinen Kopf noch nicht selber halten kann bedeckt das Tragetuch ja nahezu den kompletten Oberkörper und den kompletten Körper des Babys.

Sich das Tragen nicht vorher vermiesen lassen sagt sich so leicht. Hier bei Urbia sind ja viele dafür aber in meinem privaten Umfeld wird man einfach komisch angeguckt wenn man tragen will. Es gibt aber auch so viele Vorurteile. Ist das gleiche wie mit dem Stillen (schaff ich laut Aussage meines Umfeldes eh nicht) und mit Stoffwindeln wickeln (dafür kassieren wir von JEDEM einen komischen Blick). Schade dass sich die Leute immer einmischen und einem negativ reinreden #augen

Aber ich werde das schon alles hinkriegen wie ich es mir vorstelle.

Beitrag von kyrilla 21.03.10 - 17:11 Uhr

Hallo Saskia,

wir haben gar keinen Kinderwagen gehabt und unser Sohn ist im Juni geboren. Trage ist gar kein Problem, man muss das eben bei der Klamottewahl beachten. Für den Notfall habe ich an ganz heißen Tagen für uns beide Wechselklamotten mitgenommen, aber nur einmal benötigt.

Du musst keine Sorge haben, dass dein Kind überhitzt. DU funktionierst nämlich quasi als Thermostat, die überschüssige Hitze kommt dir "zu Gute".
Ich sehe diese Gefahr viel eher in Kinderwägen mit zugeklapptem Verdeck, vor dem noch eine Stoffwindel gegen die Sonne hängt (sieht man hier viel).

Außerdem wird gerade in sehr warmen Ländern viel getragen, scheint also durchaus problemlos zu funktionieren.

LG
Kyrilla

Beitrag von tuttifruttihh 21.03.10 - 17:30 Uhr

Das mit den warmen Ländern habe ich mir auch gedacht. Grade in Indien und in afrikanischen Länern sieht man ja viele Frauen mit Tragetüchern, oft gibt es garkeine Kinderwagen. Und dort ist es ja deutlich heißer als hier.

Also meine Hunde können allzu große Hitze eh nicht ab, von daher legen wir unsere großen Spaziergänge im Sommer eh in die kühleren Abendstunden.

Ich denke mit vorgehängter Stoffwindel könnte man es in unserem KiWa kaum aushalten. Haben einen dunkel-braunen (wegen den Hunden, ist schön schmutzunempfindlich).

Beitrag von erstes-huhn 21.03.10 - 17:23 Uhr

Mann sagt, wenn Tragetuch, dann kann man eine "Lage" Kleidung weg lassen.

Meine Freudin hatte auch ein Sommer - Baby, da ging es manchmal auch mit nur BH - Windel - Tragetuch, war für beide okay, nach kuzer Zeit klappte sogar stillen im Tuch...

Das mit dem BH ist keinem aufgefallen, da ist ja nur Tuch zu sehen.

Beitrag von tuttifruttihh 21.03.10 - 17:45 Uhr

Echt? Aber wenn das Baby dann mal die Windel voll macht und man wickeln muss dann sieht es ja doch etwas komisch aus, wenn man plötzlich nur noch im BH dasteht. Also ich glaube zumindest ein dünnes T-Shirt oder Spaghetti-Träger-Top würde ich schon "drunter" tragen. Aber vielleicht bin ich in der Hinsicht auch einfach nur ein bisschen verklemmt. Das Baby nur mit Windel bekleidet ins Tuch zu stecken finde ich aber wiederum schön.

Und zuhause nur mit BH oder oben ohne, warum nicht? Gibt ja nichts schöneres als Haut an Haut mit seinem Baby zu sein. Und es macht das Stillen so einfach.

Beitrag von erstes-huhn 22.03.10 - 10:58 Uhr

Ja, meine Freundin hat auch mit dünnen T-Shirts angefangen, aber dann auf diese leichtere Variante gewechselt.

Wenn du das Baby wickelst, dann ziehst du das Tragetuch ja nicht aus. Du nimmst ja nur das Baby raus und hast das Tuch noch an.

Beitrag von ninjap 21.03.10 - 17:58 Uhr

hallo saskia,

tragen ist ne tolle sache. das kann ich nur jedem empfehlen.

mein sohn ist im januar 08 geboren und ich habe ihn lange und viel getragen.

mir ist eh immer derbe heiß im sommer und mit baby im tragetuch (haben ein dickeres von nesthäkchen und ein dünnes moby wrap) fand ichs teilweise unerträglich und wir haben uns gegenseitig total vollgeschwitzt. das war unschön für uns beide.
wenn man nur im schatten herumsitzt geht es, aber dabei rumlaufen..ich fands furchtbar.

deshalb habe ich ihn im sommer auch gern mal in den kiwa verfrachtet oder eben den papa tragen lassen, der ist eher eine frostbeule. das war auch für den lütten dann viel angenehmer.
gegen die knallige sonne haben wir beim spazieren gehen auch manchmal nen regenschirm aufgespannt, da mit der kleine bissi schatten hat.

lg, ninjap

Beitrag von tuttifruttihh 21.03.10 - 18:32 Uhr

#rofl Da haben bestimmt viele geguckt: 30°C und Sonnenschein und ihr Spaziert mit Regenschirm durch den Park :-D

Wenn der Papa mit ist, also wir zu zweit sind dann werden wir sowieso eher zum Kinderwagen tendieren. Geht eigentlich eher darum, wenn ich mit meinen beiden Hunden an der Leine unterwegs bin, dann ist es mir mit Kinderwagen glaub ich zu tüdelig. Wenn mein Mann mit ist dann kann ja einer den Kinderwagen und der andere die Hunde nehmen.

Naja und ich bin eher ne Frostbeule und an heißen Tagen leg ich die Spaziergänge halt in die Abendstunden oder in schattige Gebiete.

Aber ganz unrecht hatte meine Schwägerin dann ja nicht mit ihren Bedenken...

Beitrag von nebelung 21.03.10 - 19:12 Uhr

Hallo Saskia.

Ich hatte ein Mitte-Juni-Baby und ein Ende-Mai-Baby.
Den Grossen hab ich viel im TT gehabt, da ich aber Skoliose habe, war für mich die Wickelkreuztrage am angenehmsten, aber das bedeutete auch eine ganze Menge Tuch. Der Sommer war aber nicht so furchtbar heiss, da hab ich keine Probleme gehabt.
Bei meiner Tochter war mir das dann mit Hund & umherflitzendem Kleinkind & heiss zuviel Stoff, da hab ich mir eine Manduca gekauft, hatte auch nicht das Problem, was man hier manchmal liest, dass der Neugeboreneneinsatz zu klein ist, aber Baby ohne den in der Trage verschwindet und die trage ich heute noch! Meine Tochter ist fast 2 Jahre alt aber ganz schön lauffaul und Buggy mag sie gar nicht, aber Manduca auf dem Rücken, da sieht man alles und ist trotzdem bei Mama.;-)

Probiers einfach aus.
Alles Gute.
nebelung

Beitrag von tuttifruttihh 21.03.10 - 19:43 Uhr

Ja eine richtige Trage wäre auch schön gewesen, aber die kann mein Mann nicht tragen. Er ist etwas dicker und hat ein sehr breites Kreuz. Wir waren in einem Babyfachmarkt und er hat mal eine Manduca anprobiert, bekam den Schultergurt aber nur mit Mühe zu und fühlte sich dann sehr eingeengt (sah recht lustig aus :-P). Eine Verlängerung gibt es lediglich für den Hüftgurt, nicht aber für den Schultergurt laut Verkäuferin. Mein Mann ist zwar nicht wirklich Feuer und Flamme fürs tragen, würde es aber zumindest probieren. Beim Babybjörn gabs das Problem nicht, aber denn wollen wir nicht. Wie das bei anderen Tragen ist weiß ich nicht, in dem Babymarkt hatten die nur diese beiden zur Auswahl.

Leider sind die ergonomisch korrekten Tragen ja nicht grad billig und wenn sich nicht noch ein Sponsor findet werd ich mich wohl "nur" mit Tragetuch und Kinderwagen zufrieden geben müssen.

Beitrag von nager.michi 21.03.10 - 19:20 Uhr

Hi,

also für mich wird es Tragetuch UND Kinderwagen geben. TT z.B. früh morgens oder wenn ich mal kurz unterwegs bin. KiWa bei Hitze (wobei bei 30 Grad im Schatten bin ich eh nicht spazieren) oder wenn ich einkaufen will oder so.
Probiers einfach aus.

Apropos Baby nur in Windel/Body ins TT - drandenken dass im Sommer Sonne scheint und auf jeden Fall ein Mützchen mit Schild, Ohren- und Nackenschutz tragen und die Beinchen (z.B: mit Babylegs) vor der Sonne schützen.

Beitrag von tuttifruttihh 21.03.10 - 19:47 Uhr

Ja, an den Sonnenschutz denke ich. Aber so lange sie das Köpfchen noch nicht halten kann ist ja fast der ganze Körper vom Tuch bedeckt.

Der Begriff "Babylegs" hat mir grad garnichts gesagt, musste erstmal gucken was das überhaupt ist. Aber ich glaube die Anschaffung spar ich mir, da tut es auch ne Strumpfhose oder eine dünne Hose.

Nur mit Windel (+Body) finde ich in der Wohnung eine schöne Vorstellung.

Ich werde es genauso machen wie Du mit der Kombination Tragetuch und Kinderwagen. Und bei 30°C bin ich normalerweise auch nicht unterwegs und wenn nehm ich den KiWa denn dann kommen die Hunde eh nicht mit, weil die die Hitze garnicht abkönnen.

Lg

Beitrag von nager.michi 21.03.10 - 20:27 Uhr

Also bei ner Bekannten guckt zumindest oben das Köpfchen etwas raus, sozusagen die zukünftige Glatze ;-) Da muss sie jetzt aufpassen dass es nicht zu kalt wird, daher bekommt der kleine nen Mützchen auf. Im Sommer denke ich ist ein Mützchen gegen Sonne nicht schlecht.
Babylegs find ich an sich gut, weil Du wickeln kannst ohne was ausziehen zu müssen und sie ziehen sich nicht nach oben. Man kann sie lange benutzen, während sie aus Strumpfhosen rauswachsen. Ich hab das auf der Wunschliste zur Geburt :-D

Ja, zuhause Windel und Body ist natürlich klasse :-)

Beitrag von tuttifruttihh 21.03.10 - 20:53 Uhr

Mützen habe ich ohne Ende, das ist eh nicht das Problem. Ich glaube ich hab inzwischen 20 Mützchen in allen Farben und Formen. Krieg die ständig geschenkt. Aber bei einem Tragebaby, wo man oft nicht viel mehr sieht als die Mütze ist das ja auch was schönes.

Stimmt, daran, dass man die Babylegs zum wickeln nicht ausziehen muss habe ich garnicht gedacht. Mal schaun, kaufen werd ich sie mir nicht aber als Wunsch für die Geburt werd ichs mir merken, ansonsten haben wir eh schon fast alles so dass ich nicht so recht weiß, was wir uns wünschen sollen wenn jemand fragt.

Beitrag von ninjap 22.03.10 - 17:23 Uhr

hi,
ich hatte auch ein paar babylegs gekauft, da überall regelrechte lobeshymnen darüber zu lesen waren.
ich finde die aber nicht so toll.
mein sohn ist eher schlank und trotzdem haben die an den oberschenkeln geschnürt. mochte ihm die dinger nur selten anziehen.
lg, ninjap

Beitrag von wollschaf 21.03.10 - 21:29 Uhr

Ich selber habs zwar nicht so mit Tragetuch, aber einen Tip von meiner Hebamme:

Kein GELBES Tuch!!!

Sie meinte, sie hätte sich gar nicht retten können vor dem Viechzeugs, was sich da drauf breit gemacht hat... nichts "gefährliches", aber es ist doch schon recht eklig, wenn das ganze Tuch voller kleiner Fliegen ist...

LG, Das Wollschaf

Beitrag von tuttifruttihh 21.03.10 - 22:51 Uhr

Ich habe mein Tuch schon, von daher wäre es für den Tipp jetzt zu spät gewesen. Zum Glück ist mein Tuch blau. Gelb wäre mir aber eh zu schmutzempfindlich und ich hätte kaum etwas, was ich dazu anziehen könnte. An das Viechzeug hätte ich im ersten Moment garnicht gedacht, macht aber natürlich Sinn. Das Problem hat man dann aber wahrscheinlich auch bei gelben Kinderwagen etc.

  • 1
  • 2