Er geht mir so auf den Keks

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von 2010! 21.03.10 - 16:21 Uhr

Wir haben 2 Kinder, ich arbeite, er nur ab und an. Wir haben für den kleinen keinen Platz in der Krabbelgruppe, er passt auf ihn auf. Ich arbeite nur Teilzeit.

Wir bekommen ergänzendes ALG2, umgenau zu sein sind es 300 € die wir monatlich dazu bekommen, Miete zahlen wir selber.

Ich möchte von diesem Stand runter kommen und bemühe mich sehr Vollzeit arbeiten zu gehen, aber jedesmal wenn ich mit ihm darüber reden möchte kommt nichts von ihm.

Eben wollte ich wieder mit ihm sprechen, ich habe am Dienstag ein Vorstellungsgespräch. Er sagte eben nur: Wir müssen hier auch noch andere Dinge Regeln, was ist mit dem kleinen, was ist mit dem großen?

Jetzt hat er Kopfweh und kann nicht reden, morgen wird es Bauchweh sein und übermorgen wieder was anderes. Ich muss mich auf ihn verlassen, aber ich kann es nicht ;(

Es nervt mich so, ich kann mich doch nicht vorstellen, wenn ich nicht weiss, das er sich um die Kinder kümmert ;( Der große ist nicht seiner!

Ich will von diesem ALG2 Stand runter, ich war noch nie soweit unten, auch als ich allein erziehend war. Mich nervt es so ;(

Was soll ich denn machen:(

Beitrag von ciocia 21.03.10 - 16:27 Uhr

Hallo,

warum geht dein Partner nicht Vollzeit arbeiten?

lg

Beitrag von 2010! 21.03.10 - 17:04 Uhr

weil er mit seiner Ausbildung weit aus weniger verdient als ich. Es hat tatsächlich nur finanzielle Aspekte!

Beitrag von blahblah 22.03.10 - 17:57 Uhr

Es gibts Familien so wie meine wo beide arbeiten gehen.

Dann kannst du dich auf die KiTa und die Tagesmutti verlassen, klar du musst dafür bezahlen.

Aber du kommst vom ALG2 weg und ihr habt dann auch genug Geld um ein gutes Leben führen zu können.

LG

die#bla

Beitrag von gh1954 21.03.10 - 17:43 Uhr

Was gibt es groß zu reden?
Wenn du Vollzeit arbeitest, muss er auf die Kinder aufpassen, ist doch logisch.

Was macht er den ganzen Tag?

Beitrag von dani324 22.03.10 - 08:00 Uhr

Was Du machen sollst?

Die Chance nutzen, Vollzeit zu arbeiten.

Dein Mann ist zu Hause?

Prima!

Dann soll sich der bequeme Herr um die Kinder kümmern, während Du der Familie ein gesichertes Leben bietest!

Was in aller Welt spricht dagegen??

Beitrag von jeannylie 22.03.10 - 14:08 Uhr

Was WILLST Du denn reden?
Wenn Du Vollzeit arbeitest und er ist zuhause dann passt er auf die Kids auf, fertig.
Willst Du ihn vielleicht fragen ob er eventuell seine Freizeitaktivitäten verschieben könnte wenn Du eine VZ-Stelle bekommst????

LG
Jeannylie

Beitrag von manavgat 22.03.10 - 15:47 Uhr

Was willst Du mit einem Kerl, der nicht in der Lage ist die Kinderbetreuung zu übernehmen, wenn Du arbeitest?

Da geht es Dir allein besser, die Tagesmutter/Kigakosten übernimmt dann das Jugendamt wenn Du zuwenig verdienst.

Gruß

Manavgat