Wer hat daheim/ im Garten eine Hüpfburg?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von muehlenprinzessin 21.03.10 - 16:47 Uhr

Hallo,

Es gibt ja solche kleinen Hüpfburgen, die man sich im Garten hinstellen kann.
Hat jemand von euch so eine und kann mir seine Erfahrungen mitteilen?

Ich hätte schon gerne eine für meine Tochter, aber bin mir unsicher, ob es praktisch ist.
Also, wir haben keine Pumpe zum Aufblasen, das wäre schon das erste Problem.
Dann brauch man ja sicher eine Plane zum Abdecken und wenn es mal arg stürmisch ist, muss man das Ding ja doch nach drinnen schaffen#kratz#gruebel.

Hach, ich bin so unschlüssig#schwitz
Hab voriges Jahr schon einen totalen Fehlkauf getätigt#schock#schwitz:-( (war ein Bassin mit Rutsche und Bällen; total unbrauchbar).

Bin gespannt auf eure Anregungen.

LG,
muehlenprinzessin

Beitrag von worker7 21.03.10 - 17:00 Uhr

hört sich so an als wenn ich das gleiche gekauft hab wie du..... eine art hüpfburg in miniformat mit bassin für wasser oder bälle und mini rutsche......... muss sagen meine kleine ist jetzt17 monate und ich habs auch im letzten sommer gekauft. da war es noch nix für sie aber diesen sommer wirds ihr sicher freude machen... versuch doch noch mal obs nicht diesmal was ist. manchmal sind wir eifriger als die kids. die zeigen uns schon wie weit sie sind . wenn auch auf ihre eigene weise......weiss ja nich wie alt dein sprössling is...
viel spass im sommer
lieben gruss
sandra

Beitrag von muehlenprinzessin 21.03.10 - 17:36 Uhr

Vom Alter her hätte es schon gepasst (meine Tochter ist jetzt 2 3/4 Jahre alt),
aber irgendwie war das Bassin total unpraktisch (sehr rutschig, sind alle dauernd ausgerutscht und hingefallen; man konnte es nicht abdecken etc).
Es war folgendes:
http://www.mytoys.de/Intex-Ring-Playcenter-m-Rutsche/Wasserspaß/Spielen-im-Freien/KID/de-mt.to.ca02.17.01.01/1595176

Haben es dann nach dem Sommer entsorgt, da unbrauchbar.

Damit ich nicht wieder so einen Fehlkauf tätige, wollte ich einfach hier mal fragen.

Ich meine übrigens soetwas:
http://www.mytoys.de/Intex-Hüpfburg-Schloss/Trampoline/Spielen-im-Freien/KID/de-mt.to.ca02.17.07/1918523

Beitrag von ernst23 06.10.15 - 15:20 Uhr

Ich hatte das gleiche Problem und habe nun eine Seite entdeckt, die Tips zur Sicherheit beim Thema Minihüpfburgen bieten und verschiedene Modelle miteinander vergleicht.
Mir hat es sehr geholfen und die Kinder lieben es.
Wir haben uns am Ende für folgendes Produkt entschieden:
http://minihuepfburgvergleich.sras-contentserver.de/?p=58

Beitrag von nana141080 21.03.10 - 17:23 Uhr

Hallo,
meine Eltern hatten früher für meine Neffen mal sowas im Garten.
Naja, es flog immer rum bei Sturm, war schnell "leer" und eh viel zu klein.

Wir haben letztes Jahr ein Riesentrampolin gekauft. DAS ist sein geld echt wert. Mein damals 19Monate alter Sohn ist jeden Tag begeistert gehüpft. Machte Saltos und Sprünge die sein damals 4,3 Jähriger Bruder nicht konnte. Ich denke das so ein Trampolin die Körperwahrnehmung ungemein steigert!

VG Nana

Beitrag von muehlenprinzessin 21.03.10 - 17:40 Uhr

Hallo Nana,

so ein grosses Trampolin haben die Nachbarskinder und meine Tochter darf dort dann öfters mit hin.
Deswegen wollte ich da etwas anderes für uns kaufen (wenn grad mal keiner drüben ist) und auch zur Abwechslung.
In so einer Hüpfburg kann man sich ja auch mal einfach so "hinschmeissen" und ist auch zum toben gedacht.

Ich denke da an so eine :
http://www.mytoys.de/Intex-Hüpfburg-Schloss/Trampoline/Spielen-im-Freien/KID/de-mt.to.ca02.17.07/1918523

Aber wie gesagt, was mache ich bei Sturm damit?
Ins Haus passt sie bei uns nicht:-(

LG,
mp

Beitrag von nana141080 21.03.10 - 19:33 Uhr

Du kannst sie bei Sturm anbinden!

Viel Spaß damit!:-D

Beitrag von amnion 21.03.10 - 17:42 Uhr

Hallo!

Wir haben eine "richtige" Hüpfburg, aber in klein. So richtig mit Gebläse! Und die ist einfach nur spitze.
Kann man bis 80 kg drinnen hüpfen. Wir stellen sie sogar im Wohnzimmer auf!!
Mein Mann hat sie von Hornbach (Bauhaus) mitgebracht, und hat "nur" 50 Euro gekostet.
Ich würde sogar 100 dafür bezahlen!!! Hat sich wirklich ausgezahlt.. Meine kleine lieb sie wirklich über alles.. müssen immer alle Puppen (und ab und zu auch Mama mit rein: schaut aus wie ein kleines Schloss mit Rutsche zum reinklettern. Kann man sogar mit dem Reissverschluss ganz zu machen (oben natürlich offen)
Hoffe du kannst Dir darunter was vorstellen.

Ganz liebe Grüße

Beitrag von muehlenprinzessin 21.03.10 - 17:48 Uhr

Okay, jetzt muss ich wirklich mal ganz dumm fragen#hicks,
wie funktioniert denn das mit dem Gebläse?
Macht das nicht dolle Krach? Kann man das auch draußen nehmen?
Ist das dann bei jeder Hüpfburg automatisch dabei?

Im Wohnzimmer haben wir leider dafür keinen Platz.

Ich hab das hier gesehen:
http://www.mytoys.de/Intex-Hüpfburg-Schloss/Trampoline/Spielen-im-Freien/KID/de-mt.to.ca02.17.07/1918523

Fand ich total niedlich-

Liebe Grüße

Beitrag von amnion 21.03.10 - 17:55 Uhr

Hallo!

Der Link funktioniert leider nicht, aber ich glaub ich hab die gefunden, die du meinst. Unsere hat auch so eine Schlossform.

Gebläse muss halt immer beim Strom eingesteckt werden (im Garten eben einfach mit Verlängerung) Es ist nicht besonders laut, meine kleine hat zum Beispiel vorm Rasenmäher schiss, aber die Hüpfburg ist ihr egal. Wenn du das Gebläse ausschaltest, dann geht die Hüpfburg zusammen und man kann nicht mehr hüpfen. Ist genauso wie bei einer großen!!

Wie gesagt, im Winter haben wir sie im Wohnzimmer verwendet, jetzt im Sommer im Garten. Wir legen aber immer eine Plane darunter, damit der Boden schön bleibt.
Verstaut ist sie dann einfach in 2 Kisten. Es ist wirklich kein großer Aufwand und macht total spass.
Bei uns war das Gebläse bei der Burg dabei, muss dann aber eh dabei stehen.

LG

Beitrag von muehlenprinzessin 21.03.10 - 18:05 Uhr

Herzlichen Dank für deine liebe Antwort!#blume

Ich glaube, da kann ich meinen Mann nicht überzeugen :-(, das ist sicher viel zu viel Aufwand für ihn und Strom kostet es ja auch noch#zitter#schwitz
Ich hab gedacht, dass es aufzublasen ist und dann steht es eben#schein

ja, da hab ich wieder was gelernt#aha

Du hast mir sehr geholfen, danke.
Nun muss ich noch mal genau überlegen, ob das etwas für uns ist.

Viele liebe Grüße

Beitrag von pinklady666 21.03.10 - 20:37 Uhr

Hallo

Wir haben letztes Jahr ebenfalls eine Hüpfburg gekauft. Der absolute Renner bei allen Kindern.
Wir blasen sie immer mit dem Staubsauger auf (bei unserer sind neben der Gebläsevorrichtung noch Verschlüsse wie bei Schwimmflügeln dran), da uns das Gebläse zu viel Strom kostet. Die Luft hällt dann auch gut 2 Wochen, bevor man nachpumpen muss.
Man kann sie im Garten mit Heringen festmachen, damit sie bei Wind nicht wegfliegt und über Nacht kommt einfach ne Plane drüber (wir holen sie allerdings abends immer rein, haben nen großen Keller. DA wir am Wald wohnen hab ich zu viel Angst, dass unser Dachs oder einer der Mader mal seine Krallen oder Zähne ausfährt :-) ).

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von muehlenprinzessin 22.03.10 - 19:10 Uhr

Hallo Bianca,

lieben Dank für deine Antwort!
Wo habt ihr denn eure Hüpfburg her? Waren da die Heringe schon mit dran oder habt ihr es drangebastelt?

Schön zu wissen, dass es auch Hüpfburgen zum aufblasen gibt!

Liebe Grüße,
muehlenprinzessin

Beitrag von ernst23 06.10.15 - 15:18 Uhr

Hey,
Ich hatte das gleiche Problem und habe nun eine Seite entdeckt, die Tips zur Sicherheit beim Thema Minihüpfburgen bieten und verschiedene Modelle miteinander vergleicht.
Mir hat es sehr geholfen und die Kinder lieben es.
Wir haben uns am Ende für folgendes Produkt entschieden:
http://minihuepfburgvergleich.sras-contentserver.de/?p=58