Läufigkeit bei meiner Hündin

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von cherry-habel 21.03.10 - 16:57 Uhr

Hallo ich hoffe ihr könnt mir mal einen RAT geben???

Ich habe eine 10monate alte Hündin (yorki-malteser) und sie hat jetzt zum ersten mal ihre Läufigkeit, dass problem an der sache ist das sie überall flecke hinterläßt.
Sie leckt sich nicht!
Ich war am Samstag beim Tierarzt mit ihr und der meine ich sollte sie Kastrieren lassen das würde ihr und mir stress ersparen das kostet 270€ würdet ihr es machen oder wird sie dann dick????
Hat jemand vielleicht erfahrung und kann es mir sagen??

Würde mich sehr freuen

LG

Beitrag von tuttifruttihh 21.03.10 - 17:53 Uhr

Wir sind auch am überlegen unsere Hündin zu kastrieren, weil unsere TÄ uns dazu geraten hat. Das reduziert ihrer Aussage nach das Gesäuge-Krebs-Risiko. Unsere Hündin verliert auch SEHR viel Blut und ihre erste Läufigkeit hat 4-5 Wochen gedauert.

Wenn es Dir aber nur um die Flecken geht, dann zieh ihr zuhause ein Höschen an. Gibts in jedem Zoo-Fachhandel und unsere TÄ verkauft sie auch. Normale Windeln bekommt unsere Hündin immer irgendwie ab. Haben ihr dann eine Windel-Hosenträger-Konstruktion gebaut, das ging auch. Mochte sie nur nicht so gerne, aber ich fand es hygienisch weil ich nicht waschen brauchte, einfach weg damit wenns voll geblutet war.

Ob Deine Hündin dann dick wird kann Dir wohl niemand im Vorfeld beantworten. Kann passieren, aber mit der richtigen Ernährung und ausreichend Bewegung kann man dem ja entgegen wirken.

Also wir warten noch die nächste Läufigkeit ab und überlegen dann, ob wir sie kastrieren lassen. Ich hab auch ein bisschen Angst wegen dem Narkoserisiko, sie ist eine französische Bulldogge.

Lg Saskia mit den Bullys Zoe und Maddox
http://maddox-zoe.jimdo.com/

Beitrag von freagelchen 21.03.10 - 18:39 Uhr

Hallöle, ich habe auch eine Hündin und sie wird dieses Jahr 4 Jahre alt. Ich habe sie nicht kastrieren lassen, da sie ein sehr dominates Tier ist, hat mir meine TA auch abgeraten.
Sicherlich beugt eine Kastra vor, wie schon über mir erwähnt, aber einen Hund nur kastrieren zu lassen aus hygienischen Gründen, finde ich doof !

Meine neigt nicht zu Scheinschwangerschaften, hat keine Milch oder sonstiges...wenn sie läufig ist (sie verliert auch nicht gerade wenig Blut) muss ich mich eben darauf einstellen. Sie hat Schlüppi's :-D und die wasche ich ... sie leckt sich auch nur bedingt, aber wenn mal was daneben geht...wegwischen (hab Laminat, was eh besser ist, wenn man Tiere hat ;-)) ...

Entscheiden musst Du es selbst und die Risiken wird Dir Dein TA schon erzählen...

Grüßle
Freagelchen und Lucy #herzlich

Beitrag von booo 21.03.10 - 19:01 Uhr

Besorg dir erstmal so ein Läufigkeitshöschen und lass sie dann kastrieren. (Einige Wochen nach der Läufigkeit)

Ob sie dick wird, liegt an dir und am Futter :-)