migräne mit aura vorbeugen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babe-nr.one 21.03.10 - 17:28 Uhr

huhu!
heute morgen bin ich mal wieder wach geworden, mit nem tauben arm#aerger-anschließend wurde mein fuß wieder taub, un im arm war alles wieder ok...
ich habe immermal migräne mit aura( eigentlich nur 2mal im jahr), aber das heute war schon der 2. in 2 wochen#aerger.
war auch im krankenhaus, und die meinten, das es evtl auch von verspannungen kommen könnte#kratz- aber auch diese höllenkopfschmerzen?#schock
paracetamol hilft mir heute nicht so ganz#schmoll...
kann man migräne irgendwie vorbeugen???hab keine lust jetzt alle 2 wochen so nen doofen anfall zu haben#schmoll....
lg

Beitrag von nana13 21.03.10 - 17:59 Uhr

Hallo,

Wen die kopfschmerzen von verspannungen kommen dan könntest du zur massage gehen.
akupunktur hat mir auch sehr gut geholfen.
habe jahre lang jede woche 1-3 tage migräne gehabt.
die akupunktur hat die wendung gebracht.

bei mir hilft auch wen ich kopfschmerzen bekomme alles fettige und süsse weg zulassen(butter milch käse alle wurst waren, alles was in öl oder so angebraten wird.

kaltes tuch oder coldpack auf die stirn.

lg nana

Beitrag von babe-nr.one 21.03.10 - 18:33 Uhr

hi
für deine antwort!
werde mal meine hebamme auf akupunktur ansprechen.....
lg

Beitrag von anne-maus 21.03.10 - 18:20 Uhr

also ich hatte diese schlimme migräne seit meinem 10. lebensjahr und das immer am 16. tag des monats. da ich das so genau wusste, bin ich an diesen tagen nicht mal aus dem bett, denn das einzigste was bei mir half, war schlafen, schlafen, schlafen. wenn ich das nicht gemacht hatte, dann wurde es immer schlimmer bis ich GARNICHTS mehr gesehen habe. einmal war es so doll, dass ich meinen nachnamen vergessen hab bzw. ihn nicht mehr aussprechen konnte. medikamente haben nicht geholfen, schon allein deswegen, weil ich alles wieder hergegeben habe, was ich zu mir nahm. nichtmal wasser konnte ich behalten. naja als ich 12 war, bekam ich lustigerweise am 16.12 meine erste mens und seitdem war auch die migräne weg. es hing bei mir also eindeutig mit hormonen zusammen. seitdem hatte ich diese migräne vielleicht 5 mal. also ca einmal in 2 jahren und das auch nur in extremen stresssituationen.

also ich kann dir nur raten, dich hinzulegen und auf jeden fall die augen zu schließen. wenn du glück hast, schläfst du ein, bevor die augen/kopfschmerzen einsetzen. weil ich hab das immer schon an den kleinen blitzen gemerkt, dass es los geht. wenn du die augen auf behältst wird es immer schlimmer.

ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen :-)

LG, anne

Beitrag von babe-nr.one 21.03.10 - 18:28 Uhr

hi:-)
#danke für deine antwort!
werde mal meine hebamme auf akupunktur ansprechen.....
lg

Beitrag von babe-nr.one 21.03.10 - 18:33 Uhr

hi!
ja, so heftig hab ich die migräne meistens auch#schwitz- erst sehe ich blitze, dann wird mein arm/bein, gesichtshälfte taub, ich bekomme kopfschmerzen und mir wird übel#schmoll- lege mich dann auch meist direkt hin#schwitz..
bis jetzt hatte ich immer "glück", und das passierte nur, wenn mein mann zu hause war....hab echt schon panik, wenn ich das mal bekomme,und mit meinem sohn alleine bin#schock

Beitrag von anne-maus 21.03.10 - 18:45 Uhr

ja diese angst ist immer so schlimm. ich hab das ja nun wirklich selten. aber da ich es in meiner kindheit 2 jahre lang monatlich hatte, hat das wohl irgendwie geprägt. dadurch dass ich bluthochdruck habe, sehe ich öfter mal blitze-gerade im winter und jedesmal denk ich "oh gott, hoffentlich gehts nicht los" #zitter

aber ich muss sagen, ich hatte das jetzt schon lange nicht mehr. das letzte mal war letztes jahr im sommer (natürlich im urlaub)

*3mal auf holz klopf*

Beitrag von teddy3 21.03.10 - 18:21 Uhr

Meine Güte... hab mir grad mal deine VK durchgelesen...
Du hast ja auch schon einiges durch...

Lass dich mal lieb drücken.

Vielleicht könnte dir dein Hausarzt gegen die Verspannungen Massagen aufschreiben lassen. Bei mir hat das damals recht gut geholfen. Hab i.d. SS auch einige Male Migräne mit Aura gehabt...
Und schlafen. Das tat auch immer gut.

Alles Gute.
Anika

Beitrag von babe-nr.one 21.03.10 - 18:35 Uhr

hallo:-)
ja, war nicht so einfach, aber jetzt ist soweit alles ok#schwitz

hab heute fast en ganzen tag geschlafen, und bin immer noch totaaal kaputt#gaehn#schwitz
naja, morgen ist ein neuer tag, und ich hoffe, das ich dann wieder fit bin!
lg#blume

Beitrag von teddy3 21.03.10 - 18:39 Uhr

Ja, ich weiss, das es ganz schön an die Substanz gehen kann. Hab auch viel mitgemacht, bevor ich Greta im Mai letzten Jahres zur Welt gebracht hab...
(Hörte sich in etwa so an wie bei dir)

Schlafen ist übrigens genau richtig. Lass dich von deinem Mann schön verwöhnen... Das hast du dir verdient!

LG zurück.