Kann eine Ehe ohne Vertrauen funktionieren?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von nachdenkliche 21.03.10 - 17:38 Uhr

Hallo.

Die Frage steht ja eigentlich schon oben.
Warum ich frage? Hmmmm....
In der Beziehung zwischen mir und meinem Mann
war das Thema irgendwie schon immer da.
Und zwar, weil ER mir keinen millimeter vertraut.
Er sagt zwar, das er mir sehr wohl vertraut, aber beweist es immer wieder mit seinen Handlungen, das es eben nicht so ist. Für mich ist das jedesmal wie ein Schlag ins Gesicht, weil ich eigentlich davon ausgehe das er nach so langer Zeit (über 3Jahre) eigentlich Vertrauen aufgebaut haben könnte.
Ich hab ihm auch noch NIE Anlass gegeben misstraisch zu werden. Ich bin quasi die treueste Seele die es gibt.
ER ist eigentlich eher der Fremdgänger-Typ, und eigentlich müsste ICH misstrauisch sein.

Ich versteh nicht, warum er mir nicht einfach vertrauen kann, und frage mich langsam ernsthaft ob eine Ehe funktionieren kann, bei der nur der eine Partner dem anderen gegen über vertrauen bringt, und der andere immer kontrolliert statt vertraut. Ich geh da bald dran kaputt.

Für ist vertrauen das oberste Gebot in einer Beziehung,
und wenn DAS nicht da ist....wo ist da der Sinn?

Was meint ihr dazu?
LG, von der nachdenklichen.

Beitrag von gh1954 21.03.10 - 17:41 Uhr

>>>Kann eine Ehe ohne Vertrauen funktionieren?<<<

Nein.

Nicht mal Freundschaft funktioniert ohne Vertrauen.

Beitrag von nick71 21.03.10 - 18:45 Uhr

"ER ist eigentlich eher der Fremdgänger-Typ,"

Da wird der Hase im Pfeffer liegen.

Und zu deiner eigentlichen Frage: Meiner Meinung nach keine eine Beziehung ohne Vertrauen NICHT funktionieren.

Beitrag von rosenduft84 21.03.10 - 20:27 Uhr

ich schlisse mich den andren an bezihungen ehe und kollegschaft könen ohne vertrauen nicht vonktzionieren

wen man sogar den eigenen kinder wen sie grosse scheisse bauen nicht mal mer vertrauen kann vergiss dan einer ehe die nicht klappt

Beitrag von rosaundblau 21.03.10 - 21:01 Uhr

Klar kann sie funktionieren, nur nicht gut!

Keine Partnerschaft kann ohne Vertrauen GUT funktionieren. Allerdings frage ich mich warum man jemanden heiratet der einem nicht vertraut?

Beitrag von nachdenkliche 22.03.10 - 13:49 Uhr

Das er mir nicht vertraut und so ein Kontroll-Freak ist
wusste ich vorher nicht. Vor der Ehe hat er das nie so
raushängen lassen.

Beitrag von dani324 22.03.10 - 07:56 Uhr

Zu Deiner Überschrift:

Nein!

Jedes Mißtrauen birgt Konflikte, die auf Dauer zu anstrengend und belastend sind!

Wer wil sich schon ein Leben lang rechtfertigen müssen?

Beitrag von anonymeAntwort 22.03.10 - 11:34 Uhr

Ich bin gerade in einer ähnlichen Situation, nur anders herum.
Meine Frau sagt, ich kontrolliere sie zu viel. Nein, ich kontrolliere kein Handy und keine Mails - aber sie muss auf nachfragen immer wieder zugeben, dass sie mit einem anderen Mann in Kontakt ist und sich auch im Urlaub mit ihm treffen wird (ich stecke in einem dicken Projekt und bekomme keinen Urlaub).
Sie sagt immer, da wäre nichts - aber lügt mich dann doch an.
Und soll ich Dir was sagen: ich geh daran grad echt kaputt...

Beitrag von hmh... 22.03.10 - 11:54 Uhr

ich bin selbst so eine Frau. Nicht eine die betrügt, aber eine, die sich Anerkennung und das Gefühl geliebt zu werden bei anderen Männern holt, indem sie flirtet und sich "umwerben" lässt. Ich projiziere wünsche in einen anderen, die ich in meiner Partnerschaft nicht erfüllt kriege.

Ob es bei deiner Frau genau so ist, wie bei mir weiß ich nicht. Ich und mein Partner haben erkannt, dass etwas in unserer Beziehung nicht stimmt. Und die müssen wir klären, wenn wir weiter "gut" und nicht nur "irgendwie" zusammen sein wollen.
Dafür müssen wir beide etwas ändern. Was im Endeffekt dabei heraus kommt ist noch nicht klar. Das bleibt abzuwarten.

Beitrag von anonymeAntwort 24.03.10 - 09:16 Uhr

Ich beglückwünsche Deinen Mann - Du bist bereit, etwas zu ändern, vielleicht einfach, offener zu sein, ehrlich zu ihm zu sein.
Dein Mann wird sicher beginnen, Dir zu zeigen, wie attraktiv er Dich findet - das mache ich bei meiner Frau immer - nur habe ich das Problem, dass sie trotzdem nicht ehrlich ist...
Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg!