mag net mehr (vorsicht lang )

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sinta75 21.03.10 - 17:47 Uhr

hi
muss mich mal auskotzen.ich hab echt keine lust mehr.die großen verwüsten nur noch alles,dass man schon gar kein besuch mehr empfangen kann.die wäsche stappelt sich in bergen,cathi rastet nur noch aus und hört absolut nicht mehr.sam hat grad auch noch die wohnzimmerscheibe mit dem fussball zerbrochen,und josie verweigert die flasche wiedermal.hat seit freitag immer schlechter getrunken.heut morgen um 7 ca.100ml um 11 80ml und jetzt um 16.30 40 ml.das in jeweils 1std kampf.fahr gleichmal nach gelsenkirchen in die kinderklinik,da sie auch schlecht luft bekommt.sollen ne magensonde legen, bis sie wieder fit ist und normal trinkt.ich fühl mich so ausgelaugt und kraftlos,dasich grad noch soviel kraft hab die kinder zuversorgen.das haus sieht aus wie sau,aber zum auf bzw nachräumen fehlt mir der antrieb und die kraft.mann verzieht sich nur noch , und wegen josie sitzt uns die klinik im nacken.josie macht mich fertig.noch kein kind hat solch große probleme verursacht.erwisch mich immeröfters dabei papa+josie in den wind zujagen,damit er sich mit ihr abplagen kann.im moment ist sie mir zuviel.ihr werdet mich zwar steinigen,aber meine kraft ist alle.sorry ,aber bin total gefrustet.danke fürs zuhören.

ela die nicht mehr kann.

Beitrag von herminasmum 21.03.10 - 19:37 Uhr

OH je du Arme, da wünsch ich dir viel Kraft das du bald ein wenig Hilfe bekommst oder ein wenig zur Ruhe kommst. Aber so eine Großfamilie ist bestimmt schon toll wenns auch mal drunter und drüber geht.Alles Gute R.

Beitrag von julia.em 21.03.10 - 19:43 Uhr

Hallo Ela,

es hört sich ja wirklich so an als wenn Du total auf dem Zahnfleisch läufst bzw. kriechst.
Ist das mit dem Esser/Trinken denn noch immer so ein Krampf? Bei uns mit Emily auch, die hat aber eine Magensonde und von daher weiß ich gut wie es ist wenn jede Mahlzeit zum Kampf wird. Wie schwer ist sie denn jetzt?

Bekommst Du denn keine Unterstützung (Haushaltshilfe)?
Du hast doch eh schon Probleme mit dem Jugendamt, oder hat sich das gelegt.

Du musst auf jeden Fall was unternehmen bevor Du auf die Kleine Josie so eine große Aggressivität (Wut) bekommst, dann wird es immer schlimmer.

Und das die anderen Kinder unsinn machen ist ja vielleicht auch etwas nachzuvollziehen, denn sicherlich hast Du nicht mehr so viel Zeit für sie, oder? Spann Dein Mann mehr mit ein!

Julia

Beitrag von holyqueen 21.03.10 - 21:28 Uhr

Hallo!
Ich kann dir nur den Tip geben dir eine Familienhebamme zu organisieren!Die Kosten übernimmt die Krankenkasse und die kommt bis deine Kleine 1Jahr alt ist!
Sie unterstützen die Mütter in jeder Lebenslage und jede Mutter hat einen Anspruch drauf!
Gib dir nen Ruck und lass dir helfen Süsse!
Lg Yvi#herzlich

Beitrag von knutschkugel4 21.03.10 - 22:00 Uhr

hol dir ganz schnell hilfe-entweder über freunde / familie oder beantrag über die KK ne haushaltshilfe
du bist fertig auf der röhre das merkt man dir beim durchlesen echt an
lass dich mal drücken#liebdrueck
und steine kommen hier gewiß nicht -weil wir alle schon mal in der lage waren wo wir dachten es geht nicht mehr



lg Dany

Beitrag von missypepermint 21.03.10 - 22:06 Uhr

Hallo Ela,

ich gehöre zwar nicht hierher, aber ich würde NIEMALS jemanden an den Pranger stellen, der ganz klar sagt, ich kann nicht mehr...

Such Dir Hilfe - setzt Dich mit Deiner Krankenkasse in Verbindung zwecks Haushalts-/Familienhilfe oder was sonst bei Dir das Beste wäre!!!

Drück Dich mal unbekannter Weise und wünsche weiterhin viel Kraft!!!