Abstillen nach Gordon

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mama.maisa 21.03.10 - 18:10 Uhr

Hallo,

gibt es hier jemanden, der nach Gordon abgestillt hat? Wie ist es gelaufen und wie lange hat es gedauert?
Würde mich sehr über Antworten freuen.
Meine Tochter ist jetzt 20 Monate und wird zum Einschlafen und nachts (1-3 mal) gestillt.
Nun fange ich doch an, mich nach etwas Unabhängigkeit zu sehnen. Habe auch beruflich etwas Druck wegen Geschäftsreisen.

Beitrag von perserkater 21.03.10 - 20:05 Uhr

Meine Freundin hat es gemacht und es lief im Grunde wie es beschrieben wird. Es dauert halt und man muss schon sehr stark sein. Aber alles wurde gut und es hat geklappt.

LG

Beitrag von woelkchen1 21.03.10 - 20:55 Uhr

Hallo, nein hab ich noch nicht, hab ich mir in Petto gehalten, falls es anders nicht klappt.

scarlett ist ein Brustjunkie, und ich hätte nie gedacht, dass das Einschlafstillen so leicht wegfällt. Hatte auch beruflich abends zu tun, und mein Mann hat sie ins Bett gebracht an 2 Tagen hintereinander. Er sagte, sie sei ganz allein eingeschlafen, er saß einfach nur neben ihr. Also hab ich mich dann nicht mehr zu ihr gelegt, sondern mich auch auf einen Stuhl gesetzt. Und siehe da- das machen wir genau 2 Wochen und sie hat nicht einmal danach gefragt.

Nur über Nachts kann ich nichts berichten, da wird sie noch gestillt. Darum kümmern wir uns später, ein Entzug reicht erstmal.

Probier es doch mal mit deinem Mann!
Mit 20 Monaten wissen die Mäuse, dass Papa nicht herhalten kann!