Unzuverlässige Hebamme

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yorkiejacky 21.03.10 - 18:26 Uhr

Hallo ihr Lieben,

muss mir mal meinen Frust von der Seele schreiben.

Beim Erstgespräch mit meiner Hebi hat sie mir erklärt, dass bei einem von mir versäumten Termin des GVK's die versäumten Zeitstunden von mir privat gezahlt werden müssen, da sie das von der KK dann nicht bekommt.
Nach anfänglichem Schock hab ich das dann so akzeptiert, klar - die Hebi lebt auch nicht von Luft und Liebe.

Letzte Woche Mittwoch wäre der erste GVK-Termin um 19.00 Uhr gewesen - um 17.00 Uhr ruft mich die Kollegin meiner Hebi an und sagt, das dieser Termin heute ausfällt.
Na gut, dann war ich diese Woche Mittwoch 19.00 Uhr auf der Matte gestanden, da hat mich die Hebi wieder heimgeschickt mit der Aussage, sie hätte mich erst zum nächsten Kurs eingetragen... aha, na danke! #aerger

Am Freitag hätte ich bei ihr um 9.00 Uhr in ihrer Praxis den ersten Termin mit CTG gehabt. Ich war um 9.00 vor verschlossener Tür gestanden und habe 20 Minuten gewartet.
Habe sie dann am Handy angerufen, nicht erreichbar. Auch auf ihrer Festnetznr. war niemand zu erreichen. :-[
Um 11.00 Uhr hab ich mich nochmals auf den Weg in die Hebi-Praxis gemacht, dort war dann auch ihre Kollegin.
Diese wüsste auch nicht, wo meine Hebi steckt, sie erreicht sie auch schon den ganzen Tag nicht.

Die andere Hebi war dann so nett und hat dann bei mir das CTG gemacht.
Trotzdem bin ich total enttäuscht von meiner Hebi. Einfach so nicht zum Termin kommen, nicht absagen und dann nicht erreichbar zu sein.
Herzlichen Glückwunsch, da wenns dann mal bei mir losgeht mit Wehen und sie zeigt da genauso viel Zuverlässigkeit?!? #augen

Klar kann bei ihr auch mal was dazwischen kommen, ist ja kein Problem. Aber wenigstens ihrer Kollegin sollte sie dann bescheid geben...!

So, sorry fürs bla, bla#bla

LG, Jacky + Nele inside (25.SSW)

Beitrag von -silke- 21.03.10 - 18:31 Uhr

kurzer Tip: neue Hebamme suchen!

Beitrag von ann75 21.03.10 - 18:33 Uhr

Hallo Jacky,

ich kann deinen Frust verstehen und finde ihn berechtigt.
Davon abgesehen, dass meine Hebammen immer mal geschummelt haben mit den Anwesenheitslisten, wenn sie wussten, dass man den Kurs nicht aus Schlamperei verbummelt hat, sondern wegen Krankheit, größeren Kinder etc., finde ich es unverantwortlich, dass deine Hebamme nicht zu erreichen ist. Was ist, wenn die Geburt losgeht? Was ist wenn du akuten Milchstau poder Wochenfluss-Stau hast? Ich würde ein ernstes Wort mit ihr reden bzw. wenn möglich über einen Wechsel nachdenken.
LG Anne

Beitrag von melanie914 21.03.10 - 18:34 Uhr

das ja mal der hammer!!!!!!!!!!!!! du bist doch nicht verpflichtet zum gvk zu gehen, was denn wenn du krank bist, oder sonst halt nicht kannst........ der würd ich ja mal schön gar nichts bezahlen!!!! und dann versetzt die dich ohne abzusagen. tut mir leid aber das geht doch nicht! die bekommt das doch auch bezahlt von der kk....

was machst du denn wenn wirklich was schlimmes ist und du sie nicht erreichst, dann brauchst auch gar keine hebamme! ganz ehrlich ich würde zusehen das du noch eine andere hebi bekommst.

es kann ja mal sein das es termin probleme gibt aber doch nicht so! und kurz anrufen und bescheid sagen kann man alle mal.....

das echt der hammer#schock

Beitrag von yorkiejacky 21.03.10 - 18:43 Uhr

Krankheit wäre lt. ihrer Aussage keine Entschuldigung - ich müsste zahlen.
Sprich: Selbst wenn ich mit 40 Grad Fieber im Bett lieg (und damit ja schon genug gestraft bin) muss ich in den Geldbeutel greifen. :-(#zitter

Ja, ist schon echt der Hammer.... hab das damals in meinem Zorn hier bei Urbia mal gepostet, dort wurde mir erklärt, dass solche 'Privatverträge' der Hebamme wohl normal und verständlich wären!
Naja, .... !

Lg

Beitrag von melanie914 21.03.10 - 19:24 Uhr

na ich denke mal in soweit normal, solange die leute finden die das mitmachen....
die kriegen doch sowieso geld von der kk....

ich zahle gar nichts dazu bei meiner. auch keine rufbereitschaft oder so.....

es heißt doch die betreuung einer hebi wird von der kk bezahlt. meiner meinung kassieren die einfach doppelt! unverschämt, und dann noch nicht mal erreichbar für dich, stell ihr doch deine fahrtkosten und telefonkosten in rechnung:-p

ne im ernst. du hast ja noch ein bischen zeit. schau dich doch einfach noch mal nach einer anderen um. vielleicht kann dir ja dein fa bei der suche helfen. die müssen sich doch auskennen.

lg und alles gute noch

Beitrag von tabehaki 21.03.10 - 19:20 Uhr

ganz ehrlich? Wechsel!!! So geht das nicht. Wir hatten auch einen GVK Kurs gefehlt, allerdings lag ich im KH und sie zwei Mal, aber abgerechnet wurde unser trotzdem über die KK.

Ich würde mir echt ne neue suchen, lass nicht mit dir so umspringen. Sie versetzt dich, du könntest genauso die Anfahrtskosten von Ihr wiederholen. Ich wäre wahrscheinlich so dreist und würde ihr die Kosten in Rechnung stellen. Wenn sie so schlampig ist, dann wird sie es auch weiterhin bleiben. Du bist erst 25. Woche... da hast du noch genug Zeit :))

Alles Gute!