Darf man in der SS abnehmen mit WW?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von happy-87 21.03.10 - 18:38 Uhr

Huhu,

bzw. sich weitergehend so ernähren. Also es ist klar das man nicht direkt abnehmen sollte aber mann könnte doch weiter z.b. das Mittagessen nach WW kochen oder? Somit nimmt man wenigstens nicht soviel zu in der SS!

Was meint ihr?

Danke

Beitrag von schnuffinchen 21.03.10 - 18:53 Uhr

Sobald man schwanger ist, kann man nicht mehr an den Treffen teilnehmen.

Da WW ja eine Ernährungsumstellung ist, sollte man natürlich weiter die FitFormeln beachten. Nur darf man sich punktemäßig in der Schwangerschaft nicht mehr einschräken, da der Energiebedarf wesentlich höher ist als das Pointsbudget, das man unschwanger zur Verfügung hat.

Beitrag von lala77 22.03.10 - 11:48 Uhr

Wo kein Kläger, da kein Richter ;-).

Natürlich kann man sich weiter entsprechend ernähern, aber schon etwas mehr zu sich nehmen bitte. Eine Schwangere hat einen Mehrbedarf von 200-400 kcal, das ist nicht die Welt.

LG, Lala 30. SSW

Beitrag von nina-keks 23.03.10 - 19:54 Uhr

Hallo !

Also ich hab vor meiner Schwangerschaft WW gemacht. In der Schwangerschaft, die unerwartet war, hab ich dann vieles weiterhin nach WW gekocht, konnte aber mir auch einige Leckereien nicht verkneifen. Das denke ich gehört aber, sofern es im Rahmen bleibt, auch irgendwie dazu.

Nach der SS habe ich dann wieder WW gemacht und es klappt ganz gut.

Ich würde in der SS also an Deiner Stelle keine Punkte zählen, das wäre falsch und auch nicht gut für Dich und das Kind.
Es ist aber natürlich sinnvoll sich BESONDERS in der Schwangerschaft gesund zu ernähren, und das kann man mit WW-Rezepten gut machen.

LG,
Nina.