Frage zum (nicht) vertragen der Nahrung

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von glu 21.03.10 - 18:50 Uhr

Hallo!

Gestern schrieb eine Userin das eine entzündete Halsfalte und ein weisser Belag hinterm Ohr ein Zeichen dafür sei dass die Milch nicht vertragen wird.

Mir kam das spanisch vor, denn ich dachte immer das passiert wenn Kinder im liegen spucken (was bei meinem oft vorkommt).

Weiss da Jemand was drüber? Einen Link vielleicht? Ich mach mir nun doch Gedanken, obwohl ich mir das nicht vorstellen kann #gruebel

lg glu

Beitrag von koerci 21.03.10 - 19:17 Uhr

Huhu!

Also wenn das so wäre, dann würde meine Maus ihre Milch nicht vertragen und der Kleine meiner Freundin auch nicht.

Das ist eher so, wie du vermutest...die Milch, die im Liegen runterläuft und so.

Ich würde mir da keine Gedanken machen, glaube nicht dass das stimmt, was die Userin gemeint hat.

Lg

Beitrag von nashivadespina 21.03.10 - 19:19 Uhr

Wer hat denn den Quark geschrieben? Eine entzündete Halsfalte entsteht wenn sie nicht trocken gehalten und nicht gereinigt wird...die Halsfalten liegen bei Babys nah beieinander so dass wenig Luft dran kommt und sich dort zB auch spucke etc. ansammelt-deshalb kommts dazu. Auch der Belag hinter dem Ohr sind Rückstände. Immer schön sauber machen mit verträglichem Öl Wasser und nem Wattestäbchen..dann passiert das nicht.

Allergieanzeichen könnten Neurodermitis ub an den Beugefalten aber auch am ganzen Körper sein (ist dann aber keine Entzündung in dem Sinne) Ausschlag (Nesselsucht, Quaddeln, Pickelchen usw.) , Atemnot, Durchfall, Verstopfungen, Blähungen (nicht zu verwechseln mit normalen Blähungen bei Babys) ,Magenschmerzen, Sodbrennen (nicht zu verwechseln mit dem normalen Reflux bei Babys durch das noch nicht ausgereifte Zwerchfell) , Schnupfen, Husten, Schwindel, anaphylaktischer Schock, Schwellungen am und im Körper. Ich glaube ich hab nix vergessen.

Beitrag von nashivadespina 21.03.10 - 19:26 Uhr

ach ja erbrechen ist auch ein MÖGLICHES allergieanzeichen.

Beitrag von nashivadespina 21.03.10 - 19:21 Uhr

also ein weißer Film ist DEFINITIV KEIN Allergie/Unverträglichkeitsanzeichen!

Beitrag von lissi83 21.03.10 - 19:23 Uhr

Hi und ....hääää#kratz hab ich noch nie gehört!

Entzündete Halsfalte kommt bei den ganz kleinen Mäusen vor, da dort ja nicht viel luft dran kommt und wenn man da mal nicht richtig trocken macht, dann kann sich das da etwas entzünden! Weißer Belag hinter den Ohren wohl auch eher davon, dass Milch beim Spucken dahinter läuft usw. !Das kennt man doch von Spuckbabys am besten!

Hast du viell. mal den Link von dem beitrag? Würde das gerne mal im Zusammenhang lesen!

Also wenn dein baby die Milch nicht vertragen würde, hätte es wohl eher etwas wie vermehrt Bauchweh, Blähungen, Durchfall, Erbrechen usw.! Würde mir keine Sorgen machen wenn sonst alles i.O. ist!

lg

Beitrag von deekay2110 21.03.10 - 20:28 Uhr

Huhu,

der weiße Belag hinterm Ohr sind (zumindest bei uns) Hautschuppen die durch Bakterien schon leicht zersetzt sind und dadurch auch leicht riechen.

Jan schwitzt leicht hinter den Ohren, da diese stark anliegen und so hat er diesen Belag schon nach etwa einem Tag.

Die gerötete Halsfalte kommt von ausgespuckter Milch, die die empdindliche Babyhaut reizt, wenn diese zu lange feucht ist.

LG Diana+Zoe 13.11.2007+Jan#niko 24.12.2009