Wochenplan in der Schule....

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von fairie76 21.03.10 - 19:16 Uhr

Hallo,
statt Hausis ins Hausaufgabenheft jede Woche zu schreiben bekommt mein Sohn einen Wochenenplan mit Aufgaben auf die er zu erledigen hat.
Leider kenne ich diese aufteilung nicht und bin oft Ratlos wie er sich das einteilen soll.
Die Lehrerin meint er soll jeden Tag max. 25 minuten Hausaufgaben machen.
Z.B: Deutsch Arbeitsheft, sind insgesammt 6 Kästchen, drei davon kreutzt die Lehrerin an, 3 muß mein Sohn ankreuzen,d.h. 3 Seiten muß er als Hausis in der Woche machen, pro Tag je 25 mi, damit die Lehrerin sieht wie weit er es schafft diese drei Seiten fertig zu bekommen...
Er geht in die 2. Klasse, und oft sitzt er länger an manchen Aufgaben.....
Wie gesagt er bekommt ein ganzes Blatt,(Matheaufgabe, Lesen,Sachkunde etc...) wo noch mehr drauf steht.Also ich finde dieses System zum#heul.Wer kennt sich noch damit aus und kann mir Ratschläge geben wie man sowas einteilt(als wär die Schule nicht kompliziert genug...)Also ich finde das ist absoluter Leistungsdruck!!!:-[Wer kann uns helfen?

Beitrag von musicalfever4 21.03.10 - 20:28 Uhr

Hallo,
ist das ein Wochenplan nur für Hausaufgaben? Ich kenne Wochenpläne (mit dem Namen) nur als Pläne für die ganze Woche, aber eben in der Schule und zu Hause. Das heißt, dass am Ende der Woche das alles fertig sein muss, aber in der Schule wird auch daran gearbeitet.
LG Petra

Beitrag von ohmama 21.03.10 - 20:29 Uhr

Hallo!

Wie Du ja schon geschrieben hast, soll er 25 Minuten Hausaufgaben machen und die Lehrerin möchte wissen, wie weit er in diesen 25 Minuten kommt.

Sprich: Du lässt ihn 25 Minuten effektiv (ohne Pausen, die rechnest Du ab) arbeiten und der Rest bleibt liegen.
So sieht die Lehrerin, was er schafft.

LG Bille

Beitrag von yasemin27 21.03.10 - 23:37 Uhr

huhu

meine kinder haben auch den wochenplan und müssen die unterschiedlichen arbeiten in der schule erledigen , was nicht geschafft wird , wird mit meistens einer bemerkung mit nach hause gegeben und als hausaufgaben erledigt .

das ist aber selten denn meist schaffen die kinder es in der schule

Beitrag von ohmama 22.03.10 - 11:05 Uhr

Du meinst einen Wochenplan für die Schulzeit, es gibt aber auch -wie bei uns- einen reinen Wochenplan ausschließlich für die Hausaufgaben.

Mein Sohn bekommt immer Dienstags einen Schnellhefter mit Hausaufgaben für die ganze Woche, die ER sich (Anfangs natürlich noch mit meiner Hilfe) selber einteilen und über die Woche verteilt erledigen muss.

Dienstags werden die Mappen dann sozusagen getauscht, er bekommt eine neue (die Kinder haben 2 im Wechsel) und die fertiggestellte gibt er bei der Lehrerin ab. Das ganze seit der 2. Woche der Grundschulzeit.