Angst/Hoffnung/Verunsicherung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von turbomaus 21.03.10 - 20:02 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin total durcheinander. Seit längerer Zeit versuchen wir ein Baby zu bekommen. Leider ohne Erfolg.
Als ich das letzte mal bei meiner FA war sagte mir diese dass wir auf einem guten Weg sind. Leider habe ich seit 3 Monaten keine Mens mehr gekriegt.
Diesen Monat habe ich aber deutlich einen ES gespürt, dies sagt auch die Tempi aus. Dieser war gestern vor drei Wochen.
Frage 1. Ist es möglich dass überhaupt ein ES stattgefunden hat?
Seit ein paar Tagen ist mir immer wieder übel und ich habe ganz fieses Ziehen im Unterleib. Mal rechts mal links mal beidseitig.....
Manchmal sticht es auch richtig und ich fühle mich total aufgebläht.....
Gestern hatte ich ganz komische Kopfschmerzen und habe den halben Tag verschlafen ohne am Freitag Party gemacht zu haben....
Ich bin auch total launisch und heule einfach manchmal so los, total ohne Grund.
Seit gestern schmeckt mir Coca Cola nicht mehr. Und usnere Limonade kann ich auch nicht mehr trinken....
Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht???
Vielen Dank fürs Zuhören und fürs Antworten

Beitrag von du-und-ich-plus-1 21.03.10 - 20:19 Uhr

Ähm...schon mal nen SST gemacht ;-)

Du bist drei Wochen nach ES müde #gaehn, launisch #aerger und heulst #heul ohne Grund? Dir schmeckt keine Cola mehr und dir ist übel???

Also ohne dir falsche Hoffnungen machen zu wollen, aber das hört sich echt nach ganz typischen SS-Anzeichen an.

Drück dir die Daumen #liebdrueck

Beitrag von turbomaus 21.03.10 - 20:23 Uhr

Ich glaub ich trau mich morgen. Es hat ja keinen Sinn, egal was rauskommt ändern kann man die situation doch nicht.
Ich würde mich sooooooooooooooo freuen........
nicht dass es jetzt falsch rüber kommt.
Falls es nicht geklappt hat wäre die Enttäuschung halt wieder riesengroß!

Beitrag von du-und-ich-plus-1 21.03.10 - 20:29 Uhr

Kann ich total verstehen. Bin NMT +1 und will auch morgen testen. Mein ZB sieht diese Monat so gut aus und ich mach mir schon irgendwie Hoffnungen. Und dann kommt der Gedanke: "Was wenn der Test negativ ist?"

Also...trauen wir uns doch beide morgen.

Ich drück uns ganz fest die Daumen. Vielleicht magst du ja Bescheid sagen, was rausgekommen ist.