11 Tage alt und Blähungen-Kümmelzäpfchen ok?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jessica.g1 21.03.10 - 20:22 Uhr

Hallo,

unsere Fiona hat wohl Blähungen. Sie tut mir richtig leid...Ich habe diese Kümmelzäpfchen von Wala zu Hause. Kann ich ihr die jetzt schon geben? Bin mal gespannt wie ich die sauber in 2 Teile trennen kann.

Hab sie bis jetzt im Fliegergriff getragen, Bäuchlein massiert, Beinchen gekreist... #schwitz Sie ist grad bei Papi aufm Bauch eingeschlafen.

#schwitz Blähungen kenn ich von unserer Großen quasi fast gar nicht.


Danke schonmal und liebs Grüßle

Beitrag von ephyriel 21.03.10 - 20:27 Uhr

eine hälfte zerbröselt IMMER!!! egal wie heiss du das messer machst... leider... wenn du sie nicht der länge nach sondern quer duchschneidest geht es besser. muss dann die stumpfe hälft "anspitzen".
kannst ihr schon geben! haben bei madlen auch immer super geholfen! meistens kommen sie aber recht schnell wieder raus:-p
zäpfchen rein popo zusammen zwicken und beine gerade nach unten. dann bleibt es bissi länger drin!

gute besserung

ephyriel

Beitrag von na-de06 21.03.10 - 20:53 Uhr

Hi!

Wir mussten auch schon so früh Kümmelzäpfchen geben.
Du bekommst sie geteilt indem du ein schafes Küchenmesser mit dem Feuerzeug heiß machst und ganz vorsichtig zerteilst. Ohne viel Druck und evtl. das Messer nochmal heiß machen.
Hat bei uns zu 80% geklappt das wir beide Hälften gebrauchen können.;-)
Probier es mal mit Baby-Kräuter-Tee von Alnatura von DM. Oder mit Lefax. Hat bei uns alles sehr gut geholfen.

Gute Besserung

LG Nadine und Lara (15Wochen)#verliebt

Beitrag von yorks 21.03.10 - 21:08 Uhr

Louis hat auch die 3 Monatskoliken. Bei uns hat leider nichts geholfen, habe so viel versucht um ihm zu helfen aber leider konnten wir nur für ihn da sein und ihn trösten. Aber du kannst es ja mal probieren:

- Fliegergriff (immer wieder mal ausprobieren, mal hilfts mal nicht)
- Fenchel- oder Bauchwohltee in die Milch mit unter mischen (klar geht nur wenn du nicht stillst)
- mit Windsalbe das Bäuchlein massieren (im Uhrzeigersinn)
- Fußmassage (auch im Uhrzeigersinn)
- Carum Carvi Zäpfchen geben (wir geben immer ein ganzes)
- wenn du Flasche gibst, dann kannst du Spezialnahrung geben (wir haben Aptamil Comfort)
- Baby aufs Knie legen oder auf eine Decke und ihm den Po versohlen ;-) (also nur ganz leicht auf den Po hauen, das löst oft Pupse)
- ohne Windel strampeln lassen (manche Babys können dann besser pupsen weil nichts stört)
- vor jeder Mahlzeit Sab Simplex, Lefax oder Espumisan (außer die Mahlzeiten erfolgen im Stundentakt)
- homöopathische Globuli
- warmes Kirschkernkissen auf den Bauch
- tagsüber in Bauchlage schlafen lassen (wenn Baby es mag, pupst sich leichter und wir mögen ja auch nicht gerade auf dem Rücken liegen wenn wir Bauchweh haben)
- Beinchen anwinkeln und kurz halten und/oder mit den Beinchen Fahrrad fahren

#blume

LG yorks mit Louis

Beitrag von tira72 22.03.10 - 11:27 Uhr

Hallo!

Unsere Tochter ist am 11.03.2010 geboren, hat auch Blähungen und die Hebamme hat uns Globolis empfohlen, die auch echt gut helfen. 3 x 5 Stk./Tag Colocynthis D6 in die Backentasche vom Baby stecken... die zergehen dann recht schnell. #schrei

LG
Bettina #blume