Wieso hast du das gemacht? Ja, weil---Ratlos!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von fallen-angel89 21.03.10 - 20:38 Uhr

Hallo,

mein Partner bringt gerade den Kleinen ins Bett. Kurz davor habe ich ihm noch etwas zu trinken gemacht und der kleine stand neben mir und habe ihn danach zu meinem Partner ins Schlafzimmer gebracht. Ich aus dem Schlafzimmer raus (ca 10 min sind vergangen) rieche ich das die Herdplatte angeschaltet ist (alter Herd wo die Platten sofort anfangen zu stinken und die Platte zu glühen wenn die Abdeckung noch drauf ist.
Ich hab den kleinen geholt und ihn erstmal geschimpft, ihm gezeigt und erklärt warum es gefährlich ist und er es nicht machen darf. Habe ihn auch gefragt wieso er denn das gemacht hat. Bei der Antwort wusste ich ehrlich gesagt nicht was ich noch sagen sollte: "Ja weil du hast mir trinken gemacht und da war es mir langweilig".

Wie hättet ihr auf einen solchen Satz reagiert?

Lg fallen-angel (mit Kind 3,5 Jahre alt)

Beitrag von schnuffinchen 21.03.10 - 21:01 Uhr

Was hast Du denn für eine Antwort erwartet?

Die Frage warum hast Du dies oder jenes gemacht ist für ein Kind in dem Alter viel zu abstrakt. Sie machen solche Dinge einfach, ohne sich vorher zu überlegen warum.

Dass sie es nicht machen sollen, müssen sie erst lernen, wir müssen es ihnen beibringen. Mit der Frage "Warum" kommst Du da nicht weit.

Er hat Dir doch eine gute Antwort gegeben. Wie Du da reagieren solltest? Im erklären, wie gefährlich das ist und ihn bitten, wenn es ihm langweilig ist vllt noch etwas zu spielen oder zu Dir zu kommen.

Beitrag von anyca 21.03.10 - 21:13 Uhr

Ich weiß auch nicht, was für eine Antwort Du da erwartet hast? Mist bauen tun Kinder ja oft aus Langeweile.

Hauptsache ist doch, daß das Kind begreift, daß es das nicht wieder tun darf und daß es einen Unterschied gibt zwischem harmlosen und echt gefährlichem Mist bauen.

Beitrag von trollmama 21.03.10 - 21:52 Uhr

Hallo!
'Warum hast Du das gemacht?' war schon einmal die falsche Frage!
Kinder in diesem Alter können darauf noch keine entsprechende Antwort geben.
Beim nächsten Mal frage 'Wie ist das passiert?'
Ach ja, und nicht vergessen: Dein Kind ist erst 3,5 Jahre! Da solltest Du mit einem Herdschutz dafür sorgen, daß er den Herd erst gar nicht anstellen kann!
Somit bist Du verantwortlich, nicht Dein Kind!
Viele Grüße
Trollmama

Beitrag von monaeaush 22.03.10 - 07:26 Uhr

Ich hätte mich für die Wahrheit bedankt, eine Alternative für den nächsten Langeweile-Schub genannt und gut ist.



Lg Mona

Beitrag von fallen-angel89 22.03.10 - 07:42 Uhr

Hallo,

danke für eure Antworten. Stimmt, ihr habt ja Recht. Habe das gleich hier reingesetzt kurz nachdem es passiert war. Die Frage war wirklich etwas unpassend für das Alter, aber klar ich wollte natürlich wissen wie er auf sowas kommt.
Ich habe ihm ja erklärt und gezeigt wieso er das nicht darf.


Lg und nochmals danke

Beitrag von ratz-u-ruebe 22.03.10 - 09:06 Uhr

Immerhin konnte Dein Sohn schon antworten !! :-p

Meine Tochter hat - auch in meinem Beisein und ohne dass ich es gemerkt habe- mit knapp 2 Jahren die Herdplatte angestellt. Leider stand der elektrische Milchaufschäumer drauf und nach ein paar Minuten roch es auf einmal komisch und wir hatten einen Schwelbrand...


Es ist mir bis heute ein Rätsel, wie das passieren konnte. Na ja, seitdem haben wir einen Induktionsherd und sie ist auch anderthalb Jahre später noch sehr vorsichtig mit Feuer. Nicht mal Kerzen hat sie gerne an.

Gott sei Dank war mein Mann lange genug bei der Feuerwehr und hat richtig reagiert - aber der Gestank im Haus war wirklich fürchterlich. Und ich bin dankbar, dass nicht mehr passiert ist.